Skip to main content

Jaromir Jagrs frisiertes Spiel

Der zweitbeste Scorer der NHL-Geschichte trug so einige Styles in seiner Karriere

von Cristina Ledra / NHL.com

Es gibt unzählige Möglichkeiten, die lange und ereignisreiche Geschichte von Jaromir Jagrs Karriere, die ihn auf den zweiten Platz der ewigen Bestenliste gebracht hat, zu erzählen. Keine davon ist so anschaulich wie eine Serie von Bildern, die den Weg anhand seiner Frisuren erklärt. Sicherlich, am besten erinnert man sich noch an seine Matte, die er bei den Pittsburgh Penguins trug, doch Jagrs Frisurenwahl reicht noch weiter. Hier ist ein Blick auf seine Looks:

Pittsburgh Penguins, 1990-2001

Seit seiner Rookie Saison, kennt die Welt Jagrs Matte. Wie Jagrs NHL-Karriere steckte auch seine Haarpracht in den Kinderschuhen. Sie sollte noch wachsen, aber manchmal braucht es eben ihre Zeit, bis sie sich entwickelt. In der Mitte der 90er Jahre ließ sich Jagr eine Reihe von wallenden Locken wachsen, die hinten aus seinem Helm rauswuchsen und seinen klassischen Look ausmachten. Jagr gewann zwei Stanley Cup Meisterschaften, drei Art Ross Trophies, den Lester Pearson Award und die Hart Trophy, bevor er sich 1998-99 trauriger Weise von seiner Matte verabschiedete, um seine damalige Freundin zu beglücken. Seine Fähigkeiten waren jedoch nicht an seine Haare geknüpft. Mit einer leichteren Haube in seinen letzten beiden Saisons in Pittsburgh gewann er zwei weitere Male die Art Ross Trophy und den Pearson Award. In seiner Karriere bei Pittsburgh erzielte Jagr 1.079 Punkte (439 Tore und 640 Assists).

Washington Capitals, 2002-03

In zweieinhalb Jahren in Washington erzielte Jagr 201 Punkte (83 Tore, 118 Assists). Er pflegte einen sauberen Schnitt; einen Business Look in seinen 190 Spielen im Capitals Dress.

New York Rangers, 2003-08

Jagrs Haare blieben auch in seinen dreieinhalb Saisons bei den Rangers kurz, dennoch war es die erste Zeit während seiner NHL-Karriere, in der er sich auch Gesichsthaar stehen ließ. Er trug etliche Variationen von Bartlängen und einmal auch einen gigantischen Kinnbard. Vielleicht rief dieser Bart einige versteckten Kräfte hervor; Jagr vermisste kein einziges Spiel in drei Saisons für die Rangers und erzielte 123 Punkte (54 Tore, 69 Assists) in der Spielzeit 2005-06 als er 34 wurde.

Philadelphia Flyers, 2011-12

Nachdem Jagr nach drei Saisons in Russland wieder in die NHL zurückkehrte, wurde er mit seinem Gesichtshaar kreativ. In Philadelphia hielt Jagr sein Haupthaar kurz, trug jedoch einen Hufeisenschnäuzer. Womöglich scherte er sich auch nur alle grauen Haare ab, weil er sie nicht färben wollte. Der Look passte hervorragend zu seiner Rolle als erfahrener Leader des jungen Flames Teams. In 73 Spielen für Philadelphia erzielte er 54 Punkte (19 Tore, 35 Assist).

Dallas Stars, 2012-13

Für seine 34 Spiele in Dalles räumte Jagr auf. Er trug kurzes Haar und blieb größtenteils bartfrei. Er erzielte 26 Punkte (14 Tore, zwölf Assists) für die Stars.

Boston Bruins, 2012-13

Nach elf Hauptrundenspielen für die Bruins sprieß bei Jagr etwas, was weitläufig als Hulihee-Bart bekannt ist. Mit Koteletten zum Schnäuzer sah er in gewisser Weise aus wie Hugh Jackman als Wolverine. Jagr, der neun Punkte (zwei Tore, sieben Assist) erzielte, verhalf den Bruins in dieser Saison zum Stanley Cup Finale.

New Jersey Devils, 2013-15

Jagr kehrte in seiner Zeit in New Jersey, wo er in seinen 40ern beeindruckte, wieder zu seinem Kurzhaarschnitt zurück. In seiner kompletten Saison für die Devils (2013-14) erzielte Jagr die zweitmeißten Punkte, die je ein Spieler über 41 Jahre erreichte. Seine 67 Punkte (24 Tore, 43 Assists) wurden nur von Gordie Howe übertroffen, der in der Spielzeit 1969-70 mit 41 Jahren 71 Punkte (31 Tore, 40 Assists) einfuhr.

Florida Panthers, 2015-heute

Nachdem Jagr zu den Panthers getradet wurde, dauerte es nicht lange, bis ihn seine Teamkollegen überreden konnten, sich wieder eine Matte stehen zu lassen. Er ist die Legende in einem Team, das ihn als Helden verehrt. Auch wegen dem geschliffenen Humoristen Goalie Roberto Luongo im Team, ließ er sich überzeugen, auf die Retro-Schiene aufzuspringen.

Dennoch ist das nicht die einzige Art, wie sich sein Auftreten veränderte. Während seiner Bemühungen, seine Karriere noch weiter auszudehnen, speckte er vor der Saison 15-20 Pfund ab, um schneller zu werden. Seine heutige avantgardistische Matte ist etwas dünner und grauer als ihr Vorgänger, aber das ist OK, denn ohne diese wehende Welle würde dem zweitbesten Scorer der NHL Geschichte etwas fehlen. Jagr hat 104 Punkte (39 Tore, 65 Assists) bei den Panthers.

 

Mehr anzeigen