Skip to main content

Thomas Vanek von Canucks zu Blue Jackets

Österreicher für Stürmer Jussi Jokinen und Tyler Motte an Columbus abgegeben

NHL.com @NHLdotcom

Thomas Vanek wurde am Montag von den Vancouver Canucks für die Stürmer Jussi Jokinen und Tyler Motte an die Columbus Blue Jackets abgegeben.

"Ich weiß nicht alle über sie, aber sie sind ein gutes Team", erklärte Vanek. Das haben sie in den letzten paar Jahren gezeigt. Besonders der Torhüter ist wichtig und Sergei Bobrovsky hat sie ein paar Mal in die Playoffs gebracht. Darauf freue ich mich am meisten."

Vanek, 34, unterschrieb am 1. September einen Vertrag über ein Jahr für $2 Millionen bei den Canucks und kann am 1. Juli zum Unrestricted Free Agent werden. Er kommt diese Saison auf 41 Punkte (17 Tore, 24 Assists) in 61 Spielen.

"Wir hätten lieber Draft Picks bekommen. Das ging aber nicht", sagte Vancouver General Manager Jim Benning. "Wir haben die nächstbeste Lösung gesucht und einen guten jungen Spieler geholt, der unseren Scouts gefällt."

Vanek wird zum zweiten Mal in Folge zur Deadline abgegeben. Die Detroit Red Wings holten ihn am 1. März 2017 von den Florida Panthers.

"Wirklich gute Teams haben in ihren ersten beiden Reihen etablierte Spieler die punkten, so wie Thomas Vanek", sagte Benning weiter. "Thomas ist exzellent in Überzahl und kann Tore schießen. Ich weiß nicht, ob es sein alter war, oder ein Bedarf an etwas anderem, aber er passt gut nach Columbus. Sie brauchen Hilfe im Powerplay und die kann er ihnen bringen."

Vanek, der im NHL Draft 2003 von den Buffalo Sabres an dritter Stelle gewählt wurde und zwei Mal mindestens 40 Tore in einer Saison erzielte, sammelte in 13 Saisons und 946 Spielen 738 Punkte (350 Tore, 388 Assists) für die Canucks, Panthers, Red Wings, Sabres, Minnesota Wild, Montreal Canadiens und New York Islanders. In 63 Playoff-Spielen machte er 34 Punkte (20 Tore, 14 Assists).

 

[Ähnliches: NHL Trade Deadline Bericht]

 

Jokinen, 34, erzielte diese Saison sieben Punkte (ein Tor, sechs Assists) in 46 Spielen für die Blue Jackets, Los Angeles Kings und Edmonton Oilers. Er unterschrieb vor der Saison einen Vertrag über ein Jahr bei den Oilers und wurde am 17. November an die Kings abgegeben. Dort machte er fünf Punkte in 18 Spielen, bevor er auf die Waiver-Liste gesetzt und am 17. Januar von den Blue Jackets geholt wurde.

"Ich werde mein Spiel durchziehen", stellte Vanek klar. Ich habe mich die ganze Saison gut gefühlt. Ich kann immer noch Tore schießen. Jetzt ist es wichtig anzukommen, die richtige Chemie mit den Teamkollegen zu finden und Siege einzufahren."

Jokinen kommt auf 553 Punkte (187 Tore, 366 Assists) in 937 Spielen und 13 Saisons.

Motte, 22, machte diese Saison fünf Punkte (drei Tore, zwei Assists) in 31 Spielen und 12 Punkte (sieben Tore, fünf Assists) in 64 NHL-Spielen in seiner Karriere.

"Wir wollen jünger und schneller werden. Wir wollen ein unangenehmer Gegner werden", erklärte Benning. "Dabei helfen uns Brendan (Leipsic) und Tyler, sie passen in das Muster, sind schnell, technisch gut und haben Kampfgeist. Sie sind vielleicht nicht groß und schwer, aber sie sind schwer in den Griff zu kriegen. Sie passen zu unseren starken, jungen Spielern. Wir werden weiter nach mehr Schnelligkeit, Technik und Jugend suchen."

Die Blue Jackets (31-26-5), die am Montag die Washington Capitals empfangen, halten derzeit die zweite Wild Card der Eastern Conference und liegen zwei Punkte vor den New York Islanders.

Die Canucks (24-31-7), die am Montag bei den Colorado Avalanche zu Gast sind, liegen 18 Punkte hinter den Calgary Flames und der zweiten Wild Card der Western Conference.

"Wir haben uns Mühe gegeben", sagte Benning. "Ich hatte Kontakt zu jedem Team der Liga. Wir hätten gerne mehr Picks gehabt. Das gelang uns nicht, aber das kann vor dem Draft noch werden."

Blitzanalyse: Der Gewinner dieses Transfers dürften die Blue Jackets und Vanek sein. Columbus hat in ihm einen erfahrenen Spieler, der immer noch weiß wo das Tor steht und im Angriff immer für Gefahr sorgen kann. Vanek hat mit den Blue Jackets eine echte Chance auf die Playoffs, die die Canucks wohl kaum bieten können.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.