Skip to main content

Gartner: "Ovi wird der größte Torjäger"

"Hall-Of-Famer" lobt Alex Ovechkin und rechnet mit historischer Tore-Ausbeute

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Autor

Nicht umsonst werden manche Stürmer in der NHL auch Scharfschützen genannt. Warum? Sie treffen ihr Ziel mit unglaublicher Präzision und sorgen somit für jede Menge Tore. Zu dieser Gattung zählt Washingtons Alex Ovechkin, der in 1019 NHL-Spielen schon 619-mal traf. Dass der Russe aber mehr kann als "nur" Tore schießen, stellte er in der Meister-Saison 2017/18 eindrucksvoll unter Beweis. Dafür erntete der Kapitän der Washington Capitals viel Lob von einem weiteren Scharfschützen: Mike Gartner sieht in Ovechkin sogar den größten Torjäger aller Zeiten.

Mehr anzeigen

New Jersey befindet sich im Abwärtsstrudel

Nach einem starken Saisonstart sehen sich die Devils den Widrigkeiten eines Abwärtstrends ausgesetzt

von Bernd Rösch @NHLde / NHL.com/de Chefautor

Klar kann man auch einmal auswärts bei den Winnipeg Jets verlieren, es ist auch nichts Ungewöhnliches, wenn man zu Gast bei den Toronto Maple Leafs beide Punkte liegen lässt oder an einem schlechten Abend, an dem einfach nichts gelingen will, von den Ottawa Senators sieben Tore eingeschenkt bekommt. Doch wenn das einem Team hintereinander passiert, auf einer Auswärtstour innerhalb von sechs Tagen, dann ist es bedenklich.

Mehr anzeigen

Verteidiger halten Predators-Serie am Laufen

Weber, Josi und Ekholm treffen in Dallas und sichern den achten Auswärtssieg in Folge

von Axel Jeroma @nhlde / NHL.com/de Autor

Dienstreisen bereiten der Belegschaft der Nashville Predators in dieser Saison besondere Freude. Im Anschluss an das 5:4 nach Verlängerung am Samstag bei den Dallas Stars artikulierte sich das in einer kollektiven Hüpfeinlage auf dem Eis. Sekunden zuvor hatte Mattias Ekholm den Siegtreffer im American Airlines Center erzielt und damit den achten Sieg im achten Spiel auf fremdem Terrain perfekt gemacht. Mehr Auswärtserfolge am Stück von Beginn der Hauptrunde an schafften nur die Buffalo Sabres (10, 2006/07) und die New Jersey Devils (9, 2009/10).

Mehr anzeigen

5. Powerranking: Enger zusammengerückt

Für manchen Titelaspiranten wird es brenzlig, auch im Powerranking dieser Woche

von Bernd Rösch @nhlde / NHL.com/de Chefautor

Die Bestenliste ist das wöchentliche Teamranking von NHL.com/de. Es spiegelt nicht immer den aktuellen Tabellenstand wider und ist eher auf eine langfristige Sicht angelegt. Statistiken und Teambilanzen beinhalten die Spiele von Samstag auf Sonntag.

Mehr anzeigen

Neuzugänge trumpfen bei Canadiens auf

Tomas Tatar und Max Domi schießen Montreal auf ein höheres Level

von Marc Rösch @nhlde / NHL.com/de Autor

Es waren noch 7:43 Minuten auf der Uhr, als das Spielgerät aus dem Gewühl zu Tomas Tatar kam. Er nahm die Scheibe am linken Bullykreis auf, umkurvte Vegas Golden Knights-Verteidiger Shea Theodore und überlistete Marc-Andre Fleury mit einem eigentlich missratenen Passversuch zum 5:4-Endstand. 

