Skip to main content

Vorschau Tim Hortons Heritage Classic 2016

Zwei kanadische Teams treffen beim Tim Hortons Heritage Classic 2016 Outdoorspiel Auftakt aufeinander

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Das Tim Hortons NHL Heritage Classic 2016 zwischen den Edmonton Oilers und den gastgebenden Winnipeg Jets im Investors Group Field unter freiem Himmel geht an diesem Wochenende über die Bühne und die Spielstätte ist bereit.

Mit Hochdruck wurde die ganze Woche daran gearbeitet, dass die Eisfläche am Freitag zur Verfügung steht. "Alles läuft sehr gut", sagte NHL Senior Manager of Facilities Operations Mike Craig, der für die Erstellung des Eises verantwortlich ist, am Dienstag der versammelten Presse.

"Wir sind im Zeitplan. Die weiße Farbe wurde gerade aufgebracht und heute Abend folgen die Linien und Logos. Am Donnerstagabend wird alles fertig sein, so dass die Trainings am Freitag planmäßig stattfinden können."

Das Heritage Classic Alumni Game findet am Samstag (4 p.m. ET; NHLN, SN; 22 Uhr MESZ) und das Heritage Classic am Sonntag (3 p.m. ET; NHLN, SN, TVA Sports 2; 21 Uhr MESZ) statt. Natürlich stehen die Wetterkonditionen zu dieser Zeit im besonderen Fokus.

"Wir können mit allen Wetterkonditionen umgehen", sagte Craig. "Starker Regen wäre nicht optimal, aber die Temperatur ist relativ egal, weil wir das Eis sehr gut darauf justieren können."

Derzeit werden bei beiden Partien Temperaturen um die zehn Grad Celsius erwartet. NHL Executive Vizepräsident und Executive Producer, Programming und Creative Development Steve Mayer sagte, er würde regelmäßig die stündlichen Vorhersagen, die drei Mal am Tag aktualisiert werden, verfolgen.

"Es könnte sein, dass es am Morgen etwas regnet, was kein Problem darstellen sollte", sagte Mayer. "Etwas Wind könnte es auch geben, was kein Problem darstellen sollte. Und es sollte einen wolkigen Tag geben, was die Sonne außer Betracht lässt, was gut sein sollte."

Durch die vielen Outdoorspiele der letzten Jahre hat die NHL genügend Erfahrung gesammelt, um mit allen Gegebenheiten zurecht zu kommen. Ein fester Bestandteil des Wochenendes ist das Alumni Spiel, wo sich Stars der Vergangenheit beider Mannschaften freundschaftlich duellieren.

"Eines der großartigsten Alumni Spiele, die wir jemals in der NHL aufgelegt haben", schwärmt Mayer. Kein Geringerer als 'The Great One' Nr. 99 persönlich, Wayne Gretzky wird im Alter von 55 noch einmal die Schlittschuhe schnüren. Dazu kommen seine Weggefährten bei den Oilers aus den Achtziger Jahren Marc Messier und Jarri Kurri.

Nicht für Edmonton teilnehmen kann leider Torhüter Grant Fuhr, der mit den Oilers fünf Mal den Stanley Cup gewann. "[Fuhr] kann nicht mehr spielen, seine Knie sind kaputt, aber er wird da sein", sagte Gretzky bereits Anfang September gegenüber NHL.com.

Für Winnipeg werden unter anderem die ehemaligen Stars Teemu Selanne, Bob Essensa und Dale Hawerchuk zum Einsatz kommen. Die Jets gewannen in der Siebziger Jahren drei World Hockey Association Titeln, inklusive des Letzten 1979, als sie die Oilers in sechs Spielen bezwangen.

Mayer ist überzeugt, dass das Wochenende erneut ein voller Erfolg werden wird, wie das bei den bisherigen Outdoorspielen der NHL bereits der Fall war. "Wir wissen, dass das Produkt auf dem Eis NHL Qualität haben wird, also wird es auf der anderen Seite wichtig sein, dass alles, was abseits des Eises passiert, dem gerecht wird, was auf dem Eis geboten wird", sagte Mayer mit Hinweis auf das umfangreiche Fanprogramm im Umfeld mit Spielen, Aktionen und Konzerten.

"Unsere Spieler sind die besten in der Welt, das Spiel ist das Beste der Welt. Was wir dort herum aktivieren wollen, muss besonders sein und diesem Standard entsprechen. Jeder Fan der zum Spiel kommt, sollte mit einem unvergesslichen Erlebnis nach Hause gehen."

Mehr anzeigen