Skip to main content

Penguins holen Murray zurück in den Kader

Nach zuletzt fünf Spielen ohne ihn hat Pittsburgh seinen Stammtorhüter nach einer Unterleibsverletzung jetzt zurück in den Teamkader geholt

von NHL.com

Die Pittsburgh Penguins haben am Dienstag ihren Stammtorhüter Matt Murray von der Verletztenliste zurück in den Teamkader geholt.

Murray hatte zuletzt fünf Spiele aufgrund einer Unterleibsverletzung versäumt, welche er sich beim 5:4-Erfolg des Teams am 27. November gegen die Philadelphia Flyers zugezogen hatte. Der zweifache Stanley Cup-Gewinner steht aktuell bei einer Saisonbilanz von 11-7-1 bei einem Gegentorschnitt von 2,95 und einer Fangquote von 90,6%. Er war bisher in 21 Saisonspielen aktiv, davon 20 Mal als Starter.

Torhüter Casey DeSmith wurde im Gegenzug zu Wilkes-Barre/Scranton aus der American Hockey League geschickt.

Die Penguins treffen am Donnerstag in der T-Mobile Arena zu Las Vegas auf die Vegas Golden Knights (10 p.m. ET; NHLN, SN, SN360, ATTSN-RM, ATTSN-PT, NHL.TV). Dort könnte Murray also auf Torhüter Marc-Andre Fleury treffen, der bei den Meisterschaften der Jahre 2016 und 2017 noch sein Teamkollege in Pittsburgh war. Fleury wechselte am 21. Juni im Rahmen des sogenannten Expansion Draft zu den Golden Knights und wurde seinerseits am Sonntag nach 25 Spielen Pause aufgrund einer Gehirnerschütterung ebenfalls erst von der Verletztenliste reaktiviert.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.