Skip to main content

Liste der wichtigsten Vertragsunterzeichungen vom 1. Juli

Verfolge das Geschehen am ersten Tag der Free Agency Periode mit dem Ticker von NHL.com/de

von NHL.com/de @NHLde

Für Eishockeyfans hat das Warten ein Ende. Der inoffizielle Start der Saison 2019/20 ist mit dem Beginn der Free Agency Periode voll im Gange. Unrestricted Free Agents können bei ihrem bisherigen oder bei einem anderen Klub unterschreiben. Dein Lieblingsteam könnte dabei sein sich gerade zu verändern.

Verfolge das Geschehen mit den wichtigsten Vertragsunterzeichnungen vom 1. Juli auf NHL.com/de:

Rangers verpflichten Panarin

Artemi Panarin unterzeichnete am Montag einen Vertrag bei den New York Rangers.

Vertragsdetails wurden nicht bekanntgegeben.

Der 27 Jahre alte Stürmer führte die Columbus Blue Jackets mit 87 Punkten (28 Tore, 59 Assists) in 79 Saisonspielen in der letzten Saison an. Mit 11 Punkten (fünf Tore, sechs Assists) in zehn Playoff-Partien verhalf er den Blue Jackets zum ersten Sweep über einen Presidents-Trophy-Gewinner (die Tampa Bay Lightning) in der ersten Playoffrunde.

Panarin hätte seit dem 1. Juli 2018 eine Vertragsverlängerung bei den Blue Jacketes unterschreiben können. Während der Saison kam es zu keinen Verhandlungen, nachdem die beiden Parteien sich vor den Trainingscamps im September nicht einigen konnten.

Der ungedraftete Panarin unterschrieb am 29. April 2015 einen Zwei-Jahre-Entry-Level-Vertrag mit den Chicago Blackhawks und gewann mit 77 Punkten (30 Tore, 47 Assists), die Calder Trophy, für den besten Rookie.

Er hat 320 Punkte (116 Tore, 204 Assists) in 322 NHL-Spielen und 26 Punkte (neun Tore, 17 Assists) in 27 Playoff-Matches.


Bobrovsky für sieben Jahre zu den Panthers 

Torhüter Sergei Bobrovsky hat am Montag einen Siebenjahresvertrag bei den Florida Panthers unterschrieben. Finanzielle Details wurden nicht bekannt.

"Sergei ist ein herausragender Goalie, der über Jahre hinweg bewiesen hat, dass er zu den besten der Liga gehört", freute sich Panthers General Manager Dale Tallon. "Einen Torhüter seiner Klasse verpflichtet zu haben, wird uns neuen Schwung verleihen und gibt uns Zuversicht hier in Süd-Florida in Zukunft eine echte Siegermentalität entwickeln zu können."

Der 30-jährige Torhüter konnte zuletzt eine Ausbeute von 37-24-1 aufweisen, erreichte dabei einen Gegentorschnitt von 2,58 und eine Fangquote von 91,3 Prozent in 62 Spielen (61 Starts) bei den Columbus Blue Jackets.

In der Geschichte der Blue Jackets ist er der Goalie mit den meisten Siegen (213) und Shutouts (33). In den Spielzeiten 2012/13 und 2016/17 wurde er zum besten Torhüter der Liga gewählt und mit der Vezina Trophy ausgezeichnet.

In den Stanley Cup Playoffs in diesem Frühjahr half er Columbus beim überraschenden Erfolg über die Tampa Bay Lightning zum KO-Runden-Auftakt. In der zweiten Runde der Playoffs unterlagen die Blue Jackets dann gegen die Boston Bruins.

Ursprünglich war Bobrovsky als ungedraftetet Spieler im Mai 2006 in der NHL von den Philadelphia Flyers unter Vertrag genommen worden. Seither kann er auf eine Ausbeute von 255-153-37 verweisen. 
Sein Gegentorschnitt liegt insgesamt bei 2,46, seine Fangquote bei durchschnittlich 91,9 Prozent. In 457 Hauptrundenspielen gelangen ihm 33 Shutouts. In 34 Playoffspielen kommt er bislang auf eine Bilanz von 11-18, einen Gegentorschnitt von 3,14 und eine Fangquote von 90,2 Prozent.


