Skip to main content

Überraschungssiege

Die Panthers gewinnen gegen die Rangers und Buffalo nimmt aus Anaheim zwei Punkte mit

von Bernd Rösch / NHL.com/de Chefautor

Jaromir Jagr ist einfach unglaublich. Mit 45 Jahren und 268 NHL-Scorerpunkten nach seinem 40. Geburtstag konnte er in einer weiteren Kategorie Gordie Howe überholen. Die Pittsburgh Penguins feiern einen Heimerfolg über die New Jersey Devils unter Mithilfe des Deutschen Tom Kuhnhackl und des Schweizers Mark Streit und die Anaheim Ducks und Buffalo Sabres liefern sich ein Marathon-Penaltyschießen über zehn Runden.

Panthers siegen im MSG

Die Heimschwäche der New York Rangers hielt auch gegen die Florida Panthers an, die heute Nacht im Madison Square Garden von Manhattan mit 4-3 Toren nach Penaltyschießen gewinnen konnten. Aleksander Barkov besiegelte mit seinem verwandelten Versuch im Shootout die sechste Heimniederlage der Rangers. Dabei hatte die Partie ganz im Sinne der Hausherren begonnen, indem Mats Zuccarello und J.T. Miller in den ersten fünf Spielminuten eine 2-0 Führung herausschießen konnten. Jonathan Huberdeau und Jussi Jokinen bei Überzahl auf Vorarbeit von Thomas Vanek im zweiten Drittel sowie Barkov mit seinem Treffer, als im dritten Durchgang 7:23 Minuten absolviert waren, drehten das Spiel zugunsten der Gäste. Erneut war es Zuccarello, der den Rangers mit dem 3-3 Ausgleichstreffer zumindest einen Zähler sichern konnte. Für die Panthers endete eine Auswärtsniederlagenserie von vier Spielen (0-3-1). Ihr Rückstand auf den zweiten Wildcardplatz für die Stanley Cup Playoffs der Eastern Conference, den momentan die Toronto Maple Leafs innehaben, beträgt fünf Punkte. Jaromir Jagr, 45, assistierte bei zwei Toren der Panthers und überholte mit seinem 268. NHL-Scorerpunkt nach seinem 40. Geburtstag Gordie Howe auf Platz 1 in dieser Kategorie.

Video: FLA@NYR: Jokinen schießt PPG nach Vaneks Vorlage

Klarer Heimerfolg der Penguins

Die Pittsburgh Penguins ließen in der heimischen PPG Paints Arena nichts anbrennen und bezwangen die New Jersey Devils mit 6-4 Toren. Teamkapitän Sidney Crosby erzielte zwei Treffer und Carter Rowney gelang zur 5-3 Führung zu Beginn des Schlussabschnitts sein erstes NHL-Tor. Die weiteren Torschützen der Hausherren waren Phil Kessel, Jake Guentzel und Nick Bonino. Dem sechsten doppelten Punktgewinn der Penguins aus ihren letzten acht Partien (6-1-1) steuerte der deutsche Stürmer Tom Kuhnhackl zwei Assists und der Schweizer Mark Streit eine Vorlage bei. Auf Seiten der Devils zeichnete sich Kyle Palmieri als zweifacher Torschütze aus. Er erzielte unter anderem das 1-0 Führungstor nachdem gut fünf Minuten gespielt waren. Stefan Noesen und Beau Bennett konnten im weiteren Spielverlauf ebenfalls Penguins Schlussmann Matt Murray bezwingen. Crosby liegt nun mit 37 Saisontoren gleichauf mit Brad Marchand von den Boston Bruins an der Spitze der NHL-Torjägerliste.

