Skip to main content

Diese Woche in der Centennial History

Willie O'Ree, erster schwarzer Spieler in der NHL. Patrick Roy, Dick Irvin setzen Meilensteine

von NHL.com @NHL / NHL.com

In der vergangenen Woche wurden in der NHL eine Menge Tore geschossen, ein Highlight war der 8-7 Overtimesieg der Pittsburgh Penguins gegen die Washington Capitals am Montag. Es war das torreichste Spiel in der Liga seit über fünf Jahren.

Als Teil der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Liga, wirft NHL.com jede Woche einen Blick zurück auf denkwürdige Momente. Hier sind einige Höhepunkte der Woche vom 15.-21. Januar:

15. Jan 2016: Patrick Kane von den Chicago Blackhawks erzielt drei Tore im Spiel gegen die Toronto Maple Leafs und kommt zu seinem ersten NHL-Hattrick in der regulären Saison, 32 Jahre nachdem ein anderer Star der Blackhawks, Torwart Tony Esposito seinen ersten NHL-Sieg und Shutout gegen die Pittsburgh Penguins im Chicago Stadium feiern konnte.

16. Jan. 1964: Gordie Howe überholt Maurice Richard als führenden All-time Scorer der NHL. Er war der neunte von zehn Spielern, der zu diesen Ehren kam.

16. Jan 2006: Elf Jahre nachdem er eines der spektakulärsten Tore in der NHL-Geschichte geschossen hat, kann es Alex Ovechkin immer noch nicht erklären.

17. Jan. 1996: Steve Yzerman ist der 22. Spieler in der Historie der NHL der 500 Tore erzielen konnte. Sein 500. schießt er im Powerplay beim 3-2 Sieg der Detroit Red Wings gegen die Colorado Avalanche in der Joe Louis Arena. Yzerman ist neben Gordie Howe der einzige Spieler, dem 500 Tore für die Red Wings gelungen sind.

18. Jan. 1958: Willie O'Ree schreibt Geschichte als er für die Boston Bruins das Eis des Montreal Forum betritt. Er wurde an diesem Abend zum ersten schwarzen Spieler, der eine NHL-Partie bestreitet.

18. Jan. 1964: Terry Sawchuk kommt zu seinem 95. NHL-Shutout. Er überholt damit den ehemaligen Schlussmann der Canadiens George Hainsworth auf dem ersten Platz der Ewigkeitsliste.

18. Jan. 2002: Luc Robitaille, seinerzeit für die Detroit Red Wings auf Torejagd, schießt seinen 611. NHL-Treffer und übernimmt die Führung in der All-time Liste bei den Linksaußen. Der bis dato führende Hall of Famer Bobby Hull hatte ein Geschenk für ihn parat.

19. Jan 1950: Dick Irvin kommt als erster Trainer auf 1000 NHL-Partien. Vom Erreichen des Meilensteins wurde wenig Notiz genommen und Irvins Sohn war nicht der Einzige, der davon nicht überrascht war.

20. Jan 2003: Colorado Avalanche Torwart Patrick Roys 29-Save Performance beim 1-1 Unentschieden gegen die Dallas Stars war etwas Besonderes, da er es als erster Torwart in der NHL auf 1000 Spiele gebracht hat.

21. Jan 1989: Wayne Gretzky überholt Marcel Dionne als Spieler mit den zweitmeisten Scorerpunkten in der NHL. Er erzielte ein Tor und drei Assists bei der 4-5 Niederlage der Los Angeles Kings gegen die Hartford Whalers im Civic Center und baute damit sein Punktekonto auf 1771 Zähler aus.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.