Duchene bindet sich sieben Jahre an Nashville

Matt Duchene unterschrieb am Montag bei den Nashville Predators einen Vertrag über sieben Jahre Laufzeit und US$ 56 Millionen Gesamtverdienst. Der durchschnittliche jährliche Wert liegt bei US$ 8 Millionen.

Der 28-jährige Center erreichte in der abgelaufenen Saison 70 Punkte (31 Tore, 39 Assists) in 73 games mit den Columbus Blue Jackets und Ottawa Senators, inklusive 12 Punkte (vier Tore, acht Assists) in 23 Spielen, nachdem er am 22. Februar nach Columbus abgegeben wurde.

Duchene markierte zehn Punkte (fünf Tore, fünf Assists) in zehn Stanley Cup Playoff-Spielen und half so den Blue Jackets erstmals eine Playoff-Serie zu gewinnen und die Presidents' Trophy-Gewinner Tampa Bay Lightning in der ersten Runde auszuschalten.

"Unser Fokus in diesem Sommer war, die Offensive zu stärken und Matt Duchene unter Vertrag zu nehmen, gibt uns einen weiteren dynamischen Torjäger und spielmachenden Center", sagte Predators General Manager David Poile. "Wir sind erfreut, seine Fähigkeiten und Erfahrung unseren Top-6-Stürmern hinzuzufügen und schauen froh auf die nächsten sieben Jahre mit Matt und seine Familie in Smashville. Durch Matts Liebe für die Country Music und seine Leidenschaft für die Stadt Nashville passt diese Partnerschaft perfekt."

Ausgewählt in der ersten Runde (Nr. 3.) von der Colorado Avalanche im NHL Draft 2009, erreichte Duchene 547 Punkte (232 Tore, 315 Assists) in 727 Spielen mit den Blue Jackets, Senators und Avalanche sowie 16 Punkte (fünf Tore, elf Assists) in 18 NHL Playoff-Spielen.


Pavelski unterschreibt Drei-Jahres-Vertrag mit Stars

Joe Pavelski unterschieb am Montag einen Drei-Jahres-Vertrag, im Wert von 21 Millionen US-Dollar bei den Dallas Stars. Der Vertrag hat ein durchschnittliches Jahresgehalt von 7 Millionen US-Dollar.

Pavelski, der am 11. Juli 35 wird, hatte 64 Punkte (38 Tore, 26 Assists) in 75 Saisonspielen mit den San Jose Sharks in dieser Saison. In 13 Playoff-Matches punktete er neun Mal (vier Tore, fünf Assists).

"Nicht jeden Tag wird ein Spieler wie Joe verfügbar und wir sind begeistert, ihn unserem Club hinzuzufügen," gab Stars General Manger Jim Nill an. "Er ist ein Anführer, wie er im Buche steht und ein ausgewiesener Torjäger der weiterhin auf einem Top-Level produziert. In einem Meeting mit ihm wurde klar, wie sehr er gewinnen will und diese Einstellung passt hervorragend in unsere Gruppe von Leadern."

Der 2003 im Draft von den San Jose Sharks in der siebten Runde gedraftete (205. Position) Stürmer, Pavelski, hat 781 Punkte (355 Tore, 406 Assists) in 963 Spielen (13 Saisons). Er absolvierte alle seine Spiele für die Sharks und punktete in 134 Playoff-Partien 100 Mal (48 Tore, 52 Assists).

Pavelski, der am 5. Oktober 2015 zum Sharks-Kapitän ernannt wurde, ist ein fünfmaliger 30-Tore-Spieler und ein zehnmaliger 20-Tore-Stürmer. IN der Geschichte der Sharks liegt er auf Rang vier nach absolvierten Partien, auf Rang zwei nach Toren und auf Rang drei nach Vorlagen und Punkten.


