Skip to main content

Blues gleichen mit Sieg Serie gegen Nashville aus

Vladimir Tarasenko erzielte 3:51 vor Schluss den entscheidenden Treffer für St. Louis

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

ST. LOUIS - Vladimir Tarasenko erzielte zwei Tore, eines davon 3:51 Minuten vor dem Ende des dritten Drittels zur 3-2 Entscheidung zu Gunsten der St. Louis Blues gegen die Nashville Predators im Spiel 2 der zweiten Runde in der Western Conference im Scottrade Center. Die Best-of-7 Serie ist damit zum 1-1 ausgeglichen, ehe es am Sonntag mit Spiel 3 in Nashville weitergeht.

"Ein weiteres meiner Tore ist ein wichtiges Tor für uns", sagte Tarasenko. "Nach dem ersten Spiel durften wir dieses nicht verlieren, so dass wir jetzt eine ausgeglichene Serie haben und wir spielen am Sonntag in Nashville und müssen dort wieder unser Bestes geben."

Nicht unwesentlich am Erfolg beteiligt war Blues Torhüter Jake Ellen, der insgesamt 22 Saves feierte, 14 davon alleine im dritten Drittel. Sein Gegenüber Pekka Rinne kam nur auf 17 Saves für Nashville, die zum ersten Mal in den Playoffs nach fünf Siegen in Folge verloren.

"Wir wussten, dass es eine lange Serie werden würde", sagte Allen. "Ich denke nicht, dass eine der beiden Mannschaften dachte, dass es so oder so einen Sweep geben würde. Das wird in diesen Tagen immer seltener. Wir sind auf eine lange Serie vorbereitet, müssen uns jetzt erholen und in eine schwierige Spielstätte fahren."

Die Predators waren es, die in der 8. Minute mit 1-0 in Führung gingen. Ryan Ellis zog ab und der Schuss wurde gleich zweimal von Colton Sissons und James Neal abgefälscht, ehe er im Netz einschlug. Es war der erste Torschuss der Gäste.

Die Blues konnten in der 20. Minute, 20 Sekunden vor der Pause, während einer fünf Minuten dauernden Überzahl ausgleichen, als Tarasenkos Handgelenkschuss Rinne bezwang, dem von Paul Stastny die Sicht genommen wurde. Nashville Center Vernon Fiddler erhielt die große Strafe für einen Kniecheck gegen Colton Parayko.

"Wenn er die Zeit hat, dann geht es mehr darum, dass ich meine Position finde und ihm an mir vorbeischießen lasse und das hat er gemacht", sagte Stastny. "Großartiger Schuss."

Nach einem torlosen Mitteldrittel brachte Ellis die Predators in der 44. Minute erneut in Führung, nachdem er einen Pass von Vladimir Sobotka durch die neutrale Zone perfekt annahm und verwertete.

Jori Lehtera konnte in der 48. Minute mit einem Nachschuss zum 2-2 ausgleichen und legte so den Grundstein für Tarasenkos Siegtreffer, der den Puck in der Mitte erhielt und Rinne mit einem trockenen Handgelenkschuss überwand.

Nashville hatte am Mittwoch Spiel 1 mit 4-3 gewonnen, nachdem sie in der ersten Runde die Chicago Blackhawks mit 4-0 nach Spielen ausgeschaltet hatten.

Video: Tarasenko führt Blues zu 3-2 Sieg in Spiel 2

Mehr anzeigen