Skip to main content

Taylor Halls beeindruckende Serie für Devils

Der 26-jährige Stürmer könnte New Jersey zurück in die Stanley Cup Playoffs führen

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Autor

Er punktet und punktet und punktet: Taylor Hall ist momentan einfach nicht zu stoppen. Kein anderer Spieler in der NHL ist derzeit so heiß wie der 26-jährige Kanadier in Diensten der New Jersey Devils. Der Flügelstürmer traf in den letzten 18 Spielen seiner Mannschaft und persönlich in seinen letzten 25 Partien. Hall ist damit drauf und dran, die Devils erstmals seit 2012 wieder in die Playoffs zu führen.

Auf Hall war auch am Sonntagabend (Ortszeit) Verlass: Obwohl sich die New Jersey Devils im heimischen Prudential Center mit 2:3 gegen die Vegas Golden Knights geschlagen geben mussten, wusste der Shootingstar einmal mehr zu glänzen und markierte zwei Scorerpunkte. Zunächst fütterte er im Powerplay Blueliner Sami Vatanen mit einem präzisen Querpass aufs Tape, sodass dieser zum zwischenzeitlichen 1:1 vollenden konnte (29.). Später luchste er hinter dem gegnerischen Tor Colin Miller den Puck ab, setzte zum Bauerntrick an und tunnelte Goalie Marc-André Fleury frech zum 2:3-Endstand (38.).

Video: VGK@NJD: Hall schießt 30. Saisontor per Bauerntrick

Serientäter Hall als MVP-Kandidat

Damit hielt Hall die derzeit längste Punktserie in der NHL am Leben und baute sie auf 18 Spiele aus. In diesem Zeitraum sorgte der Linksschütze für 13 Tore und elf Assists (24 Scorerpunkte). Kaum auszudenken was möglich gewesen wäre, wenn sich der in Calgary geborene Kanadier Ende Januar nicht an der Hand verletzt hätte. Aufgrund einer Daumenverletzung verpasste Hall zwischen dem 22. und 25. Januar drei Spiele.

Die persönliche Bilanz des Flügelstürmers ist deshalb sogar noch deutlich länger als 18 Partien: Hall nämlich sorgte in jedem seiner letzten 25 Spiele für mindestens einen Scorerpunkt. Er ist damit erst der achte NHL-Spieler, dem dieses Kunststück gelang. Seit dem Jahreswechsel wird er von einem Form-Hoch getragen, tauchte in jeder Begegnung im Kalenderjahr 2018 auf dem Videowürfel auf und markierte in dieser Zeit satte 18 Tore und 18 Assists. Nicht umsonst zählt Hall zum Kandidatenkreis für die Hart Memorial Trophy für den wertvollsten Spieler (MVP) der regulären Saison. Die Devils-Fans im eigenen Stadion fordern dies bereits derzeit, wenn er trifft, mit lautstarken MVP-Rufen.

Video: NJD@CAR: Hall verlängert seine Serie auf 24 Spiele

Hall führt die jungen Wilden - zurück in die Playoffs?

Mit nun 30 Saisontoren, 42 Vorlagen und damit 72 Scorerpunkten ist Hall der mit Abstand beste Schütze und Punktesammler der Devils. Ligaweit rangiert der First-Overall-Draftpick aus dem Jahr 2010 (Edmonton Oilers) mit diesen Werten jeweils auf Rang zehn. Es besteht also kein Zweifel daran, dass Hall die jungen Wilden in New Jersey Richtung Playoffs führt.

Aktuell stehen die Devils auf einem Wild-Card-Rang in der Eastern Conference. Zuletzt drei Niederlagen in Folge sorgen in New Jersey allerdings nicht für Unruhe, wie Hall selbst bekräftigt: "Das ist Eishockey, da verlierst du mal ein paar Spiele und musst durch schwere Zeiten gehen. Keiner gewinnt alle 82 Spiele. Es ist eine harte und ausgeglichene Liga. Was du kontrollieren kannst, ist der Fortschritt innerhalb der Mannschaft und wie das Team generell spielt." Diesbezüglich geht Hall jedenfalls mit gutem Beispiel voran und könnte bei den Devils hauptverantwortlich dafür sorgen, dass es erstmals seit sechs Jahren (!) nach der regulären Saison ein weiteres Leben gibt.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.