Skip to main content

Lausanne gewinnt gegen Flyers

Schweizer Team überrascht NHL-Club und gewinnt mit 4:3 bei Global Series Challenge

von Marc Rösch @NHLde / NHL.com/de Freier Autor

Die Philadelphia Flyers unterlagen dem Lausanne HC bei der NHL Global Series Challenge Switzerland in der Vaudoise Arena mit 4:3. Yannick Herren, Cory Emmerton, Joel Genazzi und Joel Vermin trafen für die Hausherren, die einen Start nach Maß erwischten und mit drei Toren im ersten Spielabschnitt früh die Weichen in Richtung Sieg stellten.

Nach 4:08 gespielten Minuten gingen die Gastgeber, die noch am Freitag in der Liga mit 1:7 gegen den HC Davos verloren hatten, in Führung. Flyers-Goalie Carter Hart ließ einen Schuss aus zentraler Position nach vorne abprallen. Dort stand Herren zum Nachfassen bereit und setzte einen Schlenzer halbhoch in die Maschen.

Auch in den folgenden Minuten blieb Lausanne am Drücker. Weil Hayes wegen eines Stockschlags in die Kühlbox musste, bekamen die Gastgeber die Möglichkeit, im Powerplay zu erhöhen. Lausanne behielt auch gegen das aggressiv agierende Penaltykilling der Flyers die Übersicht. Nach wunderschönem No-Look-Pass von Christoph Bertschy quer durch die Angriffszone, zimmerte der freistehende Emmerton den Puck unwiderstehlich in das Flames-Gehäuse - 2:0. 

Video: PHI@LAU: Herren nutzt eigenen Nachschuss gegen Hart

Noch ehe die Teams den ersten Kabinengang antraten, erhöhte Genazzi nach Bullygewinn auf 3:0 für die Gastgeber. 

Nachdem Vermin in der 24. Spielminute auf 4:0 erhöht hatte, war der Abend für Flyers-Keeper Cory Hart beendet. Brian Elliott ersetzte den Youngster zwischen Philadelphias Pfosten. In den folgenden Minuten bekamen die Flyers immer mehr Zugriffs aufs Spiel. Sie erhöhten ihre Bemühungen und kamen in der 26. Minute durch Claude Giroux zum Ausgleich. 

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Im Schlussabschnitt drückte Philadelphia das Gaspedal noch weiter durch und schnürte den tapfer kämpfenden LHC im eigenen Drittel ein. Lausanne fuhr einige gefährliche Konter, doch Elliott blieb sicher.

In der 44. Minute bekam Giroux einen Penalty zugesprochen, konnte diesen jedoch nicht verwandeln. Connor Bunnaman verkürzte in der 46. Minute auf 2:4 für die Flyers.  

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.