Skip to main content

Spieltag kompakt vom 25. Februar

Quick glänzt bei Rückkehr mit 32 Saves, Greiss erlebt Debakel bei 7-0 Niederlage gegen Islanders

von Marc Rösch / NHL.com/de Autor

Los Angeles Kings Keeper Jonathan Quick bewies gegen die Anaheim Ducks, dass er wieder der alte ist. Er glänzte bei seiner Rückkehr in den Kasten der Kings mit 32 Saves gegen die Ducks. Einen Rückschlag auf dem Weg zum Divisionstitel mussten die Washington Capitals hinnehmen. Sie unterlagen den Nashville Predators deutlich mit 5-2.

Quick gewinnt bei Rückkehr gegen Ducks
LOS ANGELES -- Jonathan Quick bestritt am Samstag sein erstes Spiel für die Los Angeles Kings seitdem er sich bei der 2-1 Niederlage zum Saisonauftakt schwer verletzt hatte. 59 Partien musste er von der Tribüne zusehen. Quick feierte einen Einstand nach Maß und machte gegen die Anaheim Ducks 32 Saves beim 4-1 Heimsieg. Die Ducks konnten kein Kapital daraus schlagen, dass sie im ersten Spielabschnitt durch Andrew Cogliano (17. Spielminute) in Führung gingen. Nach einem torlosen Mittelabschnitt brachten die Kings das Staples Center im Schlussdrittel zum überkochen. Tyler Toffoli drehte das Spiel mit zwei Treffern innerhalb knapp vier Minuten. Dustin Brown und Jeff Carter legten zum 4-1 Endstand nach.

Video: ANA@LAK: Quick verlässt Torraum für Save

Predators bezwingen Capitals
NASHVILLE -- Die Nashville Predators entzückten das heimische Publikum in der Bridgestone Arena mit einem 5-2 Sieg gegen die Washington Capitals. Gegen die Presidents Trophy-Gewinner des Vorjahres spielten die Predators beherzt auf und drehten einen 1-0 Rückstand nach dem ersten Drittel. Capitals Tom Wilson buchsierte die Scheibe nach 1:12 Minuten als erster in den gegnerischen Maschen. Doch das Spiel nahm nicht seinen vorhergesagten Lauf. Die Predators brannten ein regelrechtes Feuerwerk ab und ließen den Puck in den verbliebenen zwei Dritteln selbst fünf Mal im Netz zappeln. Filip Forsberg war dabei mit sieben Punkten (2 Tore, 5 Assists) auffälligster Offensivspieler. Forsberg ist der erste Akteur seit Michael Grabner (13.10.2011) der sieben Punkte in einem Spiel erzielte. Philip Grubauer markierte 21 Saves, Juuse Saros konnte 24 Schüsse für die Predators abwehren. 

Video: WSH@NSH: Forsberg mit Schlagschuss vom Kreis

Blue Jackets überrenen Islanders
COLUMBUS -- Viel zu hoch hingen am Samstag die Trauben für die New York Islanders bei ihrem Gastspiel in der Nationwide Arena. Mit 7-0 fertigten die heimischen Columbus Blue Jackets die angereisten Islanders humorlos ab. Josh Anderson und Nick Foligno trafen jeweils doppelt für ihre Farben und Torhüter Joonas Korpisalo gab sich mit 24 Saves keine Blöße. Hingegen erlebte Thomas Greiss ein persönliches Debakel. Drei von 17 Schüssen ließ er im ersten Abschnitt passieren, danach durfte sein Ersatzmann Jean-Francois Berube ran. Dieser fing sich bis zum Spielende vier weitere Tore und machte 24 Saves. 

Rangers Derbysieger gegen Devils 
NEWARK, N.J. -- Im kleinen Derby gegen den Rivalen von der anderen Seite des Flusses setzten sich die New York Rangers knapp mit 4-3 nach Verlängerung durch. Mika Zibanejad erzielte nach 1:16 Minuten in der Verlängerung den entscheidenden Treffer gegen die New Jersey Devils. Für Zibanejad war dies der erste Sietreffer der laufenden Saison. Er musste insgesamt 25 Spiele wegen einer Knieverletzung pausieren. Von Beginn an gaben die Rangers den Ton an. Folgerichtig gingen sie bis zum Ende des ersten Abschnitts durch Treffer von Chris Keider (7. Spielminute) und Oscar Lindberg (18.) in Führung. Doch ihnen entglitt die Partie und die Hausherren kamen immer besser ins Spiel. Antti Raanta, der bei den Rangers zwischen den Pfosten stand, machte insgesamt 35 Saves. Devils Keeper Corey Schneider wehrte 36 Schüsse ab. 

Canadiens bestehen gegen Matthews und die Maple Leafs
Toronto -- Andrew Shaw besorgte den Montreal Canadiens am Samstag nach 1:06 Minuten in der Verlängerung einen 3-2 Sieg gegen die Toronto Maple Leafs. Obwohl Torontos Youngster Auston Matthews das heimische Publikum im Air Canada Centre mit zwei Toren zum Kochen brachte, gingen die Maple Leafs am Ende leer aus. Neben Shaw, der in der Verlängerung vollendete, brachten Max Pacioretty (28. Spielminute) und Alex Galchenyuk (37.) die Gäste im Mittelabschnitt auf die Siegerstraße. Bei den Canadiens hütete Carey Price das Tor. Er machte 32 Saves. Frederik Andersen konnte sich als Schlussmann der Maple Leafs mit 25 Saves auszeichnen. 

