Skip to main content

Henrik Sedin fokussiert auf Siege und nicht auf 1.000

Canucks Center fehlen noch vier Punkte zum Meilenstein

von Kevin Woodley / NHL.com Korrespondent

VANCOUVER -- Henrik Sedin ist zu fokussiert auf den einen Punkt, der seine Vancouver Canucks von den Calgary Flames vor dem zweiten Heimdoppelpack am Sonntagabend trennt, um sich viele Gedanken über die vier fehlenden
Punkte bis zu 1.000 Punkte in seiner NHL Karriere.

"Er hat nicht viel darüber gesprochen", sagte Zwillingsbruder Daniel Sedin. "Er mag es nicht über solche Dinge zu sprechen und gerade jetzt geht es nur um die Mannschaft und darum Spiele zu gewinnen."

Für die Sedins sind Meilensteine etwas, auf die man nach der Saison blicken kann, vielleicht auch nach der Karriere, wenn überhaupt. Aber wenn sie vielleicht gelegentlich über die statistischen Höhen, die sie erreicht haben, reflektieren, liegt der Fokus nicht darauf, wie weit sie gekommen sind, um diese Zahlen zu erreichen, sondern mehr über die Personen, die es möglich gemacht haben.

Das umfasst frühere General Manager und Teamkollegen, die sich dem Chor der Fans nicht angeschlossen haben, die früh in deren Karrieren gesagt hatten, dass die Sedins niemals Top-Reihen Spieler in der NHL werden würden.

Wenn man Henrik damals gesagt hätte, dass er der erste Spieler in einer Canucks Uniform werden würde, der 1.000 Punkte erreichen würde, dann hätte er es nicht geglaubt.

"Unmöglich, sicher, besonders in dieser Stadt mit dieser Mannschaft", sagte Henrik.

An dritter Stelle im NHL Draft 1999, einen Zug nach Daniel, gezogen, hatte Henrik über seine ersten drei Spielzeiten in der Liga mehr Strafminuten (112) als Punkte (104). Mit Fragezeichen zu ihrer Schnelligkeit und ob ihr anscheinend telepathisches Kreiselspiel in der NHL effektiv sein könnte, hatten nur Einige vorhergesagt, dass Henrik Sedin in der Saison 2009-10 die Hart Trophy und Art Ross Trophy nach seinen 112 Punkten (29 Tore, 83 Assists) gewinnen würde.

"Ich weiß, dass es sehr viele Gespräche darüber gegeben hatte, ob wir abgegeben werden sollten, aber die Leute glaubten an uns und ich denke Brian Burke war die Hauptfigur und dann übernahm Dave Nonis", sagte Henrik, der am 22. Dezember sein 1.200. NHL Spiel absolvierte. "Dies sind die GMs, die leicht zu den anderen Leuten zählen könnten und was die Fans dachten und was die Medien sagten, aber sie haben zu uns gehalten und wenn ich zurück schaue denn denke ich, dass dies die Schlüsselleute für uns sind."

Video: ANA@VAN: H. Sedin trifft in der Verlängerung

Es ist eine Liste die frühere Teamkollegen auch umfasst.

"Die besten Jungs hätten gut und gerne sagen können 'Das wird nicht funktionieren. Wir brauchen mehr Hilfe. Wir brauchen etwas anderes'", sagte Henrik. "Aber [Markus] Naslund, Todd Bertuzzi, Mattias [Ohlund], Trevor [Linden] nachdem er reinkam und Brendan Morrison waren immer da für uns."

Bertuzzi, Morrison und Naslund, der, wie die Sedins, aus Ornskoldsvik, Schweden, stammt, waren alle noch zur Saison 2005-06 in Vancouver, als die Zwillinge die die Topreihe der Canucks aufstiegen.

Mehr als ein Jahrzehnt später, sind die Sedins immer noch die Nr. 1 Reihe in Vancouver und sie führen den Weg zur Eisfläche an und in der Gemeinschaft. Henrik Sedin gewann in der Saison 2015-16 die King Clancy Memorial Trophy als der NHL Spieler der Führungsqualitäten auf und außerhalb des Eises zeigt.

"Es zeigt viel von ihrem Charakter, wie professionell sie sind und welche Arbeitsauffassung sie haben", sagte der frühere Reihgenkollege Alexandre Burrows. "Die Leute sehen nicht wirklich die Vorbereitung und das was sie Tag ein und aus tun, die Art wie sie auf ihren Körper achten und sich mental vorbereiten."

Wie fast alles, was die Sedins in Vancouver getan haben, ist es hart nicht das eine zu erwähnen ohne das andere. Daniel fehlen 17 Spiele zu 1.200 und 35 Punkte zu 1.000 in der NHL, aber genauso wie ihre Produktion in den vergangenen zwei Spielzeiten zurückging, ihr Aufwand tat es kaum.

"Sie sorgen immer noch dafür, dass sie jedes Mal wenn sie auf das Eis gehen, dass sie so viel geben wie möglich", sagte Burrows. "Besonders in den Tiefen, die sie zu Beginn ihrer Karriere hatten, ist es schön zu sehen, dass sie diese Meilensteine erreichen."

Video: LAK@VAN: H.Sedin fälscht unter Budaj hindurch ab

Gesund zu bleiben hat geholfen. Mit 36, hat Henrik 30 Spiele verpasst und Daniel 53 in 15 1/2 NHL Spielzeiten.

Henrik und Washington Capitals Stürmer Alex Ovechkin, der ebenso 996 NHL Punkte hat, könnten die 84. Und 85. Spieler in der Ligageschichte werden, die 1.000 erreichen.

Henrik und Daniel sind die vierten und fünften unter den in Schweden geborenen Spieler bei den absolvierten NHL Spielen und Punkten, nach Nicklas Lidstrom (1.564 Spiele, 1.142 Punkte), Mats Sundin (1.346 Spiele, 1.349 Punkte) und Daniel Alfredsson (1.246 Spiele, 1.157 Punkte). Sie gehören zusammen mit Peter Forsberg (708 Spiele, 885 Punkte) zu den Großen des schwedischen Eishockeys.

"Diese sind drei wirklich bedeutende Spieler, aber jeder weiß wie gut die Sedins auch sind", sagte Canucks Stürmer und schwedischer Landsmann Loui Eriksson. "Es ist nicht einfach in dieser Liga so viele Punkte zu erreichen. Es ist eine großartige Leistung."

Sogar wenn der Spieler an der Schwelle dieser Leistung lieber nicht darüber reden möchte.

 

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.