Skip to main content

Tobias Rieder geht zu den Los Angeles Kings

Trade mit den Arizona Coyotes bringt den deutschen Stürmer zum Titelträger von 2012 und 2014

von NHL.com

Stürmer Tobias Rieder und Torhüter Scott Wedgewood wurden am Mittwoch von den Arizona Coyotes zu den Los Angeles Kings im Austausch für Torhüter Darcy Kuemper getradet.

Rieder kommt in dieser Saison auf 19 Punkte (acht Tore, 11 Assists) in 58 Spielen mit den Coyotes. Der 25-jährige Deutsche unterschrieb am 4. Oktober 2016 für zwei Jahre bei Arizona und könnte an 1. Juli zum restricted Free Agent werden.

"Wonach ich gesucht habe ist Schnelligkeit und Scoring", sagte Kings General Manager Rob Blake über die Verpflichtung von Rieder. "Er bringt uns ein dringend benötigtes Element von Schnelligkeit auf der linken Seite. ... Idealerweise, wenn wir komplett sind, dann haben wir Rieder, [Adrian] Kempe und [Trevor] Lewis in einer Reihe und damit sehr viel Geschwindigkeit. Wir haben hier schon länger nach dieser Art von Spieler gesucht."

Rieder erreichte in seiner Karriere mit den Coyotes 111 Punkte (51 Tore, 60 Assists) in 292 Spielen.

Video: ARI@MTL: Rieder bringt den Puck an Lindgren vorbei

"Er ist 25 und er passt in unsere Anforderungen, die wir gestellt haben", verdeutlichte Blake. "Wir haben Schnelligkeit in jeder Reihe. Ich denke er ist ein legitimer Top-9-Stürmer in unserem Team."

 Wedgewood wurde am 28. Oktober von den New Jersey Devils zu den Coyotes im Austausch für einen Draft-Pick der fünften Runde beim NHL Draft 2018 abgegeben. Er kam für Arizona in 20 Spielen auf 5-9-4 mit einem Gegentorschnitt von 3,45, einer Fangquote von 89,3 Prozent und einen Shutout.

Seine Karrierebilanz liegt bei 7-10-5 einer GAA von 3,05, 90,3 Prozent Fangquote und zwei Shutouts in 24 NHL-Spielen für die Devils und Coyotes. Der 25-jährige Kanadier könnte am 1. Juli zum restricted Free Agent werden.

 

[Ähnliches: Rieder darf von der Playoff-Premiere träumen]

 

Kuemper weist 10-1-3 mit 2,10 GAA, 93,2 Prozent Fangquote und drei Shutouts in 19 Spielen mit den Kings in dieser Saison auf. Der 27-jährige Kanadier unterschrieb am 1. Juli 2017 einen Vertrag über ein Jahr mit einem Verdienst von $650.000, nachdem er fünf Jahre für die Minnesota Wild gespielt hatte.

Er kann am 1. Juli zum unrestricted Free Agent werden und hat in seiner Karriere 51-35-17 mit 2,52 GAA, 91,3 Prozent Fangquote und 10 Shutouts in 121 NHL-Spielen erreicht.

Die Kings (33-22-5, 71 Punkte) sind punktgleich mit dem dritten Platz in der Pacific Division und treten am Donnerstag zu Hause gegen die Dallas Stars (10:30 p.m. ET; FS-W, FS-SW, NHL.TV) an. Los Angeles, die Anaheim Ducks und Minnesota kämpfen punktgleich um den zweiten Wild-Card-Platz zu den Stanley Cup Playoffs der Western Conference.

Die Coyotes (17-32-10, 44 Punkte) liegen 27 Punkte hinter den Wild und damit deutlich außerhalb der Playoffs.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.