Mehr anzeigen

10.11. Spiel-Übersicht: Flames genügt ein Tor

Ein früher Treffer genügt Calgary zum Sieg, während bei der Partie Ottawa gegen Tampa Bay zehn Tore fallen

von Christian Göbel @DocGoebel / NHL.com/de Autor

Während in Los Angeles den Calgary Flames ein früher Treffer zum Sieg genügt, geht es bei Paciorettys Rückkehr nach Montreal hin und her. Das bessere Ende behalten die Canadiens für sich. Für die Maple Leafs ist die Niederlage bei den Boston Bruins eine neue Erfahrung, denn in dieser Saison hatten sie auswärts noch nicht verloren. Torreich wurde es in Tampa, wo die Senators eine Zehn-Tore-Partie im Schlussdrittel drehten.

Mehr anzeigen

Keiner ist vor Verletzungen gefeit

Dallas muss auf John Klingberg verzichten. Andere Teams haben vorgemacht, dass auch Spitzenspieler ersetzt werden können.

von Bernd Rösch @nhlde / NHL.com/de Chefautor

Als Patrick Marleau am Freitagabend das Eis der Scotiabank Arena betrat, bereitete er sich beim Warm-up auf seine 1591. NHL-Partie vor, der 98. für die Toronto Maple Leafs und seine 722. in Folge. Der 39-jährige Stürmer erfreut sich seit Jahren bester Gesundheit. Er ist neben Verteidiger Keith Yandle (727) von den Arizona Coytes und Phil Kessel (706) von den Pittsburgh Penguins einer von drei aktiven Spielern, die seit über 700 regulären Saisonpartien keine einzige Begegnung ihrer Mannschaft verpasst haben.

Mehr anzeigen

Brodeur erfreut über mehr Torhüter aus Europa

Die wachsende Zahl der Goalies vom alten Kontinent kommt laut einem der Besten aller Zeiten der NHL zugute

von Stefan Herget @nhlde / NHL.com/de Chefautor

Martin Brodeur ist ein Begriff im Eishockey und insbesondere in der NHL. Der heute 46-jährige Kanadier hat mit 691 Siegen die meisten aller jemals in der NHL aktiven Torhüter eingefahren und mit 125 Shutouts die meisten Spiele ohne Gegentor absolviert. Es besteht kein Zweifel daran, dass Brodeur nicht nur aus diesem Grund zu den besten Torhütern der NHL aller Zeiten gehört und an diesem Wochenende zurecht in die Hockey Hall of Fame in Toronto aufgenommen wird.

Mehr anzeigen

NHL.com/de diskutiert die künftigen Hall of Famer

Das Redaktionsteam schreibt, welche aktuellen NHL-Stars einmal in die Ruhmeshalle einziehen könnten

von Christian Göbel / NHL.com/de Autor

Während der Saison 2018/19 wird das Team von NHL.com/de jeden Freitag in der Rubrik "Writer's Room" wichtige Themen der Liga diskutieren und analysieren. In dieser Ausgabe: Die Hockey Hall of Fame und aktuelle Spieler, die dort einziehen könnten.
Das kommende Wochenende steht ganz im Zeichen der Aufnahme von vier Spielern und zwei Funktionären in die Hockey Hall of Fame. Besonders bei den Akteuren ist die Betrachtung im Nachgang klar. Die Legenden werden nach ihrem Karriereende verehrt und als die Besten ihrer Zeit gefeiert.

Mehr anzeigen

Skinner und Domi haben auf Anhieb eingeschlagen

Die Neuzugänge der Sabres und Canadiens kennen keine Anpassungsschwierigkeiten

von Bernd Rösch / NHL.com/de Chefautor

Selbst einem Profisportler, der zwar jeden Tag damit rechnen muss, fällt es nicht leicht, plötzlich seine vertraute Umgebung zu verlassen, da sich das Management dazu entschied, einen Spielertausch mit einem Liga-Kontrahenten auszuhandeln. Dann gilt es Koffer packen und Lebewohl sagen von liebgewonnenen Menschen, Freunden sowie von Teamkollegen, mit denen man sich jahrelang prächtig verstand.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.