Skip to main content

Diese Woche in Centennial History

Letztes Spiel im Forum, Syd Howe übernimmt die Führung in der NHL All-time Scorerwertung

NHL.com @NHL

Die Gegenwart und Zukunft der NHL trat am Freitag gegeneinander an, als Sidney Crosby und die Pittsburgh Penguins auf Connor McDavid und die Edmonton Oilers trafen. McDavid schoss das Ausgleichstor im dritten Drittel und tat es Crosby, der im Shootout traf, gleich. Doch Phil Kessel bescherte mit seinem Tor dem amtierenden Stanley Cup Champion den 3-2 Sieg.

Als Teil der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Liga, wirft NHL.com jede Woche einen Blick zurück auf denkwürdige Momente. Hier sind einige Höhepunkte der Woche vom 5.-11. März:

11. März 1996: nach 2329 regulären Saisonspielen und 307 Stanley Cup Playoffpartien verabschieden sich die Montreal Canadiens vom Forum

10. März 1980: Als Referenz für einen Trade zur NHL Trade Deadline zählte der Wechsel von Center Butch Goring von den Los Angeles Kings zu den New York Islanders.

9. März 1980: Gordie Howe, Mark Howe und Marty Howe gehen für die Hartford Whalers gemeinsam aufs Eis. Es ist die erste Vater-Sohn-Sohn Reihe in der NHL.

8. März 1945: Syd Howe übernimmt die Führung in der ewigen NHL-Scorerliste vor Nels Stewart.

8. März 1937: Howie Morenz, vielleicht einer der ersten wahren Superstars in der NHL, stirbt weniger als sechs Wochen nachdem er seine Karriere aufgrund eines Beinbruchs beenden musste.

7. März 1998: Wayne Gretzky erzielte sein 1000. NHL-Tor (reguläre Saison und Playoffs) als er Martin Brodeur bei der 6-3 Niederlage der New York Rangers gegen die New Jersey Devils bezwingen konnte.

6. März 1984: Keine Spieler schaffte in einem Drittel das, was vor 33 Jahren Dale Hawerchuk gegen die Los Angeles Kings gelang - fünf Assists.

5. März 1969: Bobby Hull ist der erste Spieler in der NHL der viermal 50 Tore erzielen konnte.

Mehr anzeigen