Skip to main content

Kings trennen sich von Sutter und Lombardi

Los Angeles Trainer und General Manager gehen Luc Robitaille und Rob Blake werden Präsident und General Manager

von NHL.com / NHL.com

LOS ANGELES -- Die Los Angeles Kings entließen am Montag General Manager Dean Lombardi und Trainer Darryl Sutter.

Luc Robitaille wird Präsident und übernimmt das operative Geschäft sowie die sportliche Leitung. Lombardis Assistent Rob Blake wurde zum Vizepräsidenten und General Manager ernannt.

Unter Sutter und Lombardi gewannen die Kings 2012 ihren ersten Stanley Cup Titel und wiederholten diesen Erfolg im Jahre 2014. Anschließend verpassten sie in zwei von drei Spielzeiten die Playoffs. Vergangene Saison unterlagen sie in der ersten Runde der Western Conference den San Jose Sharks in fünf Spielen.

Diese Saison schlossen die Kings (39-35-8) auf dem fünften Platz in der Pacific Division und dem 10. in der Western Conference ab. Sie erzielten die fünftwenigsten Tore in der NHL (201). Der Abwärtstrend hielt auch nach der Rückkehr von Schlussmann Jonathan Quick am 25. Februar an. Quick hatte sich beim Saisoneröffnungsspiel am 12. Oktober in San Jose eine Leistenverletzung zugezogen.

"Das war für uns eine sehr schwere Entscheidung, die wir uns auch aufgrund dessen, was wir in der Vergangenheit erreicht hatten, reichlich überlegt haben", sagte AEG Präsident und Chief Executive Officer Dan Beckerman in einer Stellungnahme. "Doch die Gegenwart und die Zukunft unserer Organisation hat die oberste Priorität. Man kann es nicht in Worte fassen, was Dean und Darryl für die Franchise der Kings geleistet haben. Sie haben dieses Team aufgebaut und uns zu zwei Stanley Cup Championships verholfen. Sie werden für immer als eine der Größten in der Geschichte der Kings in Erinnerung bleiben."

"Solchen Errungenschaften folgen hohe Erwartungen und wir haben in den vergangenen drei Spielzeiten diese nicht erfüllen können. Mit diesen Spielern im Kader müssten wir in jedem Jahr um den Stanley Cup mitspielen. Da uns dies nicht gelungen ist, haben wir uns für einen Wechsel entschieden."

Sutter, der im Dezember 2011 sein Amt angetreten war, gewann mehr Spiele als irgendein anderer Trainer in der Geschichte der Kings (225-147-53). 2013 führte er die Kings in das Western Conference Finale, wo sie den Chicago Blackhawks unterlagen.

Lombardis 425 Siege sind die meisten eines General Managers der Kings. Im Jahre 2006 wurde Lombardi verpflichtet. Sein Vertrag hat noch eine Laufzeit von einem Jahr. Sutters Vertrag läuft ebenfalls noch ein Jahr plus Option.

Mehr anzeigen