Skip to main content

Titelverteidiger Penguins fühlen sich bereit

Gut gelaunte Stanley Cup Sieger freuen sich auf Eiszeit

von Wes Crosby / NHL.com Korrespondent

CRANBERRY, Pa. - Die Pittsburgh Penguins fingen am Freitag im Trainingslager da wieder an, wo sie vor drei Monaten aufgehört hatten.

In der ersten Phase de Camps im UPMC Lemieux Sports Complex, zeigte der Titelverteidiger während drei Trainingseinheiten und einem Spiel seine charakteristische Schnelligkeit. Es gab kein Zeichen von Selbstzufriedenheit, obwohl Trainer Mike Sullivan zu spät kam und die Stars Sidney Crosby und Evgeni Malkin gerade beim World Cup of Hockey 2016 antreten.

"Wir haben auf jeden Fall Selbstvertrauen", sagte Verteidiger Derrick Pouliot. "Die Jungs freuen sich zurück zu sein. Es tut gut alle wieder zu sehen. Wir haben großartige Spieler und sie sind bereit für die Saison."  

Die Penguins waren in guter Stimmung und zeigten, dass sie ihren Titel verteidigen wollen. Einige Spieler schienen entschlossen, früh einen Unterschied zu machen.

Pouliot kam vor einem Jahr entschlossen zum Trainingslager, sich einen Platz im Kader zu erspielen, schaffte es aufgrund mangelnder Kondition aber nicht. Er wurde schließlich von Wilkes-Barre/Scranton aus der American Hockey League zurückgeholt und machte letzte Saison sieben Assists in 22 Spielen für Pittsburgh.

"Die Kondition war vielleicht einer der Punkte, die mich letztes Jahr von meiner Bestleistung abgehalten haben", sagte Pouliot. "Ich gehe in meine dritte Saison als Profi, ich habe gelernt mich professionell zu verhalten... Ich denke ich habe dieses Jahr mehr Selbstvertrauen. Ich Vertraue auf meine Fähigkeiten und meine Form. Da mache ich mir keine Sorgen mehr."

Obwohl es nur ein Tag war, sah man die Veränderung an Pouliots Wendigkeit und Figur. Der 22-jährige, der sagte er habe "einiges an Gewicht verloren", aber keine genaue Zahl nennen konnte, spielte in einem Trainingsspiel, das sein Team 3-2 gewann, mit Trevor Daley zusammen.

Pouliot sagte, er wollte sicherstellen, dass sich seine Leistungen im letzten Trainingslager nicht auf dieses Jahr übertragen.

"Ich will einfach ein beständiges Spiel zeigen, in allen Bereichen", sagte Pouliot. "Ich will in der eigenen Zone gut spielen und Teil meines Spiels ist es, den Angriff einzuleiten... Ich fühle mich gut. Definitiv viel besser, leichter und schneller."

Sullivan, der am Freitag Mittag aus Toronto ankam, war von Pouliots Wandel beeindruckt.

"Er sieht großartig aus", sagte Sullivan. "Ich habe mich in der Kabine mit ihm unterhalten, bevor ich mit den Jungs aufs Eis ging und er sieht klasse aus. Er ist ein ehrgeiziger Spieler, das ist gut für uns."

Daley, der sich im Eastern Conference Finale gegen die Tampa Bay Lightning am 20 Mai das Sprunggelenk gebrochen hatte, ist ebenfalls entschlossen wieder in Form zu kommen, nachdem er seinen Teamkollegen im Stanley Cup Finale zusah.

"Ich will so viel wie möglich spielen, je nachdem auf welche Position ich gesetzt werde", sagte Daley. "Jede Mal wenn ich über die Bande steige, gebe ich alles... Einige der Testspiele werden natürlich helfen. Deshalb gibt es Testspiele, aber ich fühle mich gut."

Daley war beeindruckend, nachdem ihn die Chicago Blackhawks am 14 Dezember an Pittsburgh abgaben und machte 22 Punkte (sechs Tore, 16 Assists) in 53 regulären Saisonspielen und ein Tor und fünf Assists in 15 Playoffspielen. Seine beste Leistung brachte er, als Verteidiger Kris Letang in der zweiten Runde gegen die Washington Capitals vier Spiele gesperrt war.

Bei einem 3-2 Sieg am 4. Mai, kam Daley auf 28:41 Eiszeit und erzielte Pittsburghs erstes Tor, nach einem 1-0 Rückstand.

Beinahe fünf Monat nach dieser Leistung, freute sich Daley wieder mit seinen Mitspielern zu trainieren.

"Es ist großartig, als hätten wir nie pausiert", sagte Daley. "Es ist komisch. Wir sehen uns an und denken, 'habe ich dich nicht gerade gestern gesehen?' Es ist gut wieder hier zu sein. Es ist gut heute wieder etwas Routine zu kriegen. Im Sommer verliert man die Routine, da ist es gut wieder hier zu sein."

Verteidiger Justin Schultz, der am Freitag im Trainingsspiel mit einem Schlenzer das zweite Tor schoss, sagte auch er freue sich über die Rückkehr aus dem kurzen Sommer. Doch weder Schultz noch einer der anderen Penguins glauben, dass sie einen garantierten Platz im Kader haben, wenn Pittsburgh am 13. Oktober im Consol Energy Center gegen die Washington Capitals die Saison eröffnet.

"Jeder hier hat eine Chance auf einen Platz", sagte Schultz. "Jeder muss alles geben und das wird

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.