Video: MTL@TOR: Matthews erzielt seinen 30. Saisontreffer

Sabres scheitern an Avalanche
DENVER -- Von drei Gegentoren im Eröffnungsdrittel erholten sich die Buffalo Sabres nicht mehr. Am Ende mussten sie sich im Pepsi Center mit 5-3 gegen die Colorado Avalanche geschlagen geben. Jeremy Smith, der das Tor des Tabellenschlusslichts hüten durfte, zeichnete sich mit 32 Saves aus und fuhr den ersten Sieg in seiner NHL-Karriere ein. Smith, 27, durfte starten, weil die Etatmäßige Nummer 1 Calvin Pickard einen steifen Nacken hatte. Gabriel Landeskog war der auffäligste Spieler auf Seiten der Avalanche. Er erzielte zwei Tore und einen Assist. Mikhail Grigorenko, Tyson Barrie und Blake Comeau erzielten die weiteren Tore.

Penguins gewinnen in Stadium Series
PITTSBURGH -- Die Pittsburgh Penguins setzten sich beim Coors Light NHL Stadium Series 2017 Spiel im Heinz Field mit 4-2 gegen die Philadelphia Flyers durch. In ihrem letzten Auftritt im Heinz Field am 1. Januar 2011 mussten die Penguins eine herbe 3-1 Niederlage gegen die Capitals hinnehmen. Nun liegt ihre Bilanz im Heinz Field bei 1-1-0. Kapitän Sidney Crosby ließ es sich nicht nehmen, in der 12. Spielminute selbst ein Tor zu erzielen und damit den Sieg einzuleiten. Nick Bonino (27. Spielminute), Matt Cullen (42.) und Chad Ruhwedel (55.) legten für die Hausherren nach. Goalie Matt Murray machte 36 Saves für die Penguins, Michal Neuvirth parierte 25 Schüsse für die Flyers.  

Video: PHI@PIT: Crosby versenkt Guentzels schöne Vorlage

Sharks beißen Canucks
VANCOUVER -- Am Samstag bewiesen die San Jose Sharks in der Rogers Arena, dass sie die deutlich gefährlicheren Meeresbewohner als die Vancouver Canucks sind. Mit 4-1 setzten sie sich klar durch und machten einen großen Schritt in Richtung Pacific Division Meisterschaft. Fünf Punkte trennen die Sharks nun von den Verfolgern aus Edmonton und Anaheim. Vier verschiedene Schützen trafen für die Sharks gegen die Canucks. Patrik Marleau, Mikkel Boedker, Logan Couture sowie Tomas Hertel schlossen Angriffe der Gäste erfolgreich ab. Martin Jone machte 35 Saves beim zehnten Sieg in Folge in Vancouver. Ryan Miller konnte 22 Schüsse für die Canucks abwehren.

Stars des Abends
Filip Forsberg (Nashville Predators)
Joonas Korpisalo (Columbus Blue Jackets)
Jonathan Quick (Los Angeles Kings)

Topszene des Spieltags
Bei Adam Clendenings Tor zum zwischenzeitlichen 3-3 in der Partie der Rangers gegen die Devils, schirmte Kreider den Puck sehenswert vor Devilsverteidiger Ben Lovejouy ab, lief hinter das Tor. Danach passte er mustergültig zu Clendening in den Slot. Dieser ließ sich nicht lange bitten und erledigte seinen Teil bravourös.  

Gut zugehört
"Heute war eindeutig nicht unser Tag. Was mich jedoch am meisten enttäuscht ist, dass wir so wie wir spielten, nicht mal selbst eine Chance gegeben haben. Es waren nicht nur Fehler oder so. Wir waren ein dankbarer Gegner", Islanders Kapitän John Tavares

"Es fühlt sich großartig an. Das ist die Zeit des Jahres, in der wir aufs Gaspedal drücken und für die engen Spiele bereit sein müssen. Das Team spielte großartig, Price war stark und die zwei Punkte bringen uns in die richtige Richtung", Canadiens Andrew Shaw

Was uns morgen erwartet
Leon Draisaitl reist mit seinen Edmonton Oilers nach Nashville, wo sie in der Bridgestone Arena von den Predators empfangen werden. Mit einem unverhofft deutlichen Sieg gegen die Capitals haben diese Selbstbewusstsein getankt und werden den Oilers einen erbitterten Kampf liefern.

Alle Partien vom 26. Februar 2017:

Boston @ Dallas 12:30 PM ET
Calgary @ Carolina 3:00 PM ET
Edmonton @ Nashville 5:00 PM ET
Columbus @ NY Rangers 5:00 PM ET
St. Louis @ Chicago 7:30 PM ET
Ottawa @ Florida 7:30 PM ET
Buffalo @ Arizona 8:30 PM ET

Mehr anzeigen