Skip to main content

13.11. Spiel-Übersicht: Hattrick von Teravainen

23-jähriger Finne von den Carolina Hurricanes erzielt in knapp sieben Minuten drei Tore in Serie

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Teuvo Teravainen war der Held des Abends mit nur zwei Spielen in der NHL, indem er in gut sieben Minuten drei Tore zu einem lupenreinen Hattrick erzielte und die Carolina Hurricanes so zu einem letztendlich klaren Sieg über die Dallas Stars führte. Im zweiten Aufeinandertreffen fuhren die Calgary Flames gegen den Spitzenreiter der Western Conference St. Louis Blues einen weiteren Heimsieg ein.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht in der NHL:

Teravainen führt Canes zum Sieg

Mit einem lupenreinen Hattrick in 7:05 Minuten Spielzeit des dritten Drittels war Teravainen maßgeblich am 5:1-Sieg der Carolina Hurricanes in der heimischen PNC Arena gegen die Dallas Stars beteiligt. Der 23-jährige Finne brachte die Hausherren in der 43. Minute mit 2:1 in Führung und baute diese mit zwei weiteren Treffern in der 47. und 50. Minute bis auf 4:1 letztendlich entscheidend aus. In den vergangenen neun Spielen konnte er sich elf Punkte (vier Tore, sieben Assists) gutschreiben.

Jordan Staal kam erstmals in seiner Karriere auf vier Vorlagen in einer Partie und Sebastian Aho verbuchte ein Tor und zwei Assists. Jeff Skinner stellte drei Sekunden vor der Sirene den Endstand her und Torhüter Scott Darling zeigte 25 Paraden für Carolina (7-5-4).

Alexander Radulov baute mit dem Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich im Powerplay in der 29. Minute seine Punkteserie auf acht Spiele aus und machte damit wenigstens dem derzeit besten Überzahlspiel der NHL (31,2 %) alle Ehre. Ben Bishop im Gehäuse der Gäste konnte 23 Torschüsse abwehren.

Video: DAL@CAR: Teravainen mit erstem Karrierehattrick

Flames gewinnen mit Wehrmutstropfen

Die Calgary Flames fuhren durch einen 7:4-Erfolg im Scotiabank Saddledome gegen die St. Louis Blues den fünften Sieg zum Ende ihrer sieben Spiele dauernden Heimserie ein. Kris Versteeg erzielte gut fünf Minuten vor dem Ende die entscheidende Führung. Torhüter Eddie Lack kam in Vertretung von Starter Mike Smith, der im ersten Drittel mit einer Verletzung passen musste und zwei Tore bei neun Schüssen zuließ, auf 13 Rettungstaten. Es ist unklar, wie lange Smith ausfallen wird.

Mark Jankowski erzielte zwei Tore und bereitete ein weiteres vor, während sich Sam Bennett, Micheal Ferland, Johnny Gaudreau und Michael Frolik als weitere Torschützen der Flames (10-7-0) auszeichnen durften.

Vladimir Tarasenko traf für die Blues doppelt. Jaden Schwartz und Alexander Steen kamen auf jeweils ein Tor und einen Assist. Jake Allen zeichnete sich durch 30 Saves aus. Der Stand der Begegnung wog hin und her, wobei Tarasenko in der vierten Minute das 1:0 für die Gäste erzielen konnte und Jankowski diesen Rückstand drehte, ehe Schwartz noch im ersten Drittel wieder ausglich. Nach einem torlosen Mittelabschnitt gingen die Gastgeber dreimal in Führung und die Blues konnten nur noch zweimal gleichziehen, ehe Gaudreau und Frolik mit ihren Treffern in der 59. Minute Calgary auf 7:4 davon ziehen ließen.    

Stimmenfang / Aufgeschnappt

"Es gibt einige Abende, wo ich besser spielen kann, aber es gibt immer noch einige Abende, wo ich glaube, dass ich nicht wirklich gut bin. Ich versuche mich gut zu bewegen. Wenn ich mich gut bewegen kann, dann denke ich, dass ich auch gut spiele." - Hurricanes Stürmer Teuvo Teravainen

"Es ist wirklich enttäuschend. Wir hatten das Spiel im Griff. Wir sind eingebrochen. Wir waren auswärts in einer guten Position, genau dort, wo du sein willst und wir waren diejenigen, die die Fehler gemacht haben. Wir verlieren bei drei Toren zuvor die Zweikämpfe. So haben sie uns im dritten Drittel ausgespielt. Sie haben uns angerufen und wir haben nicht abgehoben." -- Stars Coach Ken Hitchcock

Video: STL@CGY: Jagr assistiert bei Jankowskis Treffer

Die 'Three Stars' des Abends:

1st Star: Teuvo Teravainen, Carolina Hurricanes

2nd Star: Jordan Staal, Carolina Hurricanes

3rd Star: Mark Jankowski, Calgary Flames

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.