Skip to main content

NHL Art Ross Trophy Gewinner

Top-Scorer seit 1918, Trophäe wurde erstmals 1948 verliehen

von NHL.com/de @NHLde

Die Art Ross Trophy ist eine jährliche Auszeichnung, die "an den Spieler, der die Liga in den Scorerpunkten am Ende der regulären Saison anführt" verliehen wird.

Ross, der langjährige Manager-Trainer der Boston Bruins, stiftete die Trophäe der NHL in 1947. Elmer Lach von den Montreal Canadiens war der erste Gewinner in 1948.

Wayne Gretzky gewann die Trophäe zum NHL-Rekord zehn Mal, inklusive sieben Mal in Folge von 1980/81 bis 1986/87. Gordie Howe und Mario Lemieux sind die nächsten mit sechs.

Wenn zwei oder mehr Spieler die Saison mit der gleichen Anzahl an Punkten beenden, dann wird die Trophäe in der folgenden Reihenfolge verliehen: 1. Spieler mit den meisten Toren; 2. Spieler mit den weniger absolvierten Spielen; 3. Spieler, die das erste Tor der Saison geschossen haben.

Video: Draisaitl holt 110 Punkte zum Gewinn der Ross Trophy

Art Ross Trophy Gewinner
  • 2020: Leon Draisaitl, Edmonton Oilers
  • 2019: Nikita Kucherov, Tampa Bay Lightning
  • 2018: Connor McDavid, Edmonton Oilers
  • 2017: Connor McDavid, Edmonton Oilers
  • 2016: Patrick Kane, Chicago Blackhawks
  • 2015: Jamie Benn, Dallas Stars
  • 2014: Sidney Crosby, Pittsburgh Penguins
  • 2013: Martin St. Louis, Tampa Bay Lightning
  • 2012: Evgeni Malkin, Pittsburgh Penguins
  • 2011: Daniel Sedin, Vancouver Canucks
  • 2010: Henrik Sedin, Vancouver Canucks
  • 2009: Evgeni Malkin, Pittsburgh Penguins
  • 2008: Alex Ovechkin, Washington Capitals
  • 2007: Sidney Crosby, Pittsburgh Penguins
  • 2006: Joe Thornton, Boston Bruins/San Jose Sharks
  • 2004: Martin St. Louis, Tampa Bay Lightning
  • 2003: Peter Forsberg, Colorado Avalanche
  • 2002: Jarome Iginla, Calgary Flames
  • 2001: Jaromir Jagr, Pittsburgh Penguins
  • 2000: Jaromir Jagr, Pittsburgh Penguins
  • 1999: Jaromir Jagr, Pittsburgh Penguins
  • 1998: Jaromir Jagr, Pittsburgh Penguins
  • 1997: Mario Lemieux, Pittsburgh Penguins
  • 1996: Mario Lemieux, Pittsburgh Penguins
  • 1995: Jaromir Jagr, Pittsburgh Penguins
  • 1994: Wayne Gretzky, Los Angeles Kings
  • 1993: Mario Lemieux, Pittsburgh Penguins
  • 1992: Mario Lemieux, Pittsburgh Penguins
  • 1991: Wayne Gretzky, Los Angeles Kings 
  • 1990: Wayne Gretzky, Los Angeles Kings 
  • 1989: Mario Lemieux, Pittsburgh Penguins
  • 1988: Mario Lemieux, Pittsburgh Penguins
  • 1987: Wayne Gretzky, Edmonton Oilers
  • 1986: Wayne Gretzky, Edmonton Oilers
  • 1985: Wayne Gretzky, Edmonton Oilers
  • 1984: Wayne Gretzky, Edmonton Oilers
  • 1983: Wayne Gretzky, Edmonton Oilers
  • 1982: Wayne Gretzky, Edmonton Oilers
  • 1981: Wayne Gretzky, Edmonton Oilers
  • 1980: Marcel Dionne, Los Angeles Kings
  • 1979: Bryan Trottier, New York Islanders
  • 1978: Guy Lafleur, Montreal Canadiens
  • 1977: Guy Lafleur, Montreal Canadiens
  • 1976: Guy Lafleur, Montreal Canadiens
  • 1975: Bobby Orr, Boston Bruins
  • 1974: Phil Esposito, Boston Bruins
  • 1973: Phil Esposito, Boston Bruins
  • 1972: Phil Esposito, Boston Bruins
  • 1971: Phil Esposito, Boston Bruins
  • 1970: Bobby Orr, Boston Bruins
  • 1969: Phil Esposito, Boston Bruins
  • 1968: Stan Mikita, Chicago Black Hawks
  • 1967: Stan Mikita, Chicago Black Hawks
  • 1966: Bobby Hull, Chicago Black Hawks
  • 1965: Stan Mikita, Chicago Black Hawks
  • 1964: Stan Mikita, Chicago Black Hawks
  • 1963: Gordie Howe, Detroit Red Wings
  • 1962: Bobby Hull, Chicago Black Hawks
  • 1961: Bernie Geoffrion, Montreal Canadiens
  • 1960: Bobby Hull, Chicago Black Hawks
  • 1959: Dickie Moore, Montreal Canadiens
  • 1958: Dickie Moore, Montreal Canadiens
  • 1957: Gordie Howe, Detroit Red Wings
  • 1956: Jean Beliveau, Montreal Canadiens
  • 1955: Bernie Geoffrion, Montreal Canadiens
  • 1954: Gordie Howe, Detroit Red Wings
  • 1953: Gordie Howe, Detroit Red Wings
  • 1952: Gordie Howe, Detroit Red Wings
  • 1951: Gordie Howe, Detroit Red Wings
  • 1950: Ted Lindsay, Detroit Red Wings
  • 1949: Roy Conacher, Chicago Black Hawks
  • 1948: Elmer Lach, Montreal Canadiens