Lee unterschreibt für sieben Jahre bei Islanders

Anders Lee unterschrieb am Montag einen Vertrag über sieben Jahre bei den New York Islanders. Finanzielle Details sind nicht bekannt.

Der 28-jährige Stürmer erzielte vergangene Saison 51 Punkte (28 Tore, 23 Assists) in 82 Spielen für die Islanders und vier Punkte (ein Tor, drei Assists) in acht Spielen in den Stanley Cup Playoffs.

Lee, der am 4. Oktober zum Kapitän der Islanders ernannt wurde, erzielte in jeder der vergangenen drei Saisons die meisten Tore des Teams und stellte 2017/18 mit 40 Toren einen persönlichen Rekord auf.

Lee wurde von New York in der sechsten Runde des NHL Draft 2009 an 151. Stelle gewählt und erzielte in425 regulären Saisonspielen 258 Punkte (152 Tore, 106 Assists) und fünf Punkte ( ein Tor, vier Assists) in 13 Playoff-Spielen.

Die Islanders einigten sich außerdem auf einen Vertrag über ein Jahr mit Stürmer Tom Kühnhackl. Finanzielle Details sind nicht bekannt.

Der Landshuter Kühnhackl erzielte in 36 Spielen der regulären Saison neun Punkte (vier Tore, fünf Assists) und drei Assists in acht Playoff-Spielen. Er wurde im NHL Draft 2010 in der vierten Runde an 110. Stelle gewählt. Der 27-Jährige kommt auf 48 Punkte(15 Tore, 33 Assists) in 204 regulären Saisonspielen und zehn Punkte (drei Tore, sieben Assists) in 55 Playoff-Spielen.


Zuccarello unterschreibt bei den Minnesota Wild

Mats Zuccarello hat am Montag mit den Minnesota Wild einen Fünf-Jahres-Vertrag mit einem Gesamtverdienst von US$ 30 Millionen unterschrieben.

"Mats ist ein sehr kompetitiver und High-Energy-Spieler", sagte Wild General Manager Paul Fenton. "Er bringt einen hohen Level von Fähigkeiten und Charakter in unseren Kader und wir sind erfreut ihn zu unserem Team hinzuzufügen."

Der 31-jährige Stürmer kam in der vergangenen Saison auf 40 Punkte (12 Tore, 28 Assists) in 48 Spielen mit den Dallas Stars und New York Rangers, inklusive drei Punkte (ein Tor, zwei Assists) in zwei Spielen, nachdem er am 23. Februar nach Dallas transferiert wurde.

Zuccarello war gemeinsam bester Spieler der Stars mit elf Punkten (vier Tore, sieben Assists) in 13 Stanley Cup Playoff-Spielen.

Er wurde am 26. Mai 2010 von den Rangers als undrafted Free Agent verpflichtet und verbuchte 355 Punkte (114 Tore, 241 Assists) in 511 Spielen der regulären Saison und 42 Punkte (15 Tore, 27 Assists) in 73 Playoff-Spielen.


Varlamov unterschreibt für vier Jahre bei den Islanders

Semyon Varlamov unterschrieb am Montag einen Vertrag über vier Jahre bei den New York Islanders.

Finanzielle Details wurden nicht bekanntgegeben.

Der 31-jährige Torwart kam bei den Colorado Avalanche in der abgelaufenen Saison bei 49 Starts auf eine Statistik von 20-19-9, 2,87 Gegentore pro Spiel, 90,9 Prozent Fangquote und zwei Shutouts. In den Stanley Cup Playoffs kam er nicht zum Einsatz.

