Skip to main content

26.9. Spiel-Übersicht: Fünf Shutouts in neun Spielen

Zu-Null-Spiele der Ducks, Maple Leafs, Bruins, Predators und Capitals - Tkachuk beeindruckt mit Vier-Punkte-Nacht

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de freier Autor

Nur noch eine Woche bis zum Start der regulären Saison in der NHL! Entsprechend kristallisieren sich in der Vorbereitung mögliche Kader heraus. Jede Menge Eigenwerbung betrieben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Torhüter, die in neun Spielen gleich fünf Shutouts feiern durften. Zum Mann des Tages aber avancierte mit Brady Tkachuk ein Stürmer.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht in der NHL:

Dank Johansson: Buffalo bezwingt Carolina in der Overtime

Die Buffalo Sabres verbuchten im heimischen KeyBank Center einen 4:3-Testspiel-Erfolg n.V. gegen die Columbus Blue Jackets. Auf dem Eis ging es hin und her: Doppelpacker Nathan Gerbe (6., 59.) und Josh Anderson (49.) trafen für die Gäste aus Columbus, für Buffalo zeigten sich Tage Thompson (20.) Sam Reinhart (23.) und Victor Olofsson (50.) erfolgreich. In der Overtime gelang dann Marcus Johansson der goldene Treffer für die Sabres (62.).

Video: CBJ@BUF: Johansson erzielt Siegtor in der Overtime

Detroit verliert trotz Seider-Assist in Pittsburgh

Die Pittsburgh Penguins setzten sich in der PPG Paints Arena mit 4:2 gegen die Detroit Red Wings durch. Zweimal gingen die Penguins durch Brandon Tanev (4.) und Bryan Rust (21.) in Führung, doch die Red Wings glichen jeweils durch Ryan Kuffner (14.) und Mike Green (38.) aus. Erst im Schlussdrittel eilte Pittsburgh davon: Erst Dominik Simon (42.) und dann Kapitän Sidney Crosby (57.) sorgten für die Entscheidung. Der Deutsche Moritz Seider kam auf 18:49 Minuten Eiszeit für Detroit und steuerte einen Assist zum zwischenzeitlichen 1:1 bei.

Toronto-Torwart Andersen mit Shutout gegen Montreal

Im kanadischen Duell zwischen den Toronto Maple Leafs und den Montreal Canadiens setzten sich die Gastgeber in der Scotiabank Arena klar mit 3:0 durch. Trevor Moore (8.), John Tavares (17.) und Auston Matthews (49.) erzielten die Tore für Toronto. Maple-Leafs-Starter Frederik Andresen verdiente sich mit 26 Saves einen Shutout.

Video: MTL@TOR: Matthews zieht in Überzahl direkt ab

Halak ist nicht zu schlagen: Boston bezwingt New Jersey

Im TD Garden gewannen die Boston Bruins mit 2:0 gegen die New Jersey Devils. Jack Studnicka (14.) und David Backes (42.) zeigten sich für die Bruins erfolgreich. Eine weiße Weste behielt Bostons Torwart Jaroslav Halak, der alle 29 Schüsse parierte.

Shutout für Nashvilles Rinne gegen Carolina

Das nächste zu Null gab es für Keeper Pekka Rinne von den Nashville Predators, die sich in der Bridgestone Arena mit 3:0 gegen die Carolina Hurricanes durchsetzten. Nach einem torlosen ersten Drittel brach Craig Smith erst spät im zweiten den Bann (40.). Im Schlussabschnitt traf Verteidiger Mattias Ekholm doppelt (45., 51.). Rinne stoppte 32 Schüsse und hielt die Null.

Washington feiert Kantersieg in Chicago

Ein 6:0-Kantersieg gelang den Washington Capitals bei den Chicago Blackhawks im United Center. Liam O'Brien (5.), John Carlson (18.), Tom Wilson (25.), Lars Eller (32., 55.) und Jakub Vrana (52.) sorgten für eine eindeutige Angelegenheit. Während Blackhawks-Goalie Corey Crawford gerade einmal 20 von 26 Schüssen parieren konnte (76,9 Prozent Fangquote), teilten sich bei den Capitals Braden Holtby (fünf Saves) und Phoenix Copley (17 Saves) die Einsatzzeit und sozusagen den Shutout.

Video: WSH@CHI: Wilson nutzt Gegenzug in Unterzahl

Miller hält Ducks zu Null gegen Kings

Ryan Miller war mit 34 Saves der Matchwinner der Anaheim Ducks beim 2:0-Sieg gegen die Los Angeles Kings im Honda Center. Adam Henrique besorgte bereits nach 100 Sekunden im Spiel den Ducks eine 1:0-Führung und Sam Carrick erhöhte 72 Sekunden vor dem Ende mit einem Empty-Net-Tor zum Endstand. Jonathan Quick zeigte 27 Saves für die Kings.

Avalanche bezwingen Golden Knights klar

Matt Calvert überzeugte mit einem Tor und einen Assist für die Colorado Avalanche beim 4:1-Sieg seiner Farben gegen die Vegas Golden Knights in der T-Mobile Arena.

Vladislav Kamenev, Logan O'Connor und Jayson Megna trafen außerdem für Colorado. Pavel Francouz verbuchte zwischen den Pfosten 16 Saves. Patrick Brown beendete Francouzs Shutout Träume erst 18 Sekunden vor dem Ende und Malcolm Subban kam auf 28 Saves für Vegas.

Tkachuk feiert vier Punkte beim Sieg der Senators gegen die Canucks

Brady Tkachuk mit zwei Toren und zwei Assists war der Matchwinner für die Ottawa Senators beim 6:2-Sieg gegen die Vancouver Canucks im Rogers Place.

Ottawa erzielte sechs Tore in Folge, nachdem sie im ersten Drittel mit 2:0 zurücklagen.

Filip Chlapik brachte die Senators in der 38. Minute mit dem 3:2 erstmals in Führung.

Thomas Chabot und Connor Brown markierten einen Treffer und einen Assist, Artem Anisimov traf in Unterzahl, Mark Borowiecki erreichte zwei Vorlagen und Craig Anderson zeigte 44 Saves für Ottawa. Adam Gaudette und Sven Bärtschi schafften ein Tor sowie einen Assist und Thatcher Demko musste für die Canucks bei 29 Schüssen den Puck sechs Mal aus dem Netz holen.

Video: OTT@VAN: Bärtschi vollendet Vorlage von Gaudette

Die "Three Stars" des Abends:

1st Star: Brady Tkachuk, Ottawa Senators (zwei Tore, zwei Assists)
2nd Star: Lars Eller, Washington Capitals (zwei Tore, ein Assist)
3rd Star: Mattias Ekholm, Nashville Predators (zwei Tore)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.