Skip to main content

Gartner: "Ovi wird der größte Torjäger"

"Hall-Of-Famer" lobt Alex Ovechkin und rechnet mit historischer Tore-Ausbeute

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Autor

Nicht umsonst werden manche Stürmer in der NHL auch Scharfschützen genannt. Warum? Sie treffen ihr Ziel mit unglaublicher Präzision und sorgen somit für jede Menge Tore. Zu dieser Gattung zählt Washingtons Alex Ovechkin, der in 1019 NHL-Spielen schon 619-mal traf. Dass der Russe aber mehr kann als "nur" Tore schießen, stellte er in der Meister-Saison 2017/18 eindrucksvoll unter Beweis. Dafür erntete der Kapitän der Washington Capitals viel Lob von einem weiteren Scharfschützen: Mike Gartner sieht in Ovechkin sogar den größten Torjäger aller Zeiten.

In einem elitären Kreis

Gartner ist einer von nur sieben Spielern, der es geschafft hat, mehr als 700 NHL-Tore in seiner Karriere zu schießen. Der heute 59-jährige Kanadier brachte es in 1432 Spielen auf 708 Tore für die Washington Capitals, Minnesota North Stars, New York Rangers, Toronto Maple Leafs und Phoenix Coyotes. Er befindet sich damit in einem elitären Kreis mit Phil Esposito (717 Tore), Marcel Dionne (731), Brett Hull (741), Jaromir Jagr (766), Gordie Howe (801) und Wayne Gretzky (894), dem größten aller Zeiten.

Video: WPG@WSH: Ovechkin versenkt Rebound zum 600. NHL-Tor

In diese Kategorie stuft Gartner schon jetzt Ovechkin ein. Der 33-jährige Russe steht aktuell bei 619 Toren und damit auf Rang 16 der Allzeit-Bestenliste. Gartner ist sich sicher: "Ovi wird wahrscheinlich als größter Torjäger in die Geschichte eingehen."

Gartner: "Ich habe jedes Spiel gesehen"

Gartner muss es wissen. Er selbst ist ein "Hall-Of-Famer", weiß, wie man Tore am Fließband produziert und auch er trug wie Ovechkin das Capitals-Trikot. Seine Aussage machte Gartner im Ramen des Hall of Fame Legends Classic in Toronto. Dabei zeigte er sich auch beeindruckt von Washingtons Playoff-Lauf in der vergangenen Saison.

"Ich habe jedes Spiel angeschaut, sie waren grandios", befand Gartner. "Ich habe mich sehr für die Spieler, aber vor allem für die Organisation und die Fans gefreut, die so lange auf einen Stanley Cup haben warten müssen. Und auch für Dick Patrick, der einer der Franchise-Besitzer ist und schon da war, als ich noch gespielt habe."

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Lob für Ovechkins Allround-Fähigkeiten

Dem Kapitän des Meisterteams, Ovechkin, stellte Gartner ein sehr gutes Zeugnis aus. "Es war eine Freude zu sehen, wie er gespielt hat: Er ist auch ins Backchecking gegangen, hat Schüsse geblockt. Er wurde oft dafür kritisiert, diese Dinge nicht zu tun - und die hat er jetzt gemacht. Ich habe mich auch sehr für ihn gefreut, dass er den Stanley Cup gewonnen hat. Er verdient Lob dafür und auch seine Teamkollegen und Trainer. Jeder hat seinen Teil zu diesem Erfolg beigetragen."

Aktuell ist Washington noch nicht auf Playoff-Kurs: Die Capitals haben drei Punkte Rückstand auf einen Wild-Card-Platz in der Eastern Conference. Den Titel zu verteidigen, wird kein leichtes Unterfangen, wie auch Gartner ahnt: "Es wird schwer, das zu wiederholen. Aber sie spielen gutes Eishockey, haben noch immer ein gutes Hockey-Team und sind nahezu unverändert zusammengeblieben."

 

[Ähnliches: 5. Powerranking: Enger zusammengerückt]

 

Ist Gretzkys Rekord möglich?

Mit einem überragenden Kapitän: Mit zwölf Saisontoren ist Ovechkin der Top-Torjäger der Caps und der zweitbeste Schütze in der gesamten NHL zusammen mit Patrick Kane (Chicago Blackhawks, 12 Tore), Timo Meier (San Jose Sharks, 12) sowie Jeff Skinner (Buffalo Sabres, 12) und hinter David Pastrnak (Boston Bruins, 16).

Um wirklich der beste Torjäger aller Zeiten zu werden, benötigt "The Great Eight" noch satte 275 Treffer. Selbst bei einer durchschnittlichen Saisonausbeute von 50 Toren bräuchte Ovechkin demnach noch fünfeinhalb Jahre, um diese Marke zu knacken. Der Russe wäre dann 38 Jahre alt. Nicht unmöglich, aber da in aller Regel die Torproduktion mit steigendem Alter abnimmt, dürfte das Anvisieren des zweiten Platzes von Howe mit fehlenden 182 Toren realistisch sein.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.