Varlamov wurde im Draft 2006 in der ersten Runde von den Washington Capitals an 23. Stelle gewählt und kommt in seiner Karriere auf eine Statistik von 213-169-50, 2,68 Gegentore pro Spiel, 91,6 Prozent Fangquote und 25 Shutouts in 448 regulären Saisonspielen (431 Starts) für die Capitals und Avalanche. In den Playoff kam er 26 Mal zum Einsatz, gewann 13 Spiele, kassierte 2,57 Gegentore pro Spiel, hielt 91,5 Prozent aller Schüsse und holte zwei Shutouts.

Varlamov wurde in der Saison 2013/14 Zweiter bei der Wahl zur Vezina Trophy für den besten Torhüter der Saison und Vierter bei der Wahl zur Hart Trophy für den wertvollsten Spieler. Er schloss die Saison mit 41-14-6, 2,41 Gegentoren pro Spiel, 92,7 Prozent Fangquote und zwei Shutouts für Colorado ab.


Mrazek unterschreibt für zwei Jahre bei Hurricanes

Petr Mrazek einigte sich am Montag mit den Carolina Hurricanes auf einen Vertrag über zwei Jahre für 6,25 Millionen US-Dollar.

Der 27-jährige Torwart kam bei den Hurricanes vergangene Saison auf eine Statistik von 23-14-3 bei 2,37 Gegentoren pro Spiel, 91,4 Prozent Fangquote und vier Shutouts in 40 Spielen. In elf Spielen in den Stanley Cup Playoffs kam er auf 5-5, 2,73 Gegentore, 89,4 Prozent Fangquote und zwei Shutouts.

"Petr ging mit dem Vertrag letzten Sommer ein Risiko ein und wir wurden alle mit einer herausragenden Saison belohnt", so Carolinas General Manager Don Waddell. "Damit sind unsere Optionen auf der Torhüterposition deutlich solider."

Mrazek wurde im NHL Draft 2010 von den Detroit Red Wings in der fünften Runde an 141. Stelle gewählt und kam in 223 regulären Saisonspielen (200 Starts) auf 101-78-26, 2,61 Gegentore pro Spiel, 91,1 Prozent Fangquote und 18 Shtuouts für die Hurricanes, Philadelphia Flyers und Red Wings.

In 22 Playoff-Spielen (21 Starts) kommt er auf 9-11, 2,37 Gegentore pro Spiel, 91 Prozent Fangquote und fünf Shutouts.


Nyquist unterschreibt für vier Jahre bei den Blue Jackets

Gustav Nyquist unterschrieb am Montag für vier Jahre bei den Columbus Blue Jackets. Über die finantziellen Bedingungen wurde nichts bekannt.

Der 29-jährige Stürmer verzeichnete zuletzt einen neuen NHL-Karriere-Bestwert in Bezug auf markierte Punkte (60). Ihm gelangen im Vorjahr 22 Tore und 38 Assists in 81 Hauptrundenspielen mit den San Jose Shakrs und Detroit Red Wings. Elf Zähler (6 Tore und 5 Assists) gelangen ihm nach seinem Wechsel zu den Sharks am 25. Februar. Nyquist steuerte zudem 11 Zähler (1 Tor, 10 Vorlagen) in den Stanley Cup Playoffs für San Jose bei. In der KO-Runde kam er für die Sharks 20 Mal zum Einsatz. Ursprünglich wurde er von Detroit an Nummer 121 im NHL Draft des Jahres 2008 ausgewählt. Nyquist gelangen in bisher 500 Hauptrundenspielen 306 Punkte (131 Tore, 175 Assists) für die Sharks und Red Wings. Dazu kamen noch insgesamt 19 Zähler (5 Tore, 14 Vorlagen) in 55 Playoff-Spielen.


Myers unterschreibt bei Canucks für fünf Jahre

Tyler Myers unterschrieb am Montag einen Vertrag über fünf Jahren Laufzeit mit einen Gesamtverdienst von US$ 30 Millionen bei den Vancouver Canucks on Monday. Das Papier hat einen durchschnittlichen jährlichen Wert von sechs Millionen US-Dollar.

