Skip to main content

Favorit geht in Führung

T.J. Oshie trifft in Overtime und verhilft Washington Capitals zum dritten Sieg im fünften Spiel gegen die Maple Leafs

von Marc Rösch / korespondent NHL.com

WASHINGTON -- Nach 1:04 Minuten in der Overtime machte T.J. Oshie am Freitagabend den dritten Sieg der Washington Capitals in der ersten Stanley Cup Playoffrunde gegen die Toronto Maple Leafs perfekt. Zwischen den Bullykreisen nahm der Rechtsaußen einen Pass von Evgeny Kuznetzov an und jagte den Puck hinter Frederik Andersen zum 3-2 Endstand im Verizon Center.

In einen Schockzustand wurde das heimische Publikum 2:28 Minuten vor dem Ende des Spielabschnitts versetzt. Kapitän Alexander Ovechkin verließ von Helfern gestützt das Eis und verschwand in der Kabine. Maple Leafs Stürmer Nazem Kadri hatte Ovechkin in die Beine gecheckt, wofür er von den Unparteiischen mit einer Zweiminutenstrafe wegen Beinstellens bestraft wurde.

Doch die Capitals ließen sich von diesem Rückschlag nicht aus dem Konzept bringen und nutzten die fällige Überzahlgelegenheit. T.J. Oshie erzielte 1:45 Minuten vor dem Pausengong den 1-0 Führungstreffer.

Mit viel Elan und ihrem wiedergenesenen Torjäger Ovechkin startete Washington in den zweiten Spielabschnitt, nun waren jedoch die Gäste kaltschnäuziger. In der 26. Spielminute egalisierte Shootingstar Auston Matthews mit seinem dritten Tor der laufenden Stanley Cup Playoffs den hauchdünnen Rückstand.

Ovechkin stieß zu Beginn des Mittelabschnitts wieder zum Team der Capitals zurück und checkte in seinem ersten Wechsel Jake Gardiner, konnte jedoch keinen Scorerpunkt ergattern.

Video: Williams OT Tor bringt Capitals 3-2 Serienführung

Mehr anzeigen