Skip to main content

Hischier bereit Devils in den Playoffs zu verstärken

Der Schweizer Center hat eine wichtige Rolle als Rookie inne

von NHL.com @mikemorrealeNHL / Redakteur

Nico Hischier erfüllt alles und sogar noch mehr von dem, was sich die New Jersey Devils vorstellten, als sie ihn an Nummer 1 beim NHL Draft 2017 ausgewählt haben.

Der Rookie-Center ist auf dem gesamten Spielfeld präsent, möchte unbedingt gewinnen und verhalf Taylor Hall zu NHL-Karrierebestmarken bei den Toren (39), Assists (54) und Punkten (93), während er die meiste Zeit der Saison mit ihm in der ersten Reihe spielte.

"Ich denke nur daran, dem Team zu helfen, damit es gewinnt", sagte Hischier. "Ich versuche, so viel wie möglich zu tun. Ich bin stolz darauf, Teil dieser Mannschaft zu sein, denn wir sind großartige Jungs, großartige Spieler und wir haben wirklich ein Ziel. Ich versuche, meinen Teil beizutragen, damit wir dieses Ziel erreichen."

 

[Ähnliches: Platz schaffen auf dem Cup für neue Helden]

 

Das Ziel ist selbstverständlich den Stanley Cup zu gewinnen. Hischier erhofft sich dazu etwas beitragen zu können. Für New Jersey beginnt die erste Runde der Stanley Cup Playoffs der Eastern Conference am Donnerstag in der Amalie Arena gegen die Tampa Bay Lightning (7 p.m. ET; NHLN, SN, TVA Sports, NHL.TV).

Noch nie hat ein Spieler, der bei einem NHL Draft an Nummer 1 gezogen wurde, in der darauffolgenden Saison den Stanley Cup gewonnen. 

Hischier hat schon New Jersey dabei geholfen, dass sie zum ersten Mal seit sechs Spielzeiten die Playoffs erreichten. Es wird erwartet, dass er aufgrund seines Talents und seiner bescheidenen Art in der Postseason eine wichtige Rolle für die Devils spielen wird.

Video: NJD@WSH: Hischier verwertet Maroons Zuspiel

"Wir sprechen hier über Jungs, die sich selbst motivieren. Das bedeutet sie lieben das Spiel, sie genießen das Training genauso wie den Wettbewerb", sagte Devils Trainer John Hynes. "In Hischiers Fall wurde die Saison keine Qual, weil er so viel Leidenschaft zeigt. Eishockey ist für Nico Hischier das Wichtigste im Leben."

Hynes sprach davon, dass Hischier unbedingt für den Gewinn der Calder Trophy als NHL-Rookie des Jahres in Betracht gezogen werden solle.

"Taylor Hall hatte ein großartiges Jahr, aber wenn du dir die Videos anschaust, unsere Spiele beobachtest, dann macht Nico Hischier all die undankbaren Jobs", sagte Hynes. "Er zieht vors Tor, er ist der erste Stürmer der zurückkommt, er ist gut am Bullypunkt und er kann den Puck verteilen."

Hischier, der alle 82 Spiele bestritt, wurde Zweiter der Devils bei den Punkten (52), Dritter bei den Toren (20) und Assists (32) und kam in jeder dieser Kategorien unter die Top 10 der NHL-Rookies. (Hall führte New Jersey in allen drei Kategorien an)

"Wenn wir über Nico sprechen, dann sprechen wir über einen 19-jährigen Jungen, der defensiv genauso gut sein könnte wie (New Jersey Stürmer) Travis Zajac und das ist der Grund, warum er in der Lage war, die Rolle auszufüllen, die er inne hatte", sagte Hynes. "Er ist ein Typ, den wir nicht beschützen." Vielleicht haben wir ihn Anfang des Jahres ein wenig abgeschirmt, aber dieser Kerl ist einfach rausgegangen."

Video: TBL@NJD: Hischier schießt per Rebound das erste Tor

Hall wurde von den Edmonton Oilers beim NHL Draft 2010 an Nummer 1 ausgewählt. Er sagte, dass es schwierig sei, seine Rookie-Saison (2010/11) mit der von Hischier zu vergleichen.

"Edmontons Team in meiner ersten Saison war nicht sehr gut und ich wurde in Spiel 65 verletzt und die Saison war für mich irgendwie gelaufen", sagte Hall, der es damals auf 42 Punkte (22 Tore, 20 Assists) in 65 Partien brachte. "Nico wurde als 18-jähriger Center ins kalte Wasser geworfen und auf ihn war in vielerlei Hinsicht Verlass. Er ist der Erste der zur Overtime rausgeht, er spielt im Penalty Killing. Es gibt eine Menge Verantwortung und ich denke, seine Persönlichkeit ist wirklich ein Gewinn. Er ist ein ziemlich entspannter Typ."

"Er weiß vielleicht nicht, wie wichtig er für unser Team ist, aber wir alle wissen es."

Hall spielte eine bedeutende Rolle für Rookie Connor McDavid bei Edmonton in der Saison 2015/16, als dem Center 48 Punkte (16 Tore, 32 Vorlagen) in 45 Spielen gelangen. Zwischen Hall und Hischier stimmt die Chemie ähnlich.

"McDavid spielt in einer eigenen Liga", sagte Hall. "Es gibt nur drei oder vier Spieler auf der Welt, die so gut sind wie er." Bei Nico hast du sofort Selbstvertrauen gesehen und für mich war seine Härte das Beste. Er geht dorthin, wo es weh tut, zieht vors Netz und er hat keine Angst seinen Körper einzusetzen und physisch zu spielen."

 

[Ähnliches: Hart Memorial Trophy statt Playoffs für McDavid]

 

Pittsburgh Penguins Mitte Sidney Crosby sagte, dass Hischier (1,86m; 80kg) einer der verantwortlichsten jungen Spieler in der Liga ist. Die Devils weisen in dieser Saison eine Bilanz von 3-0-1 gegen die Penguins aus.

"Man kann über all seine Offensivqualitäten sprechen, aber ich denke, dass er auf das eigene Drittel bedacht hat und auch defensiv gut spielt", sagte Crosby. "Daran muss sich ein junger Spieler immer erst gewöhnen. Man erkennt, dass er sich wirklich darauf konzentriert und er ist definitiv ein 2-Wege-Spieler."

Die Wettbewerbsfähigkeit ist eine von Hischiers vielen Stärken. Hynes sagte, er habe keine Probleme damit, Hischier bei einem wichtigen Bully, in einem Spiel, bei dem es kurz vor Schluss eng zugeht, auf das Eis zu schicken.

"Ich mag die engen Spiele und die Herausforderungen", sagte Hischier. "Es ist Teil meines Spielstils." Ich brauche das Kräftemessen. Ist das nicht der Fall, dann spiele ich nicht mein bestes Eishockey. In der NHL kannst du dir keine Auszeit erlauben. Du musst dich jede Sekunde in jedem Spiel behaupten und das versuche ich."

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.