Skip to main content

Brassard in Drei-Team-Trade zu den Penguins

Pittsburgh holt den Senators Stürmer über die Golden Knights, Ottawa erhält Cole, Reaves nach Vegas

von NHL.com @NHL

Derick Brassard wurde am Freitag in einem Drei-Team-Trade mit den Ottawa Senators und Vegas Golden Knights zu den Pittsburgh Penguins transferiert.

Pittsburgh erhält Brassard, Ottawas Nachwuchsstürmer Vincent Dunn, Vegas Nachwuchsstürmer Tobias Lindberg und Ottawas Drittrunden-Draft beim NHL Draft 2018.

Ottawa bekommt Pittsburghs Verteidiger Ian Cole, Nachwuchstorhüter Filip Gustavsson, deren Erstrunden-Draft beim Draft 2018 und deren Drittrunden-Draft beim NHL Draft 2019.

Vegas wiederum erhält Pittsburghs Stürmer Ryan Reaves und einen Viertrunden-Draft beim Draft 2018, der den Vancouver Canucks gehörte.

Brassard, ein 30-jähriger Center, kommt auf 38 Punkte (18 Tore, 20 Assists) in 58 Spielen dieser Saison, dem vierten seines Fünf-Jahres-Vertrages.

Die Penguins (35-22-4) liegen einen Punkt vor den Washington Capitals und zwei Punkte vor den Philadelphia Flyers auf dem ersten Platz in der Metropolitan Division.

Ausgewählt von Columbus in der ersten Runde (Nr. 6) beim NHL Draft 2006, erreichte Brassard 420 Punkte (159 Tore, 261 Assists) in 702 Spielen der regulären Saison während elf Spielzeiten mit den Columbus Blue Jackets, New York Rangers und Senators.

Er konnte 55 Punkte (22 Tore, 33 Assists) in 78 Stanley Cup Playoff-Spielen erreichen, inklusive elf Punkte (vier Tore, sieben Assists) in 19 Spielen der letzten Saison für die Senators, als diese ins Spiel 7 vom Eastern Conference Final 2017 einzogen und gegen die Penguins verloren.

Cole kommt auf 13 Punkte (drei Tore, 10 Assists) in 47 Spielen für die Penguins in dieser Saison. Er erreichte 90 Punkte (18 Tore, 72 Assists) in 385 Spielen in acht Spielzeiten mit den St. Louis Blues und Penguins, sowie 14 Punkte (ein Tor, 13 Assists) in 56 Playoff-Spielen als Bestandteil von zwei Stanley Cup Meisterschaftsteams.

Der 29-jährige ist in der letzten Saison seines Drei-Jahres-Vertrages mit einem Durchschnittgehalt von $2,1 Millionen und könnte am 1. Juli zum unrestricted Free Agent werden.

Gustavsson, 19, kann einen Gegentorschnitt (GAA) von 2,16 in 18 Spielen mit Lulea in der schwedischen Eishockeyliga sowie 1,81 GAA und 92,4 Prozent Fangquote in sechs Spielen zum Gewinn der Silbermedaille mit Schweden bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2018, als er zum besten Torhüter des Turniers bestimmt wurde, vorweisen.

Die Penguins haben Gustavsson in der zweiten Runde (Nr. 55) beim NHL Draft 2016 ausgewählt und haben ihn am 16. Juni zum Einstieg für drei Jahre unter Vertrag genommen.

Die Senators (21-29-10) sind das drittschlechteste Team in der NHL und 13 Punkte hinter den Blue Jackets auf dem zweiten Wild-Card-Platz für die Stanley Cup Playoffs der Eastern Conference.

Reaves, ein 31-jähriger Stürmer, erreichte acht Punkte (vier Tore, vier Assists) und 84 Strafminuten in 58 Spielen in seiner ersten Saison mit den Penguins. Er spielte seine ersten sieben Spielzeiten für die St. Louis Blues, als er auf 51 Punkte (27 Tore, 24 Assists) und 695 Strafminuten in 419 Spielen kam. Er verbuchte ein Tor in 36 Playoff-Spielen mit St. Louis.

Vegas (40-16-4) führt die Pacific Division und Western Conference an und liegt vor ihrem Spiel am Freitag gegen die Canucks einen Punkt hinter den in der NHL punktbesten Tampa Bay Lightning.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.