Die Canucks verpflichteten außerdem die Verteidiger Jordie Benn für zwei Jahre und US$ 4 Millionen (2 Millionen jährlich) und Oscar Fantenberg für ein Jahr und US$ 850.000 sowie mit Center Tyler Graovac einen Zwei-Wege-Vertrag.

Der 29-jährige Myers verbuchte in der abgelaufenen Saison 31 Punkte (neun Tore, 22 Assists) in 80 Spielen der regulären Saison für die Winnipeg Jets und keine Punkte in sechs Stanley Cup Playoff-Spielen.

Myers wurde von den Buffalo Sabres in der ersten Runde (Nr. 12) beim NHL Draft 2008 ausgewählt und erreichte 265 Punkte (74 Tore, 191 Assists) in
635 Spielen mit den Jets und Sabres. Er kommt auf 15 Punkte (sieben Tore, acht Assists) in 39 Playoff-Spielen.

Myers, der von Winnipeg in einen sieben Spieler umfassenden Trade am 11. 
Februar 2011 verpflichtet wurde, mit dem Stürmer Evander Kane nach Buffalo ging, gewann die Calder Trophy als der beste NHL-Rookie des Jahres 2009/10, als er 48 Punkte (11 Tore, 37 Assists) in 82 Spielen markierte.


Stralman unterschreibt für drei Jahre bei den Panthers

Anton Stralman unterschrieb am Montag einen Vertrag über drei Spielzeiten mit den Florida Panthers.

Vertragsdetails wurden nicht bekannt gegeben.

Der 32-jährige Verteidiger hatte in 47 Saisonspielen, für die Tampa Bay Lightning, 17 Punkte (zwei Tore, 15 Assists) und spielte in den Stanley Cup Playoffs nicht.

Seit seiner Wahl an 216. Stelle im NHL Draft 2005, durch die Toronto Maple Leafs, erzielte Stralman 242 Punkte (47 Tore, 195 Assists) in 795 NHL-Spielen bei den Lightning, New York Rangers, Columbus Blue Jacketts und Maple Leafs. In 104 Playoff-Matches punktete er 26 Mal (sechs Tore, 20 Assists).


Tanev unterschreibt für sechs Jahre bei den Penguins

Brandon Tanev einigte sich am Montag mit den Pittsburgh Penguins auf einen mit insgesamt 21 Millionen US$ dotierten Sechsjahresvertrag. Das Arbeitspapier hat damit ein durchschnittliches Jahressalär von 3,5 Millionen US-Dollar.

Der 27-jährige Stürmer verzeichnete im Vorjahr mit 14 Toren, 15 Assists und 29 Punkten in 80 Hauptrundenspielen bei den Winnipeg Jets ein Karrierehoch in der NHL. In fünf Stanley Cup Playoff Spielen verbuchte er weitere zwei Zähler (1 Tor, 1 Assist).

Winnipeg nahm ihn am 30. März 2016 als ungedrafteten Spieler unter Vertrag. In insgesamt 195 Spielen der regulären Saison sammelte Tanev bisher 51 Zähler (24 Tore, 27 Assists). Hinzu kamen bislang noch acht Punkte (5 Tore, 3 Vorlagen) in 22 Playoff-Spielen.


Simmonds bindet sich ein Jahr an die Devils

Wayne Simmonds hat am Montag einen Vertrag über ein Jahr mit einem Verdienst von fünf Millionen US-Dollar bei den New Jersey Devils unterschrieben.

Der 30-jährige Stürmer erreichte in der abgelaufenen Saison 30 Punkte (17 Tore, 13 Assists) in 79 Spielen der regulären Saison mit den Nashville Predators und Philadelphia Flyers, inklusive drei Punkte (ein Tor, zwei Assists) in 17 Spielen, nachdem er am 25. Februar im Austausch für Stürmer Ryan Hartman und einem Draft der vierten Runde im NHL Draft 2020 nach Nashville transferiert wurde.

