Skip to main content

19.11. Spiel-Vorschau: DeKeyser und Subban wieder fit

Detroit-Verteidiger ist gegen Colorado Avalanche mit von der Partie und auch Vegas-Goalie ist zurück

von Marc Rösch / NHL.com/de Autor

Mit den Carolina Hurricanes, den Colorado Avalanche, den Ottawa Senators und den Florida Panthers haben gleich vier Teams keine Zeit zum Durchschnaufen. Nach mehr oder weniger erfolgreichen Auftritten am Samstag müssen sie allesamt auch am Sonntag wieder ran. 

Hier sind fünf Aspekte, die es in der kommenden Nacht zu beachten gilt:

DeKeyser gegen Colorado wieder zurück

Mit Danny DeKeyser kehrt eine wichtige Säule für ihr Defensivspiel wieder in das Aufgebot der Detroit Red Wings zurück. Am 10. Oktober blockte der 27-jährige Verteidiger gegen die Dallas Stars einen Schuss und zog sich einen Knöchelbruch zu, der ihn für 17 Partien außer Gefecht setzte. Im Abschlusstraining am Samstag agierte DeKeyser neben Mike Green. Die Position neben Trevor Daley, die DeKeyser zu Saisonbeginn bekleidete, hatte weiterhin Jonathan Ericsson inne.

Lazarett lichtet sich

Die Vegas Golden Knights erblicken wieder Licht am Ende des Tunnels. In den vergangenen Wochen war das Expansion-Team vor allem auf der Torwartposition vom Verletzungspech stark gebeutelt. Vor der Partie gegen die Los Angeles Kings erhielt die Clubführung eine erfreuliche Nachricht: Goalie Malcolm Subban steht nicht mehr auf der Verletztenliste und sieht seinem vierten Saisoneinsatz entgegen. In den vergangenen acht Spielen startete Youngster Maxime Lagace für Vegas. Ob Lagace am Sonntag in der T-Mobile Arena gegen die Kings seinen Platz im Startaufgebot an Subban abgeben muss, steht noch nicht fest.

Panthers beenden Kalifornienreise gegen Ducks

Nach ihrem vermasselten Auftritt in Los Angeles erhalten die Florida Panthers in der Honda Arena von Anaheim eine Chance zur Wiedergutmachung. Die Kings kauften den Panthers am Samstag regelrecht den Schneid ab und fertigten die Mannschaft aus dem Sunshine State mit 4:0 ab. Gegen die Anaheim Ducks bestreiten die Panthers nun die letzte Partie ihrer drei Spiele währenden Kalifornienreise, ehe sie am Mittwoch die Toronto Maple Leafs im heimischen BB&T Center empfangen.

Hurricanes lüstern nach Revanche

Erst am Donnerstag gerieten die Carolina Hurricanes im Barclays Center gehörig unter die Räder. Sechs verschiedene Akteure der New York Islanders bugsierten das Spielgerät ins Schwarze und sorgten dafür, dass die Hurricanes nichts zum Lachen hatten. Nach 60 gespielten Minuten stand ein 6:4 -Sieg für das Team aus Brooklyn zu Buche. Jetzt bittet Carolina die Islanders zum Rückkampf in der eigenen Halle. Sebastian Aho, Jeff Skinner und Co haben ihre Messer gewetzt und sind bereit für die Revanche vor eigenem Publikum.  

Rangers wollen Talfahrt stoppen

Nach sechs Siegen in Folge zogen die New York Rangers zuletzt zweimal hintereinander den Kürzeren. Gegen die Ottawa Senators stehen die Rangers nun mit dem Rücken zur Wand. Eine weitere Niederlage könnte sie erneut in den Abwärtsstrudel ziehen und für eine Krise sorgen, während sie ein Erfolg vor den eigenen Fans im Madison Square Garden wieder in ruhigeres Fahrwasser manövrieren würde. Bei den jüngsten Nullnummern gegen die Chicago Blackhawks und die Columbus Blue Jackets präsentierte sich die Rangers-Defensive alles andere als sattelfest und ließ insgesamt 85 Torschüsse zu, die zu acht Gegentreffern führten.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.