Skip to main content

Neuer Torwarttrainer für Thomas Greiss

Islanders Coach Weight holt mit Fred Brathwaite den DEL-Spieler des Jahres 2008/09 in seinen Stab

von Axel Jeroma / NHL.com/de Autor

Als Doug Weight im Januar den Cheftrainerjob bei den New York Islanders antrat, galt er zunächst als Interimslösung. Doch die wilde Aufholjagd unter seinem Kommando, die das Team aus Brooklyn vom letzten Platz der Eastern Conference beinahe noch in die Playoffs befördert hätte, ließ das Management der Franchise umdenken. Sie statteten Weight mit einem langfristigen Vertrag aus und gaben ihm die Prokura, sich einen Trainerstab nach seinem Gusto zusammenzustellen. Davon machte er in dieser Woche zweimal Gebrauch. Am Montag kam mit dem Kanadier Fred Brathwaite ein neuer Coach für die Torleute.

Tags darauf folgte mit Kelly Buchberger ein weiterer Assistenztrainer.

Brathwaite war in den vergangenen drei Jahren beim kanadischen Verband bei der U18 tätig. Davor hatte er die Goalies von Kanadas U20 betreut. In Deutschland ist Brathwaite ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt. In der Saison 2013/14 stand er als Torwarttrainer der Adler Mannheim in der Deutschen-Eishockey-Liga (DEL) auf der Gehaltsliste, für die er zudem als Aktiver vier Spielzeiten zwischen den Pfosten stand. 2008/09 wurde er als Spieler des Jahres in der DEL ausgezeichnet.

Video: NYI@EDM: Greiss rettet gegen Draisaitl

"Fred verfügt über viel Erfahrung in allen Bereichen. Das macht ihn zu einer enorm wertvollen Ergänzung unseres Teams. Er kann nicht nur auf eine solide NHL-Karriere als Spieler verweisen, sondern hat auch als Coach mit vielen Top-Torhütern gearbeitet. Wir freuen uns, dass er sein Wissen ab sofort mit den Goalies unserer Organisation teilt", sagte Weight über die Wahl seines ehemaligen Mannschaftskameraden von den Oilers.

Von besonderer Bedeutung ist die Verpflichtung Brathwaites für den deutschen Nationaltorhüter Thomas Greiss. Er hat sich in der abgelaufenen Serie mit Jaroslav Halak ein heißes Duell um die Nummer eins bei den Islanders geliefert, das bis zuletzt nicht endgültig entschieden war. In der Vorbereitung müssen sich beide nun vor den Augen des neuen Mannes um den Stammplatz bewerben. Mit Kristers Gudlevskis und Christopher Gibson nahmen die Islanders in dieser Woche zwei weitere Schlussmänner für die Saison 2017/18 unter Vertrag. Sie dürften jedoch vornehmlich in der AHL-Filiale in Bridgeport zum Einsatz kommen.

Weights künftiger Assistent Buchberger stößt von den Edmonton Oilers zu den Islanders. Die zwei kennen sich gut aus ihrer aktiven Zeit bei der Franchise aus dem Westen Kanadas. Als Spieler gewann Buchberger mit den Oilers zweimal den Stanley Cup. Seit 2008 war er dort in verschiedenen Bereichen als Trainer und im Management tätig. Genau diese Kombination gab laut Weight den Ausschlag. "Kelly bringt enorme Fachkenntnis auf beiden Feldern in unseren Stab ein", betonte der Islanders-Coach. "Darüber hinaus ist er ein unermüdlicher Arbeiter und eine Respektsperson. Ich bin begeistert, ihn in unseren Reihen zu haben", fügte Weight hinzu.

Video: NYI@CAR: Greiss streckt sich für wichtigen Save

Buchberger ist der zweite neue Assistent an der Seite des New Yorker Cheftrainers. Bereits im Mai war Luke Richardson zum Co-Trainer ernannt worden. Auch er stand früher gemeinsam mit Weight bei den Oilers auf dem Eis und war zuletzt beim kanadischen Verband beschäftigt. 2016 betreute er die Nationalmannschaft als Chefcoach beim Spengler Cup und als Assistent beim Deutschland Cup.

Bei der geballten Edmonton-Vergangenheit auf der Trainerbank wundert es nicht, dass auch der bisherige Königstransfer im Spielerkader der Islanders, Jordan Eberle, den Weg von den Oilers nach Brooklyn gefunden hat. Der Flügelstürmer soll mit seinen Scorer-Punkten dazu beitragen, dass die Islanders unter Weights Regie im nächsten Frühjahr den entscheidenden Schritt vollziehen und sich für die Playoffs um den Stanley Cup qualifizieren.

Mehr anzeigen