Skip to main content

22.10. Spiel-Übersicht: Baertschi trifft doppelt

Die Vancouver Canucks siegen auch dank zweier Treffer des Schweizers mit 4:1 Toren bei den Detroit Red Wings

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Autor

Nach den vielen Begegnungen am Samstag stand heute Nacht in der besten Eishockeyliga der Welt nur ein einziges Spiel auf dem Programm. Die überraschend gut in die Saison gekommenen Vancouver Canucks waren zu Gast in der nagelneuen Little Caesars Arena zu Detroit, durften sich dort mit den traditionsreichen Detroit Red Wings messen. Am Ende gingen die Punkte klar an die Gäste aus Kanada.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht in der NHL:

Baertschi führt Vancouver zum Sieg in Detroit

Der Schweizer Sven Baertschi war der entscheidende Mann beim 4:1-Erfolg seiner Vancouver Canucks gegen die Detroit Red Wings in der Little Caesars Arena am Sonntagabend. Mit seinen ersten beiden Saisontreffern hatte er einen großen Anteil am Erfolg der Westkanadier in der Autostadt.

Video: VAN@DET: Baertschi schießt das Erste mit der Rückhand

Derek Dorsett und Jake Virtanen erzielten die weiteren Treffer für Vancouver (4-3-1). Torhüter Jacob Markstrom konnte sich 20 Mal auszeichnen.

Den einzigen Treffer für die Hausherren erzielte Anthony Mantha. Es war bereits die vierte Niederlage in Folge für die Wings (4-4-1). Goalie Jimmy Howard konnte für die Hausherren 33 Saves abliefern.

Baertschi eröffnete den Abend mit seinem ersten Treffer bereits in der 15. Minute des ersten Spieldrittels. Er erhielt die Scheibe dabei von Bo Horvat und ließ Howard im Tor keine Chance.

Mantha konnte das Spiel für Detroit noch vor Drittelende zum 1:1 ausgleichen (19.). Es war sein vierter Treffer der Saison.

Das Mitteldrittel ging komplett an die Gäste. Vancouver konnte darin noch drei weitere Treffer nachlegen, verbuchte alleine im zweiten Abschnitt ein Torschussverhältnis von 18:6 zu seinen Gunsten.

In der 29. Minute erzielte Dorsett zunächst das 2:1. Es war sein fünfter Saisontreffer und der vierte in den letzten drei Begegnungen. Das nennt man wohl einen Lauf. Bisher sind dem inzwischen 30-Jährigen noch nie mehr als zwölf Tore innerhalb eines Jahres gelungen. Jetzt sind es schon deren fünf aus nur acht Spielen.

Video: VAN@DET: Mantha erzielt gegen Markstrom den Ausgleich

In der 34. Minute folgte der zweite Treffer von Baertschi. Mit einem gekonnten Handgelenkschuss ließ er die Gäste abermals jubeln.

Virtanen erhöhte dann wenige Sekunden vor Drittelende sogar noch auf 4:1 für die Canucks (19:35), als er einen Rebound erfolgreich abschließen konnte.

Canucks Verteidiger Troy Stecher musste das Spiel im Mitteldrittel vorzeitig beenden, da er sich am Knie verletzt hatte. Untersuchungen am Montag sollen Klarheit über die Schwere der Verletzung bringen.

Bei den Red Wings gab zudem Scott Wilson sein Debüt, einen Tag nachdem er von den Pittsburgh Penguins verpflichtet wurde. In knapp 10 Minuten Eiszeit fiel er durch zwei Hits auf.

Stimmenfang / Aufgeschnappt

"Ich hatte zuletzt schon viele Torchancen. Es tat gut endlich mal ein Tor zu erzielen. Und das es gleich zwei waren heute, das macht es gleich doppelt erleichternd." Sven Baertschi, Vancouver Canucks

"Das war einfach ein schlechtes Spiel von uns. Wir waren schlicht nicht gut genug heute. Es bedarf einer deutlichen Steigerung wenn wir wieder Siege feiern wollen." Henrik Zetterberg, Detroit Red Wings

"Sven hatte zuletzt schon gute Aktionen. Wir waren uns sicher, dass er irgendwann Tore erzielen würde. Heute waren es gleich deren zwei." Travis Green, Trainer Vancouver Canucks

"Das war ein sehr bitterer Abend heute. Wir haben völlig enttäuscht. Von Anfang bis zum Ende. Uns fehlte die Einstellung, die Emotionen. Im ersten Drittel waren wir schon nicht gut, aber der Mittelabschnitt war dann eine völliges Versagen." Jeff Blashill, Trainer Detroit Red Wings

Die 'Three Stars' des Abends:

1st Star: Sven Baertschi, Vancouver Canucks
2nd Star: Derek Dorsett, Vancouver Canucks
3rd Star: Anthony Mantha, Detroit Red Wings

Mehr anzeigen