Skip to main content

Vorstellung von Kandidaten für die Trading Deadline

Kevin Shattenkirk und Ben Bishop könnten schon vor dem 1. März wechseln

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Die NHL Trade Deadline ist am 1. März um 15:00 Uhr ET (21:00 Uhr MEZ). Einige prominente Namen werden bereits in der Gerüchteküche gehandelt. NHL.com/de wirft bis zum entscheidenden Tag jeden Dienstag einen Blick auf das Geschehen um das Ende der Wechselperiode.

Kevin Shattenkirk von den St. Louis Blues könnte aufgrund seiner Punkte einer der begehrtesten Verteidiger auf dem Free Agent Markt werden. Er befindet sich im letzten Jahr seines vier Jahre laufenden Kontraktes mit einem jährlichen Verdienst von 4,25 Millionen und könnte am 1. Juli zum unrestricted Free Agent werden.

Der 28-jährige US-Amerikaner markierte 42 Punkte in 60 Spielen dieser Saison und liegt damit Liga weit auf dem vierten Platz unter den Defensivspezialisten. Seine 284 Punkte in 470 Spielen seiner Karriere beweisen, dass es sich dabei um keine Eintagsfliege handelt.

Es ist schwer zu sagen, wie sich Shattenkirk in einer Mannschaft mit einer möglicherweise anderen Rolle einfügen würde, doch ein Interesse an ihm wird ohne Zweifel vorhanden sein. Ob ihn die Blues letztendlich abgeben, wird vom gebotenen Gesamtpaket abhängen.

Video: OTT@STL: Shattenkirk trifft mit einem Gewaltschuss

St. Louis, das aufgrund des Einzugs in das Western Conference Finale im vergangenen Jahr ernsthafte Ambitionen auf den Stanley Cup Sieg hegt, bislang aber in dieser Saison hinter den Ansprüchen zurück bleibt, könnte schwach werden, wenn die Gegenleistung entsprechend ausfällt und sie das Risiko gering einschätzen, ihn wieder längerfristig binden zu können.

Eine Option, die bei Ben Bishop außer Betracht zu sein scheint, nachdem die Tampa Bay Lightning den eigentlichen Ersatzmann Andrei Vasilevskiy mit einem jährlich über drei Millionen US-Dollar dotierten Vertrag ab der kommenden Saison ausgestattet haben.

Seitdem stehen die Zeichen auf Trennung mit dem Torhüter, der in zwei seiner drei Jahre in Tampa wegen starker gezeigter Leistungen für die Vezina Trophy als bester NHL Torhüter der Saison in der Auswahl war.

Allerdings sind die Lightning auf das Mitwirken von Bishop angewiesen, wenn sie ihn traden wollen, denn der 30-jährige Torhüter mit einem Jahresgehalt von 5,95 Millionen US-Dollar besitzt eine No-Movement Klausel.

Für den Erwerber verbleibt ein kleines Risiko, denn Bishops Saison läuft nicht optimal. Sein Gegentorschnitt von 2,60 ist sein schlechtester Wert seit der Saison 2012-13 und seine Fangquote von 91 Prozent die schlechteste seit der Saison 2011-12, damals noch in Diensten der Ottawa Senators.

Bishop ist derzeit nicht auf Topniveau, aber ein Wechsel könnte ihn erneut dazu anspornen. Für die meisten NHL Teams wäre er sicher eine Bereicherung. Dem Vernehmen nach soll das Interesse an ihm am Markt aber derzeit nicht groß sein.

Mehr anzeigen