Skip to main content

NHL, Sharks halten sich an das Verbot aufgrund des Coronavirus

Arbeiten an einer "angemessenen Vorgehensweise" für drei Heimspiele in diesem Monat

von NHL.com/de @NHLde

Die NHL und die San Jose Sharks werden sich bis Ende März an das Verbot von Massenveranstaltungen halten, das der Bezirk Santa Clara in Kalifornien als Reaktion auf die Verbreitung des Coronavirus erlassen hat, und "arbeiten zusammen, um bis Ende des Monats eine angemessene Vorgehensweise für Heimspiele festzulegen", teilte die Liga am Dienstag mit. 

Das am Montag vom Gesundheitsministerium des Bezirks Santa Clara bekannt gegebene Verbot von öffentlichen und privaten Versammlungen von 1.000 oder mehr Personen hat Auswirkungen auf die Spiele der Sharks im SAP Center gegen die Montreal Canadiens (19. März), die Boston Bruins (21. März) und gegen die Arizona Coyotes (29. März).

"Das SAP Center in San Jose ist über die Anordnung des Gesundheitsministeriums des Bezirks Santa Clara informiert, öffentliche und private Massenversammlungen bis Ende März zu verbieten. Wir werden uns an die vorgeschriebenen Richtlinien halten", sagten die Sharks am Montag in einer Erklärung. "Bis zum [Dienstag], 17. März, sind keine Veranstaltungen im SAP Center geplant. Wir werden jede Veranstaltung, die für den Rest des Monats geplant ist, überprüfen und in den kommenden Tagen ein Update geben. Wir wissen das Verständnis und die Geduld unserer Fans, Gäste und Partner in dieser beispiellosen Zeit zu schätzen".

 

[Exkluzivní obsah a vše podstatné o NHL: sledujte náš Facebook a Twitter!]

 

Das Verbot, das am Donnerstag in Kraft tritt, wurde am selben Tag bekannt gegeben, an dem der Landkreis fünf neue Fälle des Coronavirus meldete, womit die Gesamtzahl der Fälle im Landkreis auf 43 gestiegen ist, so The Mercury News.

Am Montag kündigten die NHL, NBA, MLB und MLS an, dass alle Kabinen der Mannschaften nur für Spieler und wichtige Mitarbeiter der Teams geöffnet werden und dass die Medien in ausgewiesenen Bereichen außerhalb der Kabinen Zutritt bekommen werden.

NHL-Commissioner Gary Bettman wurde am Samstag in Florida über die Möglichkeit befragt, ob Spiele in leeren Arenen stattfinden könnten.

"Wissen Sie was, ich möchte keine Spekulationen oder Hysterie erzeugen. Es gibt offensichtlich eine Vielzahl von Konsequenzen, auf die wir uns möglicherweise konzentrieren müssen, und wir werden das zu gegebener Zeit tun", sagte Commissioner Bettman. "Aber wir sollten uns hier nicht voreilig verhalten, okay? Wir bleiben am Ball und stehen in ständigem Kontakt mit unseren Klubs und der [NHL] Players' Association, und wir werden uns so gründlich und professionell wie möglich darum kümmern."

Mehr anzeigen

Die NHL hat ihre Datenschutzrichtlinien mit Wirkung zum 27. Februar 2020 aktualisiert. Wir bitten Sie, diese sorgfältig durchzulesen. Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung von NHL-Websites oder anderen Online-Diensten stimmen Sie den in unserer Datenschutzrichtlinien und unseren Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken zu, einschließlich unserer Cookie-Richtlinie.