Skip to main content

Jagr einer der Größten in der NHL-Geschichte

Epochen-Tore und hervorstechendes Playoff-Scoring während der 24 Saisons seiner NHL-Karriere

von Rob Vollman / NHL.com Korrespondent

Nachdem Stürmer Jaromir Jagr am Montag von den Calgary Flames zu Kladno in der Tschechischen Republik abgegeben wurde und der 45-Jährige vermutlich sein letztes NHL-Spiel bestritten hat, endet eine der längsten und produktivsten Karrieren in der NHL-Historie - mit Bestmarken, die vielleicht kein Spieler mehr erreichen wird.

In Anlehnung an die Zahlen ist Jagr der vollkommenste Torjäger in der Geschichte. Seine unglaubliche Effektivität während des Zenits seiner Laufbahn in den späten 1990ern und die Länge seiner eindrucksvollen Karriere brachten ihn an die Spitze.

Fünf interessante Statistiken aus seiner bemerkenswerten Karriere.

 

Epochen-Tore

Jagr erzielte 766 Tore in der NHL, damit liegt er auf Rang drei hinter Wayne Gretzky (894) und Gordie Howe (801).

Auf die Trefferanzahl kam er auch durch 15 aufeinanderfolgende Spielzeiten mit mindestens 30 Saisontoren von 1991/92 bis 2006/07, womit er die NHL-Bestmarke von Mike Gartner einstellen konnte.

Video: WSH@FLA: Jagr schießt das 750. seiner Karriere

Vergleicht man Jagrs Zahlen mit denen eines Gartner oder Gretzky ist zu berücksichtigen, dass beide in einer Zeit gespielt haben, in der insgesamt mehr Tore fielen.

In relativen Zahlen liegt Jagr vorne.

Epochen-Tore berechnet man, indem man die Saisontore eines Spielers durch die durchschnittlichen Tore eines NHL-Spielers in einer Saison dividiert und anschließend mit dem gesetzten Wert, der Quote von durchschnittlich 0,15 Toren pro Spiel, multipliziert.

Addiert man diese Zahlen erzielte Jagr 719,9 Epochen-Tore, womit er den ersten Platz seit 1967/68 einnimmt, 66,5 Tore vor Gretzky der auf 653,4 Epochen-Tore kam.

 

Tore im Zenit

Während seiner besten Zeit zählte Jagr zu den größten Spielern, die es im Eishockey jemals gab.

Seine Höchstform erreichte er 1994/95 mit 22 Jahren. Er führte mit 70 Punkten (32 Tore, 38 Assists) in 48 Spielen die Liga nach Punkten an und er war ein Finalist auf die Hart Trophy, die dann Eric Lindros überreicht bekam.

Video: Jagr verbucht 147 Punkte in regulärer Saison

Jagr konnte seinen Zenit bis zur Saison 2000/01, im Alter von 28 Jahren, halten.

In diesen sieben Spielzeiten gewann er fünfmal die Torjägerkrone der Liga und er führte mit 314 Toren, 446 Assists und 760 Scorerpunkten in 495 Partien die NHL an. Seine Punktausbeute war um 23,6 Prozent höher als die von Teemu Selanne, der es auf 615 Scorerpunkten in 502 Partien brachte.

Jagr war in dieser Spanne fünfmal Hart Finalist - 1999 konnte er die Trophäe gewinnen.

 

[Ähnliches: Flames geben Jagr an tschechisches Team ab]

 

Langlebigkeit

Die Formel für Erfolg beinhaltet große Resultate über eine längere Periode einzufahren. Jagr ist das gelungen.

Er bestritt 1733 NHL-Partien, womit er in der All-time Liste Platz drei hinter Gordie Howe (1767) und Mark Messier (1756) belegt.

Jagrs Karriere dauerte so lange, dass die meisten der heutigen Spieler nicht Zeuge seines NHL-Debüts waren, das er am 5. Oktober 1990 gegen die Washington Capitals gab. Von den 900 Spielern, die in der laufenden Saison mindestens ein Spiel absolviert haben, wurden 523, also 58,1 Prozent, nach diesem Datum geboren.

 

Erfolge mit über 40

Jagr erzielte 283 Punkte (107 Tore, 176 Assists) in 412 Spielen nachdem er am 15. Februar 2012 seinen 40. Geburtstag begangen hatte - womöglich ein Rekord für die Ewigkeit. Das waren 16 Scorerpunkte mehr als die von Howe, der mit 267 den zweiten Platz einnimmt.

Video: FLA@SJS: Jagr erzielt am 45. seinen 1900. NHL-Punkt

Nur 15,0 Prozent der aktiven NHL-Spieler (145 von 967) brachten es in ihrer gesamten NHL-Karriere auf mehr Punkte als Jagr nachdem er 40 wurde.

Jagr hält auch die Bestmarke als ältester Spieler, der eine teaminterne Scorerwertung anführte. Mit 42 gelangen ihm 67 Punkte (24 Tore, 43 Assists) in 82 Spielen 2013/14 für die New Jersey Devils und er war 44, als er 2015/16 in 79 Partien für die Florida Panthers 66 Punkte (27 Tore, 39 Assists) markieren konnte. Howe war der vorherige Rekordhalter im Alter von 41 Jahren mit 71 Punkten (31 Tore, 40 Assists) in 76 Spielen der Saison 1969/70 für die Detroit Red Wings.

 

Playoff-Schwergewicht

Jagr brachte es in den Stanley Cup Playoffs auf insgesamt 201 Scorerpunkte (78 Tore, 123 Assists) in 208 Begegnungen. Damit belegt er den fünften Platz in der Ewigkeitsliste und den ersten unter jenen, die in den 1980er Jahren nicht für die Edmonton Oilers spielten. Er kam zehnmal auf mindesten zehn Punkte, womit er laut Hockey-Reference.com zusammen mit Glenn Anderson und Paul Coffey den vierten Platz einnimmt. Gretzky und Messier erreichten 14 Mal mindestens zehn Punkte und Jean Beliveau deren elfmal.

Jagr erzielte mehr Playoff-Punkte als alle anderen Spieler der Calgary Flames. Zusammen kommen diese auf 173 Punkte (69 Tore, 104 Assists) in 426 Partien. Die 19 Playoff-Auftritte von Torhüter Mike Smith sind dabei nicht mit hineingerechnet. Es gibt zehn weitere Teams, die in der Summe auf weniger Playoff-Scorerpunkte kommen als Jagr.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.