Skip to main content

27.3. Spiel-Übersicht: Hattricks für Vanek und Tanev

Thomas Vanek und Brandon Tanev treffen dreimal, Staal und McDavid machen ihr 40. Saisontor

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Thomas Vanek von den Columbus Blue Jackets und Brandon Tanev von den Winnipeg Jets durften sich jeweils über einen Hattrick freuen und verhalfen damit ihren Teams zu wichtigen Siegen. Für die Nashville Predators, die ihren Vorsprung als Tabellenerster verteidigten, traf der Schweizer Roman Josi.

Vanek mit Hattrick bei Sieg der Blue Jackets

Die Columbus Blue Jackets gewannen bei den Edmonton Oilers mit 7:3, dabei erzielte der Österreicher Thomas Vanek drei Tore. Die weiteren Treffer steuerten Artemi Panarin, Boone Jenner, Cam Atkinson und Markus Nutivaara bei. Zuvor waren die Oilers durch Ryan Nugent-Hopkins, Connor McDavid und Drake Caggiula 3:0 in Führung gegangen. Für McDavid war es das 40. Saisontor, was seit 1991 keinem Spieler der Oilers mehr gelungen war. Außerdem knackte der Kapitän zum zweiten Mal in Folge die Marke von 100 Punkten. Vanek erzielte seinen elften NHL-Hattrick - nur vier aktiven Spielern gelangen noch mehr.

Video: Vanek schießt Drei zu seinem 11. NHL-Hattrick

Tanev führt Jets zum Sieg

Die Winnipeg Jets holten mit einem 5:4-Heimsieg gegen die Boston Bruins nach Penaltyschießen ihren sechsten Zweier in Folge. Brandon Tanev erzielte dabei einen Hattrick und Connor Hellebuyck holte seinen 40. Saisonsieg. Das vierte Tor der Jets schoss Joe Morrow. Im Penaltyschießen entschied Patrik Laine das Spiel. Ryan Donato, Danton Heinen, David Pastrnak und Torey Krug trafen für Boston. Tanev ist der siebte Spieler der Jets mit einem Hattrick seit das Franchise nach Winnipeg zog.

Video: BOS@WPG: Tanev gelingt sein erster NHL-Hattrick

Wild unterliegen Nashville

Die Minnesota Wild gaben mit einer 1:2-Niederlage nach Penaltyschießen im eigenen Stadion gegen die Nashville Predators einen Punkt im engen Rennen der Central Division ab. Kapitän Roman Josi brachte die Predators im ersten Drittel in Führung, Eric Staal glich im Schlussabschnitt aus. Im Penaltyschießen traf Kyle Turris als einziger Schütze. Eric Staal erzielte sein 40. Saisontor, was bislang bei den Wild vor ihm nur Marian Gaborik gelungen war.

Video: MIN@NSH: Josi bezwingt Dubnyk nach Bully

Stars nach sieben Niederlagen wieder siegreich

Nach acht Niederlagen in Folge konnten die Dallas Stars zuhause gegen die Philadelphia Flyers mit einem 3:2 nach Verlängerung endlich wieder einen Sieg feiern. Radek Faksa und Brett Ritchie trafen in der regulären Spielzeit für die Stars, Travis Konecny und Ivan Provorov waren für die Flyers erfolgreich. In der Verlängerung traf Alexander Radulov für die Texaner. Claude Giroux stellte mit seinem 66. Assist der Saison einen neuen persönlichen Rekord auf.

Video: PHI@DAL: Seguin bedient Radulov in OT zum 500. Punkt

Blues wieder im Rennen

Mit einem 3:2-Heimsieg nach Verlängerung holten die St. Louis Blues gegen die San Jose Sharks ihren sechsten Sieg in Folge und eroberten sich einen Playoff-Platz zurück. Oskar Sundqvist machte sein erstes Tor für die Blues, Vladimir Tarasenko erzielte das zweite Tor und den Siegtreffer für St. Louis. Evander Kane und Joe Pavelski trafen für San Jose. Brent Burns ist der erste Verteidiger in der Geschichte der Sharks, der 50 Assists in einer Saison sammelte. Tarasenko erreichte zum vierten Mal die Marke von 30 Toren in einer Saison.

