Skip to main content

Ken Hitchcock zu Stars Coach ernannt

Hitchcock zum zweiten Mal Trainer in Dallas, wo er 1999 den Stanley Cup gewann

NHL.com @NHL

Ken Hitchcock wurde am Donnerstag zum zweiten Mal als Trainer der Dallas Stars verpflichtet.

Hitchcock übernimmt für Lindy Ruff, dessen auslaufender vierjähriger Vertrag nicht verlängert wurde, nachdem die Stars die Playoffs verpassten, ein Jahr nachdem sie die Saison auf Platz eins der Western Conference beendet hatten.

Hitchcock trainierte die Stars von 1996-2002. Während dieser Zeit gewannen sie 1999 den Stanley Cup, kamen 2000 ins Finale und gewannen fünf Division Titel. Er kam mit Dallas auf eine Statistik von 277-154-60-12. Seine 277 Siege sind der beste Wert in der Geschichte der Stars.

Hitchcock, 65, wurde am 1. Februar von den St. Louis Blues entlassen und von Mike Yeo ersetzt. Hitchcock hatte die Blues seit 6. November 2011 trainiert. Unter Hitchcock hatten sie eine Statistik von 248-124-41, gewannen zwei Division Titel und qualifizierten sich in jeder der fünf Saisons für die Playoffs. Die Blues kamen letzte Saison ins Western Conference Finale, scheiterten aber in sechs Spielen an den San Jose Sharks.

Hitchcocks Teams sind jährlich unter den defensivstärksten Teams der NHL. Dallas ließ diese Saison 260 Tore zu, der zweithöchste Wert der Liga.

Hitchcock hat eine Statistik von 781-474-88-111 in 20 NHL Saison mit vier Teams, darunter die Philadelphia Flyers und Columbus Blue Jackets. Er liegt einen Sieg hinter Al Arbour für den dritten Platz in der Geschichte der Liga.

Die Stars gaben am Sonntag bekannt, dass Ruff nicht zurückkehren würde, nachdem sie die Saison mit 34-37-11 (79 Punkte) beendet hatten, ihr zweitschlechtester Wert in einer vollen Saison, seit sie 1993 von Minnesota nach Dallas gezogen sind. 2015-16 kamen die Stars bis zu Spiel sieben in der zweiten Runde der Western Conference, bevor sie gegen Hitchcock und die Blues ausschieden.

Mehr anzeigen