Skip to main content

Capitals sind nach zweitem Sieg zurück im Geschäft

Washington gewinnt erneut bei den Columbus Blue Jackets und gleicht die Playoff-Serie aus

von NHL.com/de @NHLde

Spielbericht: WSH 4, CBJ 1

Ovechkin und Kuznetsov helfen Caps beim 4:1

Alex Ovechkin mit einem Tor und einem Assist, Evgeny Kuznetsov mit Treffer und zwei Assists führen Caps zum Serienausgleich in Spiel 4

  • 05:22 •

Die Washington Capitals sind zurück im Geschäft. Am Donnerstag gewannen sie bei den Columbus Blue Jackets mit 4:1 und glichen die Serie der ersten Runde der Stanley Cup Playoffs in der Eastern Conference zum 2:2 aus. Bester Spieler der Capitals war Evgeny Kuznetsov mit einem Tor und zwei Assists. Alex Ovechkin und Tom Wilson verbuchten jeweils einen Treffer und eine Vorlage.

Im Tor der Capitals hatte erneut Braden Holtby den Vorzug vor Philipp Grubauer erhalten, der in den ersten beiden Partien gegen die Blue Jackets zu Beginn zwischen den Pfosten stand. Holtby wehrte 23 Schüsse ab. Sein Gegenüber Sergei Bobrovsky von den Blue Jackets verzeichnete 29 Paraden.

Wilson brachte das Team aus der US-Hauptstadt vor der Rekordkulisse von 19.395 Zuschauern in der Nationwide Arena mit 1:0 (7.) in Führung. Nach einem Rebound von Chandler Stephenson, den Bobrovsky gerade noch abwehren konnte, trudelte die Scheibe in Richtung Tor. Blue-Jackets-Stürmer Thomas Vanek kratzte den Puck mit dem Handschuh von der Linie. In der Folge kam die Scheibe zu Kuznetsov. Er passte zu Wilson, der mit einer Direktabnahme aus dem rechten Bullykreis vollendete.

Im zweiten Abschnitt erhöhte T.J. Oshie in Überzahl auf 2:0 (30.). Zuvor konnte Ovechkin zwei Abpraller nicht verwerten. Er traf dafür zu Beginn des letzten Drittels zum 3:0 (43.). Boone Jenner verkürzte wenig später auf 1:3 (47.). Er drückte einen Schuss von Josh Anderson über die Linie. Kuznetsov besorgte schließlich mit einem Empty-Net-Goal den 4:1-Endstand (58.).

Holtby führte den zweiten Auswärtssieg in Columbus nacheinander auf das enorme Selbstvertrauen der Capitals zurück. "Das hat uns schon das gesamte Jahr über ausgezeichnet. Wir haben zu keinem Zeitpunkt an uns gezweifelt. Mit dieser positiven Einstellung sind wir auch heute hier angetreten und hatten damit Erfolg", sagte er.

Blue-Jackets-Coach John Tortorella zeigte sich nach der Niederlage enttäuscht. "Wir waren von der ersten Minute an nervös und hatten große Probleme. Ich kann mir das nicht recht erklären. Aber leider gib es solche Tage", konstatierte er.

Washingtons Coach Barry Trotz wies auf die Bedeutung des nächsten Duells zwischen beiden Teams hin. "Einer wird nach diesem Spiel in der Serie in Führung liegen und einer mit dem Rücken zur Wand stehen", betonte er.
Spiel 5 in der Best-of-Seven-Serie geht am Samstag (21 Uhr MESZ; NBC, NBCSN, SN, TVAS) in der Capital One Arena in Washington über die Bühne.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.