Skip to main content

Blues schlagen Jets in Spiel 1

Perron und Bozak drehen das Spiel für St. Louis in Winnipeg

von NHL.com/de @NHLde

Spielbericht: STL 2, WPG 1

Bozak beschert Blues Sieg gegen die Jets in Spiel 1

Tyler Bozak schoss das Führungstor spät im 3. und Jordan Binnington gelangen 24 Saves in seinem Playoffdebüt beim 2:1 der Blues gegen die Jets.

  • 04:44 •

Die Winnipeg Jets haben Spiel 1 im Bell MTS Place mit 1:2 gegen die St. Louis Blues verloren und damit vorerst den Heimvorteil verspielt. David Perron und Tyler Bozak drehten ein Low-Scoring-Game zu Gunsten der Gäste.

In der kanadischen Provinz Manitoba war auf beide Defensivreihen Verlass (36:21 Checks, 13:16 Blocks). Das galt insbesondere auch für die beiden Goalies Connor Hellebuyck (24 Saves, 92,3 Prozent Fangquote) für Winnipeg und Jordan Binnington (24 Saves, 96,0 Prozent) für St. Louis.

Video: STL@WPG, Sp1: Bozak versenkt Maroons Vorlage

Die Jets gingen im ersten Abschnitt durch Patrik Laine in Führung (14.). Nach einem torlosen zweiten Durchgang drehten die Blues die Partie im Schlussdrittel: Erst zeigte sich David Perron (45.) und daraufhin Tyler Bozak (58.) erfolgreich. Den Siegtreffer legte Patrick Maroon von hinter dem Tor auf - Bozak ließ sich im Slot nicht zweimal bitten. Es war das viertspäteste Tor in der Playoff-Geschichte der Blues.

"Ich versuche einfach, in die gefährlichen Bereiche auf dem Eis vorzustoßen", so der Siegtorschütze. "Ich hatte heute einige gute Möglichkeiten, also wusste ich, dass es der Puck gut mit mir meint. Nachdem ich ein paarmal verpasst habe, war es definitiv schön, dass dieser Schuss reingegangen ist. Es macht Spaß, wenn es dann passiert."

Eine Vorahnung hatte Perron. "Es ist lustig, denn direkt vor dem Wechsel habe ich zu ihm gesagt, dass er den nächsten nicht danebenschießen wird. Es war überragend für uns."

"Es war bis zum Schluss eine hart umkämpfte Partie", sagte Binnington, der gegen Ende des Spiels noch einmal unter Druck geriet. "Die Schlusssirene hätte kaum früher kommen können. Wir mussten überall in der Defensivzone kämpfen."

 

[Hier findest du alles über die WPG-STL Serie]

 

Winnipeg verspielte damit den Heimvorteil. Hellebuyck verlor saisonübergreifend fünf Playoff-Starts in Folge. "Sie sind natürlich ein gutes Team. Du darfst ihnen weder Zeit noch Raum geben", so Jets-Stürmer Nikolaj Ehlers. "Wir haben heute hart gearbeitet, gut gespielt und müssen zeigen, dass wir im nächsten Spiel zurückschlagen können."

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.