Simmonds verbuchte keinen Punkt in zwei Stanley Cup Playoff-Spielen.

Ausgewählt von den Los Angeles Kings in der zweiten Runde (Nr. 61) beim NHL Draft 2007, holte Simmonds 474 Punkte (243 Tore, 231 Assists) in 841 Spielen der regulären Saison mit den Predators, Flyers und Kings. Er kommt auf 21 Punkte (acht Tore, 13 Assists) in 44 Playoff-Spielen.

Simmonds erzielte mindestens 24 Tore in jeder seiner sechs vollen Spielzeiten von 2011 bis 18. Seine 91 Powerplay-Tore seit 2011/12 bedeuten den 3. Platz unter allen Spielern in diesem Zeitraum hinter Washington Capitals Stürmer Alex Ovechkin (149) und Tampa Bay Lightning Stürmer Steven Stamkos (95).


Perry unterschreibt Ein-Jahres-Vertrag bei den Stars

Corey Perry unterschrieb am Montag einen Vertrag über ein Jahr, mit einem Wert von 1,5 Millionen US-Dollar, bei den Dallas Stars. Perry kann leitungsabhängig Boni weitere 1,75 Millionen US-Dollar verdienen.

Der 34-jährige Stürmer wurde am 19. Juni, von den Anaheim Ducks, aus seinem noch zwei Saisons laufenden, Acht-Jahres-Vertrag herausgekauft.

"Corey ist ein Krieger. Seine Erfahrung wird eine große Bereicherung für unsere Mannschaft sein," sagte Stars Manager Jim Nill. "Er gibt uns viel Flexibilität, wie wir unsere Stürmer aufstellen können."

Perry ist Anaheims Spitzenreiter in gespielten Partien (988), Zweiter bei den Toren (372) und Dritter in Bezug auf Vorlagen (404) und Punkte (776). In dieser Saison, seiner 14. in Anaheim, konnte Perry nur 31 Spiele absolvieren, nachdem er sich von einer Knieverletzung erholt hatte punktete er 10 Mal (sechs Tore, vier Assists). 2015-16 erzielte er zuletzt mehr als 19 Treffer (34). In sechs Spielzeiten traf er mehr als 30 Mal.

Mit 50 Toren führte er 2010-121 die NHL an und war der einzige Ducks-Spieler, der die Hart Trophy für den besten Spieler der Saison gewann. Die Ducks wählten Perry im NHL Draft 2003 an 28. Stelle.

 


Smith für ein Jahr zu den Oilers

Mike Smith unterzeichnete am Montag einen Einjahresvertrag bei den Edmonton Oilers. Über die finanziellen Details wurde nichts bekannt.

Der 37-jährige Torhüter verbuchte zuletzt eine Bilanz von 23-16-2, bei einem Gegentorschnitt von 2,74 und einer Fangquote von 89,8 Prozent. Ihm gelangen in 42 Hauptrundenspielen in der Saison 2018/19 für die Calgary Flames zwei Shutouts. In den Stanley Cup Playoffs konnte er in fünf Spielen nur einmal siegen. Hier kassierte er durchschnittlich 3,2 Gegentreffer, kam auf eine Fangquote von 91,7 Prozent. Einmal blieb er in der KO-Phase in diesem Frühjahr komplett ohne Gegentor.

Ursprünglich war Smith ein Fünftrundendraftpick der Dallas Stars (Nummmer 161) im Jahre 2001. Im Laufe seiner NHL-Karriere kam der Goalie auf eine Statistik von 243-236-68, eine Fangquote von 91,2 Prozent und einen Gegentorschnitt von 2,70 bei 551 Starteinsätzen (571 Spiele insgesamt). Aktiv wurde er bisher für die Stars, Tampa Bay Lightning, Phoenix/Arizona Coyotes und die Flames. In 24 Playoff-Spielen kam er zudem auf 11 Siege und vier Shutouts. Sein Gegentorschnitt lag in der KO-Phase bisher bei 2,17, seine Fangquote bei 93,8 Prozent.


