Skip to main content

McLellan als Kings Trainer engagiert

Er ersetzt Desjardins nachdem Los Angeles zum zweiten Mal in drei Saisons die Playoffs verpasst hat, Sturm bleibt Assistent

von NHL.com/de @NHLde

Die Los Angeles Kings haben sich auf einen Mehrjahresvertrag mit Todd McLellan als neuen Cheftrainer des Klubs geeinigt, gab am Dienstag Kings Vice President und General Manager Rob Blake bekannt.

Er ersetzt Willie Desjardins, der von den Kings entlassen wurde, nachdem sie in der regulären Saison auf eine Bilanz von 31-42-9 gekommen waren und sich zum zweiten Mal in drei Spielzeiten nicht für die Stanley Cup Playoffs qualifizieren konnten.

Assistenz-Trainer Dave Lowry wird nicht bleiben, aber Torhüter-Trainer Bill Ranford und der Mitte der Saison verpflichtete Marco Sturm werden zurückkehren. Es wird nicht erwartet, dass McLellan zunächst einen weiteren neuen Assistenten holt.

"Ich habe den Plan akzeptiert", betonte MacLellan auf der einberufenen Pressekonferenz am Mittwoch. "Ich kann geduldig sein, aber wenn es um Standards und Trainingsangelegenheiten geht ... da kann die Geduld schnell strapaziert werden."

McLellan ist der dritte Trainer der Kings, seit Darryl Sutter nach der Saison 2016/17 entlassen wurde. Desjardins ersetzte John Stevens am 4. November, nachdem die Kings mit einer Bilanz von 4-8-1 in die Saison gestartet waren. Desjardins kam mit Los Angeles auf eine Bilanz von 27-34-8.

"Ich glaube, dass die Art, in der das Spiel jetzt gespielt wird - die Fähigkeiten, die Geschwindigkeit und den Lauf des Spiels - wir müssen sehen, wie wir spielen und das anpassen", gab MacLellan einen kleinen Einblick in seine Erwartungen. "Ich denke, die alten Hunde müssen neue Tricks lernen."

McLellans Bilanz über elf Saisons mit den San Jose Sharks und Edmonton Oilers beläuft sich auf 434-282-90. Er wurde von den Oilers am 20. November gefeuert, nachdem er es in den ersten 20 Spielen seiner vierten Saison mit ihnen auf 9-10-1 gebracht hatte.

Seine Teams haben die Stanley Cup Playoffs sieben Mal erreicht, darunter sechs Mal die Sharks in seinen ersten sieben Spielzeiten mit ihnen. McLellans Playoff-Bilanz lautet 37-38.

Die Kings verpassten die Playoffs dreimal in fünf Saisons, seit sie 2014 (ebenso in 2012) zum zweiten Mal den Stanley Cup gewonnen haben.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.