*Führende beim Scoring seit der Einführung der Art Ross Trophy in 1948

  • 1947: Max Bentley, Chicago Black Hawks
  • 1946: Max Bentley, Chicago Black Hawks
  • 1945: Elmer Lach, Montreal Canadiens
  • 1944: Herb Cain, Boston Bruins
  • 1943: Doug Bentley, Chicago Black Hawks
  • 1942: Bryan Hextall, New York Rangers
  • 1941: Bill Cowley, Boston Bruins
  • 1940: Milt Schmidt, Boston Bruins
  • 1939: Toe Blake, Montreal Canadiens
  • 1938: Gordie Drillon, Toronto Maple Leafs
  • 1937: Dave Schriner, New York Americans
  • 1936: Dave Schriner, New York Americans
  • 1935: Charlie Conacher, Toronto Maple Leafs
  • 1934: Charlie Conacher, Toronto Maple Leafs
  • 1933: Bill Cook, New York Rangers
  • 1932: Busher Jackson, Toronto Maple Leafs
  • 1931: Howie Morenz, Montreal Canadiens
  • 1930: Cooney Weiland, Boston Bruins
  • 1929: Ace Bailey, Toronto Maple Leafs
  • 1928: Howie Morenz, Montreal Canadiens
  • 1927: Bill Cook, New York Rangers
  • 1926: Nels Stewart, Montreal Maroons
  • 1925: Babe Dye, Toronto Arenas
  • 1924: Cy Denneny, Ottawa Senators
  • 1923: Babe Dye, Toronto St. Pats
  • 1922: Punch Broadbent, Ottawa Senators
  • 1921: Newsy Lalonde, Montreal Canadiens
  • 1920: Joe Malone, Quebec Bulldogs
  • 1919: Odie Cleghorn, Montreal Canadiens
  • 1918: Joe Malone, Montreal Canadiens
 
Mehrmalige Gewinner:
  • Wayne Gretzky (10)
  • Gordie Howe (6)
  • Mario Lemieux (6)
  • Phil Esposito (5)
  • Jaromir Jagr (5)
  • Stan Mikita (4)
  • Bobby Hull (3)
  • Guy Lafleur (3)
  • Max Bentley (2*)
  • Charlie Conacher (2*)
  • Bill Cook (2*)
  • Sidney Crosby (2)
  • Babe Dye (2*)
  • Bernie Geoffrion (2)
  • Elmer Lach (2*)
  • Evgeni Malkin (2)
  • Joe Malone (2*)
  • Connor McDavid (2)
  • Dickie Moore (2)
  • Howie Morenz (2*)
  • Bobby Orr (2)
  • Dave Schriner (2*)
  • Martin St. Louis (2)

*Die besten Scorer bevor die Art Ross Trophy im Jahre 1948 erstmals vergeben wurde

Mehr anzeigen

Die NHL hat ihre Datenschutzrichtlinien mit Wirkung zum 27. Februar 2020 aktualisiert. Wir bitten Sie, diese sorgfältig durchzulesen. Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung von NHL-Websites oder anderen Online-Diensten stimmen Sie den in unserer Datenschutzrichtlinien und unseren Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken zu, einschließlich unserer Cookie-Richtlinie.