Spezza unterschreibt Ein-Jahres-Vertrag mit den Maple Leafs

Jason Spezza unterschrieb am Montag einen Ein-Jahres-Vertrag über 700.000 US-Dollar bei den Toronto Maple Leafs.

Der 36-jährige Stürmer hatte 27 Punkte (acht Tore, 19 Assists) in 76 Spielen der regulären Saison bei den Dallas Stars und fünf Punkte (drei Tore, zwei Assists) in 11 Stanley-Cup-Playoff-Matches.

Spezza, der in der vergangenen Saison sein 1.000 NHL-Spiel absolviert hat, wurde im NHL Draft 2001 an zweiter Stelle von den Ottawa Senators gezogen. Er hat 915 Punkte (332 Tore, 583 Assists) in 1.065 Spielen mit den Stars und Senators erzielt. Er schoss in fünf Saison 32 oder mehr Tore in der NHL. In neun Spielzeiten traf er über 21 Mal.

Spezza hat 70 Punkte (25 Tore, 45 Vorlagen) in 80 Playoff-Spielen.


Lehner unterschreibt für ein Jahr bei Blackhawks

Robin Lehner einigte sich am Montag mit den Chicago Blackhawks auf einen Vertrag über ein Jahr für fünf Millionen US-Dollar.

Der 27-jährige Torwart stellte vergangene Saison mit 25 Siegen und sechs Shutouts in 46 Spielen (25-13-5) für die New York Islanders persönliche Rekorde auf.

Unter allen Tohütern mit mindestens zehn Spielen hatte Lehner die zweitbeste Fangquote (93,0 Prozent) und den drittbesten Gegentorschnitt (2,13). Lehner und Thomas Greiss gewannen die William M. Jennings Trophy für die Torhüter des Teams mit den wenigsten Gegentoren (196) während der regulären Saison.

Lehner startete in allen acht Spielen der Stanley Cup Playoffs für die Isladers (4-4, Gegentorschnitt 2,0, 93,6 Prozent Fangquote) und stand im Finale um die Vezina Trophy, die jährlich an den besten Torhüter verliehen wird. Außerdem gewann der die Masterton Trophy, die für den größten Kampfgeist, Sportgeist und die größte Hingabe zum Eishockey vergeben wird. Während der Saisonvorbereitung machte Lehner Abhängigkeitsprobleme und eine zuvor nicht festgestellte bipolare Störung öffentlich.

Lehner, der am 3. Juli 2018 einen Vertrag über ein Jahr bei den Islanders unterschrieb, kommt in 265 regulären Saisonspielen auf eine Statistik von 97-110-40, 2,7 Gegentore, 91,8 Prozent Fangquote und 14 Shutouts für die Islanders, Buffalo Sabres und Ottawa Senators.

Lehner wurde in der zweiten Runde des NHL Draft 2009 an 46. Stelle von Ottawa gewählt und gewann vier von neun Playoff-Spielen bei einem Gegentorschnitt von 2,05 und 93,4 Prozent Fangquote.


Andere namhafte Vertragsabschlüsse des Tages:

Cam Talbot: Calgary Flames
Brett Connolly: Florida Panthers
Richard Panik: Washington Capitals
Valtteri Filppula: Detroit Red Wings
Joonas Donskoi: Colorado Valanche 
Colin Wilson: Colorado Avalanche
Pierre-Edouard Bellemare: Colorado Avalanche 
Ryan Hartman: Minnesota Wild
Noel Acciari: Florida Panthers
Keith Kinkaid: Montreal Canadiens
Curtis McElhinney: Tampa Bay Lightning
Andrej Sekera: Dallas Stars 
Markus Granlund: Edmonton Oilers 
Ron Hainsey: Ottawa Senators
Tyler Ennis: Ottawa Senators
Luke Schenn: Tampa Bay Lightning

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.