Skip to main content

Draft 2019: Die besten Verteidiger

Moritz Seider, Bowen Byram, Victor Soderstrom und Philip Broberg unter den aussichtsreichsten Kandidaten

von Marc Rösch @NHLde / NHL.com/de Autor

Der NHL-Draft 2019 findet vom 21. bis 23. Juni in der Rogers Arena von Vancouver statt. NHL.com/de bietet dazu eine umfassende Berichterstattung über die spannendsten Themen an. In dieser Ausgabe blicken wir auf die besten Verteidiger im anstehenden Draft.

Gleich 14 Verteidiger wurden in der ersten Runde des NHL Draft des Vorjahres ausgewählt. Mit Nummer-1-Pick Rasmus Dahlin machten die Buffalo Sabres einen hervorragenden Fang. Der schwedische Verteidiger, den sie an der ersten Position überhaupt ausgewählt hatten, zahlte ihnen das Vertrauen in seiner Premieren-Saison mehr als zurück. Mit 44 Zählern war er der punktbeste Rookie-Verteidiger der Liga und gehört nun folgerichtig zu den Finalisten um die begehrte Calder Trophy für den besten Neuling der Saison.

Zwar dürften in diesem Jahr mit Jack Hughes und Kaapo Kakko zwei Stürmer ganz oben auf den Wunschlisten der NHL-Teams stehen, doch in deren Schatten haben sich auch einige Defensivspezialisten in Position gebracht.

Einer der aussichtsreichsten Kandidaten für einen frühen Pick ist zweifelsohne Moritz Seider. Längst ist der Durchstarter der DEL-Saison 2018/19 nicht mehr nur den deutschen Eishockey-Fans bekannt.

 

[Ähnliches: Seiders hochkarätige Saison beeindruckt Scouts]

 

Der Rechtsschütze absolvierte eine herausragende Rookie-Saison in der DEL. Auch eine mehrere Wochen währende Schulterverletzung konnte Seider nicht aus der Bahn werfen. In 29 Hauptrunden-Spielen für die Adler Mannheim sammelte er beachtliche sechs Punkte (zwei Tore, vier Assists). Anschließend steuerte er fünf Assists und eine Plus-6-Statistik in 14 Playoff-Spielen zur Meisterschaft der Adler bei.

Doch nicht nur in der Liga machte der 192 cm große und 94 kg schwere Verteidiger auf sich aufmerksam. Bei der Junioren-WM stellte er seine Leader-Qualitäten unter Beweis und führte die deutsche U21-Auswahl ungeschlagen zum Aufstieg in die Topdivision. 

Krönender Abschluss der wohl ereignisreichsten Saison seiner noch jungen Karriere war sicherlich die Teilnahme an der IIHF Weltmeisterschaft in der Slowakei. Seider brachte als fester Bestandteil der Hintermannschaft Deutschlands seine Klasse aufs Eis. Er überzeugte mit erstklassigen läuferischen und technischen Fähigkeiten und ließ sich auch von den erfahrenen Stürmern der namhaften Konkurrenz nie aus der Ruhe bringen.

Zu Seiders größten Widersachern gehören ein Kanadier, drei Schweden und ein Finne. Auf der Verteidigerposition werden Bowen Byram (WHL), Philip Broberg (SWE-2), Victor Soderstrom (SWE) und Ville Heinola (FIN) in den Abschlussrankings des NHL-Central-Scouting-Büros die größten Chancen eingeräumt.

Byram war in der abgelaufenen Saison der treffsicherste Verteidiger in der Western Hockey League. In 67 Hauptrunden-Spielen für die Vancouver Giants markierte der Linksschütze, der in der Rangliste nordamerikanischer Skater hinter Center Jack Hughes auf Nummer 2 geführt wird, 26 Tore.

Byram ist ein explosiver Spieler, der von seinen technischen Fähigkeiten lebt. Dass er sich nicht scheut, sich in Sturmläufe einzuschalten, bewies er in den Playoffs. Seine 26 Punkte (acht Tore, 16 Assists) in 22 WHL-Playoff-Spielen waren ligaweit der beste Wert. Seine vergleichsweise kleine Statur von 184 cm und 88 kg macht Byram mit seinem hervorragenden Spielverständnis wett.

Der Schwede Broberg ist der jüngste unter den Topkandidaten. Erst am 25. Juni und damit wenige Tage nach dem Draft feiert der 191 cm große und 91 kg schwere Linksschütze seinen 18. Geburtstag. Trotz seines jungen Alters konnte er sich schon bei den Herren festspielen.

Für den traditionsreichen Hauptstadtklub AIK absolvierte er 41 Spiele in der zweiten Liga Allsvenskan. Dabei gelangen ihm neun Punkte (zwei Tore, sieben Assists). Seinen Saisonhöhepunkt feierte der pfeilschnelle Schlittschuhläufer bei der U18-Weltmeisterschaft. Broberg schoss seine Landesfarben mit sechs Punkten (zwei Tore, vier Assists) in sieben Spielen zur Goldmedaille und wurde als bester Verteidiger des Turniers ausgezeichnet. Im offiziellen Ranking für internationale Skater wird er auf dem fünften Platz geführt und damit einen Rang vor Seider.

 

[Ähnliches: Die besten Stürmer im Draft 2019]

 

In seiner Entwicklung eine kleine Nasenspitze vor Broberg könnte sein Landsmann Victor Soderstrom liegen. Der Rechtsschütze absolvierte eine volle Spielzeit beim SHL-Klub Brynas IF. Soderstrom ist ein intelligenter Allrounder, der seine Verlässlichkeit schon auf höchstem Niveau unter Beweis gestellt hat. 

Als kluger Verteidiger, der seinen Körper einzusetzen weiß, könnte er einigen Vereinen gut zu Gesicht stehen. Das NHL-Central-Scouting-Büro lobt Soderstroms Qualitäten und führt ihn als besten internationalen Verteidiger. 

Wer sich etwas mehr Spektakel erhofft, der sollte auf Heinola setzen. Der Finne legte eine katapultartige Entwicklung hin und markierte sensationelle 14 Punkte (zwei Tore, zwölf Assists) in 34 Liiga-Spielen für seinen Klub Lukko. Zwar ist Heinola mit seiner Größe von 181 cm und seinem Gewicht von 82 kg nicht gerade mit Gardemaßen für einen Verteidiger ausgestattet, doch macht er diesen Nachteil mit anderen Qualitäten mehr als wett. Heinola ist ein moderner Verteidiger, der in Finnlands Profi-Liga schon bewiesen hat, dass er Spielmacher-Qualitäten besitzt und ein Spiel an sich reißen kann.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.