Skip to main content

Spieltag Zusammenfassung 30.12.

Yannick Weber erzielt ersten Saisontreffer für Nashville und junge Torhüter feiern Shutouts

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Yannick Weber konnte beim 4-0 Erfolg seiner Nashville Predators bei den St. Louis Blues das 1-0 und damit nicht nur den ersten Treffer des Abends, sondern ebenso seinen ersten Saisontreffer erzielt. Er traf damit zum ersten Mal nach 80 Spielen ohne Tor.

Nach wie vor von außen zusehen muss sein Landsmann Mark Streit bei den Philadelphia Flyers. Mit dem angestrebten Comeback wurde es bei den San Jose Sharks nichts und auch die Partie ging mit 0-2 verloren.

Und das passierte noch in der NHL:

Hurricanes erneut zu Hause erfolgreich

RALEIGH - Die Carolina Hurricanes bauten ihre Punkteserie zu Hause in der PNC Arena mit einem 3-2 Sieg über die Chicago Blackhawks auf elf Spiele aus. Die Hurricanes (16-12-7) konnten zehn ihrer letzten elf Heimspiele und fünf ihrer insgesamt letzten sieben gewinnen. Außerdem waren sie nun drei Mal in Folge gegen die Blackhawks (23-11-5) erfolgreich.

Cam Ward war mit 27 Saves ein Garant des Sieges, den Elias Lindholm, Lee Stempniak und Jay Clement mit ihren Toren für Carolina sicherten. Michal Kempny mit seinem ersten NHL Treffer und Vinnie Hinostroza trafen für die Gäste, für die Scott Darling 25 Saves verbuchte. Chicago konnte nur eine ihrer letzten fünf Partien gewinnen und tritt so am Montag (19 Uhr MEZ) zum Bridgestone NHL Winter Classic 2017 in St. Louis an.

Video: CHI@CAR: Ward rettet spektakulär, verliert Helm

Saros hält Kasten der Preds gegen die Blues sauber

ST. LOUIS - Jusse Saros zeigte in seinem siebten Einsatz in der NHL 25 Saves und verbuchte so seinen ersten NHL Shutout beim 4-0 Sieg der Predators gegen die Blues im Scottrade Center. Der Schweizer Weber, Filip Forsberg und Viktor Arvidsson legten im zweiten Drittel mit drei Toren den Grundstein zum Erfolg von Nashville (16-14-6), die nach drei Niederlagen hintereinander nun die folgenden drei Auswärtsspiele gewannen.

Für die Blues (19-13-5) zeigte Torhüter Jake Allen elf Saves und wurde zu Beginn des dritten Drittels durch Carter Hutton ersetzt, der acht von neun Torschüssen hielt. Einzig Colin Wilson konnte ihn im Powerplay in der 49. Minute zum Endstand bezwingen.

Video: NSH@STL: Weber durch den Verkehr im 2.

Sharks Torhüter Dell mit erstem NHL Shutout

SAN JOSE - Aaron Dell machte 21 Saves zu seinem ersten NHL Shutout und die Sharks besiegten so die Flyers durch Tore von Patrick Marleau und Verteidiger Justin Braun mit 2-0. Die Sharks (23-12-1) haben durch ihren vierten Sieg in Folge und achten in den letzten neun Spielen einen Lauf. Außerdem besiegten sie die Flyers (20-14-4) zum fünften Mal hintereinander. Philadelphia blieb zum ersten Mal in dieser Saison drei Spiele in Serie ohne Punktgewinn.

Flyers Torhüter Steve Mason kam auf elf Saves im ersten Drittel, verletzte sich aber bei einem Zusammenprall mit Sharks Center Joe Thornton an der Hand und wurde ab dem zweiten Drittel durch Anthony Stolarz ersetzt, der in seinem vierten NHL Spiel 21 Saves verbuchte. Verletzt musste auch Sharks Verteidiger Marc-Edouard Vlasic raus, der kurz vor Schluss von einem Schuss im Gesicht getroffen wurde.

Canucks behalten in Verlängerung Oberhand

VANCOUVER - Henrik Sedin traf 58,1 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung zum 3-2 Sieg seiner Vancouver Canucks gegen die Anaheim Ducks. Sedin vollendete einen 2 auf 1 Konter mit Loui Eriksson, der ihn mit einem perfekten Pass bediente, als er mit einem Schuss unter die Latte Ducks Torhüter John Gibson keine Chance ließ.

Anaheim (18-12-8) verlor zum ersten Mal in dieser Saison ein Spiel, in dem sie nach 40 Minuten geführt hatten. Jack Skille erzielte in der 43. Minute den 2-2 Ausgleich, indem er seinen eigenen Nachschuss verwertete. Weiterhin traf Eriksson für die Canucks (16-18-3) und Torhüter Ryan Miller kam auf 24 Saves.

Ryan Getzlaf und Rickard Rakell hatten die Ducks zwei Mal in Führung gebracht und Gibson verbuchte 23 Saves für Anaheim, die nur eines ihrer letzten fünf Spiele gewinnen konnten.

Video: ANA@VAN: H. Sedin trifft in der Verlängerung

Topszene des Spieltags

Stempniak vollendete einen schönen Spielzug seiner Kollegen. Nachdem der frühere Blackhawks Center Teuvo Teravainen vom linken Flügel schoss, fälschte Sebastian Aho den Puck an Darlings linken Schoner ab, doch Stempniak war zur Stelle und staubte ab.

Stars des Abends

1.   Henrik Sedin (Vancouver Canucks)
2.   Jusse Saros (Nashville Predators)
3.   Aaron Dell (San Jose Sharks)

Gut zugehört

"Ich denke wir haben etwas Besonderes [daheim] während unserem Stanley Cup Jahr (2006) geleistet, aber das ist lange her. Wir genießen es. Wir haben Spaß. Es freut uns in die Arena zu kommen und zu spielen. Darauf wollen wir aufbauen und das fortsetzen." - Hurricanes Torhüter Cam Ward über die Siegesserie zu Hause

"Es war schön zum Sieg beigetragen zu haben. Wir wussten nach zwei Spielen in zwei Tagen nach St. Louis zu kommen würde kein einfaches Spiel werden und dass ich das erste Tor erzielen konnte ist wunderbar. Es war ein schöner Pass von [Craig] Smith. Wenn du diese Möglichkeit bekommst, dann musst du sie einfach machen." - Predators Verteidiger Yannick Weber

Was uns morgen erwartet

An Silvester geht es mit zwei Nachmittagspartien los. Buffalo tritt in Boston an und Washington in New Jersey. Danach kommt es zum direkten Duell der beiden Mannschaften mit den langen Siegesserien. Entweder endet die der Wild bei 12 oder die der Blue Jackets bei 14. Zum ersten Mal in der Geschichte der NHL treten zwei Teams mit zweistelliger Siegesserie gegeneinander an. Ansonsten finden acht weitere Begegnungen statt.

Alle Partien vom 31.12.2016:

Buffalo @ Boston, 13:00 ET
Washington @ New Jersey, 13:00 ET
Columbus @ Minnesota, 18:00 ET
NY Islanders @ Winnipeg, 19:00 ET
Montreal @ Pittsburgh, 19:00 ET
Carolina @ Tampa Bay, 19:00 ET
NY Rangers @ Colorado, 20:00 ET
Florida @ Dallas, 20:00 ET
Vancouver @ Edmonton, 22:00 ET
Arizona @ Calgary, 22:00 ET
San Jose @ Los Angeles, 22:30 ET

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.