Skip to main content

Roman Josi neuer Kapitän der Nashville Predators

Der 27-jährige Schweizer tritt die Nachfolge von Mike Fisher an, der seine Laufbahn nach 17 Jahren beendete

von NHL.com/de / NHL.com/de

NASHVILLE -- Roman Josi ist neuer Kapitän der Nashville Predators. Er tritt die Nachfolge von Mike Fisher in diesem Amt an, der seine Karriere am 3. August nach 17 Jahren beendet hatte. Der Schweizer ist der insgesamt siebte Mannschaftsführer der Predators in deren NHL-Geschichte.

Der 27-jährige Josi steht seit sechs Jahren in Diensten der Franchise aus der Musikstadt. In den vergangenen drei Spielzeiten befand er sich jeweils unter den Top 15 für die Norris Trophy, die dem besten Verteidiger der Liga verliehen wird.

Josis Vorgänger Fisher hatte das Trikot mit dem C auf der Brust vor der Saison 2016/17 von Shea Weber übernommen. Der war in einem Trade zu den Montreal Canadiens gewechselt.

Zum stellvertretenden Kapitän machten die Predators am Dienstag den Verteidiger Ryan Ellis. Der 26-jährige fällt jedoch wegen einer Knieoperation vermutlich bis Januar aus. Als Assistenten des Kapitäns fungieren bei Nashville die Angreifer Ryan Johansen und Filip Forsberg sowie Defensivmann Mattias Ekholm.

"Es ist genau der richtige Zeitpunkt, um Roman zum Kapitän unserer Franchise zu machen", sagte Nashvilles General Manager David Poile. "Er ist nicht nur einer unserer besten Spieler, sondern zählt zu den Top-Verteidigern der gesamten Liga. Roman wird von allen respektiert - den Spielern, Trainern und sogar den Gegnern. Er repräsentiert den Verein auf beste Art und Weise. Ich bin überzeugt, dass Roman bereit ist, dieses Amt zu übernehmen und habe überhaupt keinen Zweifel, dass er die damit verbundenen Aufgaben mit der gleichen Leidenschaft ausführt, wie wir das sonst von ihm seit Jahr und Tag gewohnt sind", fügte Poile hinzu.

"Ich freue mich sehr. Das Amt ist eine große Ehre für mich", lauteten Josis erste Worte nach der Ernennung. "Ich hatte in Shea Weber und Mike Fisher zwei Vorbilder in meiner Zeit hier, von denen ich viel lernen konnte. Außerdem haben wir eine tolle Truppe mit etlichen Führungskräften beisammen. Das wird eine feine Sache", fügte der 27-Jährige hinzu. Selbst in seinen kühnsten Träumen habe er sich nicht vorstellen können, eines Tages Kapitän einer NHL-Mannschaft zu werden. "In der NHL zu spielen, ja klar. Aber darüber, einmal das C tragen zu dürfen, habe ich wirklich nie nachgedacht. Umso mehr macht mich das jetzt stolz und glücklich zugleich."

Nashvilles Coach Peter Laviolette hält große Stücke auf Josi. "Nachdem wir Roman für unsere Organisation gedrafted haben, hat er sich in Milwaukee und Nashville zu einem Elite-Verteidiger entwickelt. Er ist nicht nur als Spieler gewachsen, sondern gleichzeitig zu einem echten Leader herangereift. Roman hatte hervorragende Mentoren. Nun ist es an der Zeit, dass er selbst die Rolle des Kapitäns der Nashville Predators ausfüllt", sagte Laviolette weiter. Josis Arbeitseifer, seine Verlässlichkeit und Kommunikationsstärke machen ihn laut seinem Trainer zu einem wertvollen Bestandteil des Teams. "Er ist die perfekte Wahl für den Posten, auch um unsere gesamte Gruppe weiter voranzubringen", betonte der Coach.

Mit Josi, seinem Assistenten und den Stellevertretern sehen sich die Predators gut gerüstet für die kommende Serie, was ihr Führungsteam auf dem Eis anbelangt. "Wir haben lange über die optimale Struktur nachgedacht. Ich bin sicher, dass wir die richtigen Leute ausgesucht haben, um mit ihnen an der Spitze unseres Teams bei der Vergabe des Stanley Cups ein Wörtchen mitzureden", meinte Laviolette.

Mehr anzeigen