Skip to main content

3.11. Spiel-Übersicht: Meier überragend

Der Schweizer traf erneut für Sharks doppelt und Thomas Greiss feiert einen Shutout

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Die deutschsprachigen Spieler Timo Meier, Roman Josi und Thomas Greiss standen in den Spielen ihrer Mannschaften am Samstag im Fokus.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht:

Buffalo zerlegt die Senators

Mit 9:2 gewannen die Buffalo Sabres (7-5-2) ihr Heimspiel gegen die Ottawa Senators (5-6-2). Jeff Skinner mit zwei Toren und Jason Pominville in seinem 1.000. NHL-Spiel mit zwei Toren und einer Vorlage waren die Matchwinner.

Lightning gewinnen bei den Canadiens

Die Tampa Bay Lightning (9-3-1) behielten mit 4:1 bei den Montreal Canadiens die Oberhand. Steven Stamkos erzielte zwei Treffer zum Sieg seiner Farben und Anton Stralman bereitete drei Tore vor.

Oilers in Detroit erfolgreich

Die Edmonton Oilers (8-4-1) bezwangen die Detroit Red Wings (4-8-2) in ihrer Arena. Kyle Brodziak traf doppelt für die Kanadier. Leon Draisaitl und Tobias Rieder blieben ohne Scorerpunkt.

Video: EDM@DET: McDavid und Chiasson Zusammenarbeit zum Tor

Greiss mit Shutout im Derby

Die New York Islanders (8-4-1) kamen in ihrem Heimspiel gegen den Lokalrivalen New Jersey Devils (5-5-1) zu einem 3:0-Sieg, ihrem fünften Erfolg in Serie. Thomas Greiss feierte im Tor mit 35 Saves seinen ersten Shutout der Saison.

Video: NJD@NYI: Greiss wehrt Halls große Torchance ab

Toronto lässt Pittsburgh keine Chance

Die Toronto Maple Leafs (9-5-0) bezwangen die Pittsburgh Penguins (6-3-3) in deren Arena mit 5:0. Morgan Rielly konnte seine Saisontore fünf und sechs feiern, während sich Torhüter Frederik Andersen mit 31 Saves schadlos hielt und den Shutout feierte.

Dallas in der Verlängerung gegen Washington Sieger

Die Dallas Stars (8-5-0) entführten durch den Siegtreffer von Jason Dickinson nach 3:17 Minuten in der Verlängerung zwei Punkte von den Washington Capitals (5-4-3). Dallas gewann das dritte Spiel in Folge und bleibt der Angstgegner der Capitals mit einer Bilanz von 23-2-6 in den direkten Duellen seit der Saison 1996/97.

Video: DAL@WSH: Benn zieht zum Tor und trifft

Blues unterliegen den Wild

Die St. Louis Blues (4-5-3) zogen mit 1:5 zu Hause gegen die Minnesota Wild (8-3-2) den Kürzeren. Eric Staal traf zu seinem 400. NHL-Tor und wurde der 96. Spieler in der NHL-Geschichte, der diese Marke erreichte. Nick Seeler erzielte sein erstes NHL-Tor und bereitete zwei weitere Tore vor. Die Wild haben sieben ihrer letzten acht Spiele gewonnen.

Josi wird zum Matchwinner gegen Bruins

Verteidiger und Kapitän Roman Josi führte die Nashville Predators (11-3-0) mit seinem Treffer und dem einzigen an diesem Abend in der Bridgestone Arena, zum 1:0-Sieg über die Boston Bruins (7-4-2). Der Schweizer traf nach schöner Einzelleistung in der 15. Minute. Der erst kürzlich wiedergenesene Pekka Rinne feierte mit 26 Saves einen Shutout.

Video: BOS@NSH: Josi lässt Verteidigung stehen und trifft

Vegas zu Null gegen Carolina

Die Vegas Golden Knights (6-7-1) gewannen gegen die Carolina Hurricanes (6-6-2) in ihrer T-Mobile Arena mit 3:0. Brad Hunt (15.), Ryan Reaves (23.) und William Carrier (44.) waren die Torschützen. Marc-Andre Fleury holte sich mit 34 Saves den Shutout zur vierten Niederlage der Hurricanes in Folge.

Calgary besiegt Chicago

Die Calgary Flames (9-5-1) schickten die Chicago Blackhawks (6-6-3) mit 5:3 nach Hause. Sean Monahan erzielte zwei Tore für die Flames, während auf der anderen Seite Jonathan Toews sein 300. Tor für die Blackhawks markieren, doch die fünfte Niederlage in Folge seiner Farben nicht verhindern konnte.

Los Angeles mit zwei Unterzahltoren zum Erfolg

Die Los Angeles Kings (4-8-1) waren zwei Mal in Unterzahl innerhalb einer Strafzeit erfolgreich und legten so den Grundstein zum 4:1-Erfolg über die Columbus Blue Jackets (7-6-0) im Staples Center. Anze Kopitar und Dustin Brown trafen 59 Sekunden entfernt zum 3:1 und 4:1.

Video: CBJ@LAK: Kopitar erzielt ein Unterzahltor

Timo Meier bringt Sharks erneut den Sieg

Die San Jose Sharks (7-4-3) behielten gegen die Philadelphia Flyers (6-7-1) mit 4:3 nach Verlängerung in ihrem SAP Center die Oberhand. Der Schweizer Timo Meier erzielte seine Saisontreffer zehn und elf und sorgte mit seinem zweiten Tor des Abends nach 13 Sekunden in der Overtime für die Entscheidung. Joe Thornton kam zu seinem ersten Saisontreffer, indem er in der 56. Minute zum 3:3 ausglich und so die Zusatzschicht ermöglichte.

Video: PHI@SJS: Meier gewinnt es 13 Sekunden in der Overtime

Stimmenfang / Aufgeschnappt

"Der beste Teil war, dass die Fans voll mitgegangen sind. Es war eine Stimmung in der Arena, die ich hier so noch nie erlebt habe. Das war wirklich cool, die Gesänge und dann 'Sweet Caroline' am Ende. Das war echt klasse."- Sabres-Stürmer Kyle Okposo über den 9:2-Sieg gegen Ottawa.

"Wir spielen in diesem Jahr sehr strukturiert, treten als Team auf und jeder bringt sich entsprechend ein. Es ist immer schön, wenn man keine fünf oder sechs Tore jeden Abend rein bekommt. Es läuft gut und jeder ist glücklich. Wir genießen das Eishockey gerade in vollen Zügen." - Thomas Greiss über den Sieg der Islanders

Die 'Three Stars' des Abends:

1st Star: Jason Pominville, Buffalo Sabres (2 Tore, 1 Assist)
2nd Star: Thomas Greiss, New York Islanders (35 Saves, Shutout)
3rd Star: Frederik Andersen, Toronto Maple Leafs (31 Saves, Shutout)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.