Skip to main content

Drei Penguins äußern sich zu gleichen Themen

Carl Hagelin, Olli Maatta und Evgeni Malkin über die Saison, neue Leute und die erneute Titelverteidigung

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Die Saison 2017/18 steht in den Startlöchern. Zeit die Titelverteidiger zur Sprache kommen zu lassen. NHL.com/de hat Carl Hagelin, Evgeni Malkin und Olli Maatta zu den gleichen Themen befragt.

Was erwartest Du für die Saison?

Malkin: "Es war ein kurzer Sommer, der fast vorüber ist. Wir hatten drei Wochen Trainingscamp und sieben Vorbereitungsspiele. Ich gehe davon aus, dass die Mannschaft bereit ist. Morgen werden wir die Seite umblättern und eine neue Saison starten. Jeder hat das Eishockey vermisst. Die Stadt hat Eishockey vermisst. Die Jungs sind bereit. Natürlich wird es hart - jeder wird sein Bestes gegen uns geben. Aber wir müssen unser Niveau halten, qualitatives Eishockey spielen. Wir werden versuchen wieder zu gewinnen."

Video: NSH@PIT, Sp1: Malkins Schlagschuss bei Überzahl

Hagelin: "Wir hatten ein gutes Trainingscamp und sehen uns bereit für die kommenden Aufgaben."

Maatta: "Wir werden bereit sein. Es geht bei uns nur darum, sich wieder aufeinander einzuspielen. Wir sind eine gute Mannschaft. Es war bisher nur Vorbereitung, aber ich denke es lief gut."

Wie war Dein Sommer?

Malkin: "Wie immer, hatte etwas Ruhe und feierte. Dann flogen wir mit der Familie nach Russland und ich traf mich mit Freunden und wollte meine Eltern sehen. Danach begann ich mich auf die Saison vorzubereiten. Zuerst mit einigen jungen Spielern, dann kam Alex Radulov dazu. Wir haben auch mit ihm trainiert. Zunächst im Kraftraum, dann hatten wir auch etwas Eistraining. Ich war glücklich wie es lief, aber es war nicht viel Zeit, um zu relaxen. Es liegt viel harte Arbeit vor uns."

Hagelin: "Ich musste mehr an mir arbeiten als in der Vergangenheit, weil ich verletzt in den Sommer gestartet bin. Aber es war für mich ein guter Sommer, wenn auch kurz. Ich fühle mich erholt und mental darauf vorbereitet, dass die Saison starten kann."

Maatta: "Wir hatten weniger Zeit, aber das ändert nicht viel. Sommer heißt auch immer hart an sich zu arbeiten, um fit und in Form zu bleiben."

Glaubst Du das Triple ist möglich?

Malkin: "Wie soll es gehen nicht darüber nachzudenken, während wir hier sind, um es möglich zu machen. Das ist es, warum wir jeden Tag arbeiten. Wir wollen nicht damit aufhören zu gewinnen. Schon einen einzigen Stanley Cup zu gewinnen ist wirklich hart, aber drei Jahre in Folge sind wie eine unmögliche Mission. Aber nochmal, nicht viele Leute glauben, dass wir es letztes Jahr wiederholen könnten, also schauen wir, was dieses Jahr passiert. Ich denke es wird das gleiche werden: Wenige werden denken, dass es möglich ist, aber wir sollten daran glauben. Das ist das Wichtigste. Wir haben viel Erfahrung, einige großartige Spieler. Also warum nicht?

Hagelin: "Wir denken nicht so lange voraus. Aber das Ziel ist immer, ihn zu gewinnen. Wir sind ein Team, das das schon erreicht hat und deswegen wollen wir es wieder. Wir wollen ein Top-Team in der Liga sein, jedes Spiel gewinnen und das heißt automatisch Favorit auf den Stanley Cup."

Maatta: "Natürlich. Wir alle sind fokussiert auf diese neue Saison und wir wissen, dass es nicht einfacher werden wird, nur weil wir zweimal in Folge gewonnen haben. Es wird hart und schwer wie jedes Jahr, aber gleichzeitig haben wir den Anspruch zu gewinnen. Wir sind bereit dafür."

Letztes Jahr hatte sich das Team nicht viel verändert. Dieses Jahr ist es anders, viele neue Gesichter. Wird es schwieriger?

Malkin: "Sicher. Jedes Jahr will der General Manager seine Spieler behalten, aber es ist mit der Gehaltsobergrenze und anderen Überlegungen, die man anstellen muss, sehr schwierig. Wenn eine Mannschaft zweimal in Folge gewinnt, wollen die Spieler mehr Geld, bessere Konditionen. Wir sind in diesem Kreislauf, also ist es unheimlich schwierig denselben Kader drei Jahre hintereinander zu behalten. Neue Jungs kommen dazu, sie sind gute Jungs und fühlen sich bei uns schon heimisch."

Hagelin: "Manchmal sind Veränderungen gut. Natürlich haben wir ein paar gute Jungs abgegeben, aber auch welche dazu bekommen und die Jüngeren sind wieder ein Jahr älter. Insgesamt haben wir ein gutes Team und sind bereit für die neue Saison."

Maatta: "Wir haben einen Kern von Spielern, die seit Jahren hier sind. Sie sind das Gerüst dieser Mannschaft. Alles andere passiert nur dort herum. Wir haben nach wie vor einen sehr starken Kader, den es erstmal zu schlagen gilt."

Deine persönlichen Ziele für diese Saison?

Malkin: "Ich bin immer etwas zurückhaltend, wenn es um persönliche Ziele geht. Ich würde gerne versuchen in einer Saison 100 Punkte zu erreichen, ich würde wieder gerne die Liga anführen. Vielleicht hört sich das zu ambitioniert an, aber ich möchte die Messlatte nicht zu tief ansetzen. Es ist Voraussetzung gesund zu bleiben, also musst du deinen Körper gut auf die Saison vorbereiten. Insgesamt möchte ich sehr viel Eiszeit haben, produktiv und hilfsbereit auf beiden Seiten des Eises, genauso wie eine wahre Führungsperson in der Kabine sein. Das ist das, was die Leute normal von mir erwarten."

Video: PIT@CGY: Malkin vollendet Doppelpass im Powerplay

Hagelin: "Wichtig für mich ist es gesund zu bleiben und ich mich beweisen kann, dann kommt der Rest von alleine."

Maatta: "Wir haben einen guten Kader und viele gute Verteidiger. Das heißt für mich, jeden Abend alles zu geben und zu zeigen, dass ich in diese Mannschaft gehöre."

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.