Skip to main content

Capitals Stars lieferten bei Stadium Series

Ovechkin mit einem Tor und drei Spieler mit drei Punkten sorgten für einen Sieg über die Maple Leafs

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Die Washington Capitals dominierten am Samstag im Coors Light NHL Stadium Series 2018 Spiel die Toronto Maple Leafs im Navy-Marine Corps Memorial Stadium und gewannen am Ende verdient mit 5:2.

Doch es war nicht nur das reine Ergebnis, das für die Hausherren zählte, sondern die Tatsache, dass ihre Leistungsträger auf großer Bühne lieferten. Das war in den letzten Jahren in den Stanley Cup Playoffs nicht immer der Fall und mit ein Grund für das stetige vorzeitige Scheitern. Zwar sind wir von der fünften Jahreszeit im NHL-Eishockey noch etwas mehr als einen Monat entfernt, doch es nährt zumindest die Hoffnung, die Capitals könnten in dieser Saison bereit sein.

Nicht Neues ist, dass Alex Ovechkin seinen 40. Saisontreffer erzielte und damit zum neunten Mal in seiner Karriere. Der russische Kapitän der Capitals wird dadurch der erst sechste Spieler in der NHL-Geschichte, der diese Marke in mindestens neun Spielzeiten erreichte. Den NHL-Rekord hält Wayne Gretzky mit 12 Spielzeiten und dahinter Marcel Dionne und Mario Lemieux mit zehn.

Video: TOR@WSH: Ovechkin erzielt sein 40. Saisontor

"Meine Reihenkollegen, meine Teamkollegen machen eine gute Arbeit", lobte Ovechkin. "Sie helfen mir ungemein. Ich muss nur meine Arbeit machen und den Puck reinmachen. Es funktioniert. 40 ist schön, aber 50 ist noch besser. Ich habe immer noch Zeit das zu erreichen."

Mit dem 598. Tor seiner NHL-Karriere rückt er außerdem näher an das sechste volle Hundert heran, einem weiteren Meilenstein. Zum siebten Mal in 13 NHL-Spielzeiten ist Ovechkin der erste Spieler der Saison, der die 40 Saisontreffer erreicht. Es handelt sich hierbei um einen neuen Rekord, nachdem Bobby Hull und Phil Esposito dieses Kunststück nur sechs Mal schafften.

"Ich denke nicht, dass man vom dem überrascht sein kann, was er tut oder wie er Tore schießt, weil es fühlt sich so an, als ob er alle Arten von Typen schon gezeigt hat", schwärmte T.J. Oshie über seinen Kapitän. "Und beeindruckend ist seine Konstanz. Er kommt wieder auf 40, es zeigt wie konstant er Tore schießt, Jahr ein, Jahr aus, Spiel für Spiel. Es gibt niemanden wie ihn, den ich jemals gesehen habe."

 

[Ähnliches: Capitals zünden Feuerwerk bei Open-Air Event]

 

Aber nicht nur Ovechkin überzeugte, sondern der gute Start von Washington, die von Beginn an präsent waren und nach dem 1. Drittel durch Tore von Nicklas Backstrom, Evgeny Kuznetsov und der Nummer 8 bereits mit 3:1 führten. Interessant auch, dass die Capitals auf beide Gegentore von Zach Hyman und Nazem Kadri innerhalb von weniger als 60 Sekunden mit einem eigenen Tor antworteten.

"Wir waren hier bereit zur richtigen Zeit", betonte Oshie. "Wir waren ruhig und gelassen. Von Beginn an waren wir präsent. Alles hatte Hand und Fuß und wir spielten ein wirklich komplettes Spiel. Es war nicht unser gewöhnliches heimisches Eis heute, aber es war unser heimisches Eis heute."

Video: TOR@WSH: Backstrom nutzt Kuznetsovs Pass im Powerplay

Mit Backstrom, Kuznetsov und Verteidiger John Carlson erzielten drei Caps-Spieler ein Tor und zwei Assists, also drei Punkte. Erst zum zweiten Mal nach dem Winter Classic 2009 (Hossa, Hudler, Rafalski, Zetterberg mit Detroit) konnten drei Spieler einer Mannschaft dies in einem Freiluftspiel erreichen. Es ist die Bestmarke in der NHL, die nun insgesamt 15 Spieler gemeinsam halten.

"Diese Jungs sind unsere Jungs", verdeutlichte Tom Wilson. "Seitdem ich hier bin haben uns die Superstars getragen und sie zeigen das jeden Abend."

Backstrom war an allen Toren im 1. Drittel beteiligt und wurde der erst zweite Spieler der Geschichte, dem drei Punkte in einer Periode eines Outdoor-Games gelangen. Blackhawks Stürmer Martin Havlat traf und bereitete zwei weitere Tore im 1. Drittel der 6:4-Niederlage gegen die Red Wings beim Bridgestone NHL Winter Classic 2009 im Wrigley Field in Chicago vor.

"Wir sehen, was ihr auch seht", merkte Oshie über Ovechkin, Backstrom und Kuznetsov an. "Wenn unsere Jungs ins Laufen kommen, dann sieht man, wie talentiert sie sind und es wird ein guter Abend für uns. Sie sind beschenkt mit dem, wozu sie in der Lage sind zu tun."

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.