Video: SJS@STL: Tarasenko netzt Sobotkas Vorlage in OT ein

Überraschender Erfolg für Red Wings

Die Detroit Red Wings gewannen zuhause 5:2 gegen die Pittsburgh Penguins. Niklas Kronwall, Frans Nielsen, Darren Helm und Doppeltorschütze Luke Glendening sorgten für den Erfolg. Sidney Crosby und Kris Letang konnten mit ihren Toren die Niederlage nicht verhindern. Crosby kommt nun in der 13. Saison in Folge auf einen Schnitt von mehr als einen Punkt pro Spiel, Kronwall wurde der sechste schwedische Verteidiger der NHL-Geschichte, der 400 Punkte erreichte.

Islanders holen späten Sieg gegen Senators

Die New York Islanders errangen durch ein Tor 123 Sekunden vor dem Ertönen der Schlusssirene einen 4:3-Sieg bei den Ottawa Senators. Anders Lee, Anthony Beauvillier und Brock Nelson trafen für die Islanders, ehe Andrew Ladd für die Entscheidung sorgte. Bei den Senators waren Matt Duchene, Erik Karlsson und Bobby Ryan die Torschützen. Mathew Barzal machte seinen 58. Assist, nur drei Rookies gelangen bisher mehr Vorlagen vor ihrem 21. Geburtstag.

Devils holen gegen Hurricanes 40. Sieg

Die New Jersey Devils waren im eigenen Stadion gegen die Carolina Hurricanes mit 4:3 erfolgreich. Kyle Palmieri traf zweimal für die Devils. Pavel Zacha und Stefan Noesen steuerten die weiteren Treffer für die Hausherren bei. Phillip Di Giuseppe, Warren Foegele und Noah Hanifin hielten für die Hurricanes dagegen. Michael Grabner bereitete ein Tor der Devils vor. Mit drei Assists ist Taylor Hall der erste Devils Spieler seit 2012, der 50 Assists in einer Saison sammelte. Damals erzielte Patrik Elias 52 Assists.

Video: CAR@NJD: Kinkaid langt nach hinten und stoppt Skinner

Vancouver gegen Anaheim erfolgreich

Die Vancouver Canucks holten einen 4:1-Heimsieg gegen die Anaheim Ducks. Sam Gagner brachte sie in Führung, Andrew Cogliano glich aus, ehe Alex Biega die erneute Führung besorgte und Brandon Sutter mit zwei Toren für den Endstand sorgte. Für Biega war es das erste Tor nach 131 Spielen, in denen er nicht traf. Es endete damit die längste Serie ohne Tor in der Franchise-Geschichte.

Stimmenfang / Aufgeschnappt

"Das ist ein besonderer Moment, ein unglaubliches Gefühl. Das erwartet man vor dem Spiel nicht. Aber das ist eine Würdigung unseres gesamten Teams, unserer Spieler und unserer Führung."- Winnipeg Jets Stürmer Brandon Tanev

"Nach Noesens Tor bin ich auf der Bank aufgesprungen. Manchmal braucht man einfach diesen einen Spielzug, diesen einen Spieler, der es macht. Man will sich nicht auf ein Glücksspiel in der Verlängerung einlassen." - New Jersey Devils Stürmer Taylor Hall

Die 'Three Stars' des Abends:

1st Star: Thomas Vanek, Columbus Blue Jackets (drei Tore, ein Assist)
2nd Star: Brandon Tanev, Winnipeg Jets (drei Tore)
3rd Star: Connor McDavid, Edmonton Oilers (ein Tor, zwei Assists)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.