Skip to main content

Capitals fahren dritten Sieg in Folge ein

Washington gewinnt Spiel 5 der Serie gegen die Columbus Blue Jackets und übernimmt damit die Führung

von NHL.com/de @NHLde

Spielbericht: CBJ 3, WSH 4 - F/OT

Backstrom trifft in OT, Caps gehen mit 3:2 in Führung

Nicklas Backstrom mit zwei Toren, darunter auch der Siegtreffer in der OT, beim 4:3 der Capitals gegen die Blue Jackets in Spiel 5

  • 06:04 •

Die Washington Capitals gewannen Spiel 5 gegen die Columbus Blue Jackets in Washington mit 4:3 nach Verlängerung. Damit drehte die Truppe um Superstar Alex Ovechkin die Serie zum 3:2, nachdem die ersten beiden Partien in Washington an die Blue Jackets gegangen waren. Es war das erste Spiel der Serie, dass von dem Heimteam gewonnen wurde.

"Wir lagen in der Serie 0:2 zurück, aber natürlich hatte das ganze Team das Gefühl, dass wir besser gespielt haben, als die Ergebnisse es vermuten ließen", erklärte Capitals Stürmer Nicklas Backstrom. "So läuft das in den Playoffs. Da geht es auf und ab. Es wird Best of Seven gespielt, da muss man einfach weiter kämpfen. In den letzten drei Spielen haben wir das gemacht."

Die Blue Jackets gingen nach der Hälfte des ersten Drittels in Unterzahl in Führung. Seth Jones stocherte den Puck von Ovechkins Stock in die neutrale Zone, wo Calvert die Scheibe übernahm und in das gegnerische Drittel brachte. Gemeinsam mit Josh Anderson fuhr er auf Capitals Verteidiger John Carlson zu, entschied sich aber selbst abzuschließen. Torwart Braden Holtby machte bei dem Handgelenkschuss keine glückliche Figur.

Nur wenig später gelang aber Nicklas Backstrom mit seinem ersten Tor der Playoffs den Ausgleich. Er wollte den Puck vor das Tor zu T.J.Oshie bringen, doch der Puck prallte zunächst von Verteidiger David Savard, dann von Torwart Sergei Bobrovsky ab und sprang über dessen Schulter in das Tor der Blue Jackets.

"Nick Backstrom war heute überragend. Er ist ein Mann für die wichtigen Momente", lobte Trainer Barry Trotz.

Im zweiten Spielabschnitt drehte Evgeny Kuznetsov das Spiel. Die Blue Jackets wechselten unklug, so dass Verteidiger Zach Werenski sich alleine gegen drei Capitals fand. Kuznetsov zog selbst aus dem Handgelenk ab und tunnelte Bobrovsky.

Nur 84 Sekunden später stand erneut Calvert im Mittelpunkt. Oshie rutschte die Scheibe an der blauen Linie der Blue Jackets durch die Beine und Calvert reagierte am schnellsten und lief alleine auf Holtby zu. Er verfehlte bei seinem ersten Schussversuch den Puck, drehte sich dann mit dem Puck auf der Rückhand um die eigene Achse und schob ihn über die Linie. Kurios, aber spektakulär.

Oshie sorgte noch im zweiten Drittel für die erneute Führung der Capitals. Im Powerplay passte Backstrom zu Carlson an die blaue Linie, der Verteidiger schoss auf das Tor und Oshie fälschte den Puck ab.

Die Blue Jackets glichen aber früh im Schlussabschnitt erneut aus. Oliver Bjorkstrand fälschte einen Schuss von Ian Cole ab und ließ sich damit sein erstes Playoff-Tor gutschreiben.

In der Verlängerung wurde Backstrom dann zum Helden des Spiels, als er Dmitry Orlovs Schuss unhaltbar abfälschte. Damit können die Capitals am Samstag in Columbus die Serie für sich entscheiden.

"Da muss ich gar nichts zu den Jungs sagen. Wir werden in Spiel 7 wieder hier stehen", zeigte sich Blue Jackets Trainer John Tortorella zuversichtlich.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.