Video: NJD@PIT: Crosby haut im Powerplay einen Onetimer rein

Giordano führt Flames zum Sieg

Die Calgary Flames bezwangen in ihrer Partie im Scotiabank Saddledome am Freitagabend die Dallas Stars mit 3-1 Toren. An allen drei Treffern war Mark Giordano beteiligt. Dem Stürmer der Westkanadier gelangen ein Tor und zwei Vorlagen. Michael Frolik brachte die Flames nach einer guten Viertelstunde mit 1-0 in Front und Matthew Tkachuk sowie Giordano bauten die Führung im Mittelabschnitt auf 3-0 aus. Den Ehrentreffer der Texaner erzielte Brett Ritchie als noch 6:41 Minuten auf der Uhr standen. Für Calgary Schlussmann Brian Elliott, der es auf insgesamt 24 Saves brachte, war es der zehnte Sieg in Folge. Kari Lehtonen im Tor der Gäste gelangen 21 Rettungstaten. Für die Flames, die in der Tabelle der Pacific Division nun wieder auf dem dritten Platz liegen, war es der elfte doppelte Punktgewinn aus ihren letzten zwölf Partien. Die Stars mussten ohne ihren Stürmer Jamie Benn antreten, der sich beim 4-2 Sieg gegen die Vancouver Canucks eine Verletzung am Auge zugezogen hatte. Er wird vermutlich im Spiel gegen die San Jose Sharks den Stars wieder zur Verfügung stehen.

Video: DAL@CGY: Frolik schießt das erste Tor im Spiel

Sabres gewinnen Marathon-Shootout in Anaheim

Zemgus Girgensons verwandelte in der zehnten Runde des Penaltyschießens seinen Versuch und bescherte damit den Buffalo Sabres einen 2-1 Auswärtserfolg im Honda Center gegen die Anaheim Ducks. Zuvor hatten Ryan Getzlaf und Ryan O'Reilly ebenfalls ihre Versuche im Shootout erfolgreich abschließen können. Gästeschlussmann Anders Nilsson brachte es in den 65 Minuten inklusive Verlängerung auf 39 Rettungstaten und wehrte im Shootout sieben Penaltys ab. Während der regulären Spielzeit musste er sich nur von Rickard Rakell zur 1-0 Führung der Kalifornier bezwingen lassen. Den 1-1 Ausgleichstreffer der Sabres erzielte nach 15:35 Minuten im zweiten Durchgang O'Reilly. Die Ducks liegen auf dem zweiten Platz in der Pacific Division mit einem Zähler Vorsprung gegenüber den Calgary Flames.

Video: BUF@ANA: Girgensons trifft in der 10. Runde des SO

Topszene des Spieltags

NJD-PIT: Beim Stande von 3-2 im Mitteldrittel leitet der deutsche Stürmer Tom Kuhnhackl einen weiteren Treffer der Penguins ein. Er führt die Scheibe ins Angriffsdrittel, passt in die Mitte zu Nick Bonino, der lässt sie zu Carter Rowney passieren, von dem er sie zurückbekommt und Devils Schlussmann Keith Kinkaid keine Abwehrchance lässt.

 Stars des Abends

1. Mark Giordano, Calgary Flames (1 Tor, 2 Assissts)

2. Anders Nilsson, Buffalo Sabres (39 Saves)

3. Jaromir Jagr, Florida Panthers (2 Assists)

Video: BUF@ANA: Nilsson zieht rüber und wehrt den Tip-in ab

Gut zugehört

"Ohne Frage ist es eine große Ehre für mich. Es gibt einen Grund warum sie ihn 'Mr. Hockey' genannt haben. Es ehrt mich wirklich sehr." Jaromir Jagr, der am 15. Februar seinen 45. Geburtstag feierte, überholte mit seinem 268. NHL-Scorerpunkt nachdem er 40 wurde, NHL-Legende Gordie Howe.

Was uns morgen erwartet

Der Spieltag am Samstag startet mit zwei Nachmittagsbegegnungen. Um 19:00 Uhr MEZ treffen die Colorado Avalanche und Detroit Red Wings in der Joe Louis Arena aufeinander und Thomas Greiss empfängt mit seinen New York Islanders die Columbus Blue Jackets. Im Westen kommt es zum innerkalifornischen Duell zwischen den Anaheim Ducks und San Jose Sharks.

Alle Partien vom 18.03.2017:

Colorado @ Detroit, 1:00 PM ET
Columbus @ NY Islanders, 1:00 PM ET
NY Rangers @ Minnesota, 7:00 PM ET
Chicago @ Toronto, 7:00 PM ET
Montréal @ Ottawa, 7:00 PM ET
Washington @ Tampa Bay, 7:00 PM ET
Nashville @ Carolina, 7:00 PM ET
St. Louis @ Arizona, 9:00 PM ET
Vancouver @ Edmonton, 10:00 PM ET
Anaheim @ San Jose, 10:30 PM ET

Mehr anzeigen