Skip to main content

Hextall als General Manager der Flyers entlassen

Philadelphia ist mit einer Bilanz von 1-4-1 in den letzten sechs Spielen Siebter in der Metropolitan Division

NHL.com @NHLdotcom

Ron Hextall wurde am Montag seines Amtes als General Manager der Philadelphia Flyers enthoben.

"Die Organisation der Flyers hat beschlossen, Ron Hextall von seinen Aufgaben als Executive Vice President und General Manager zu entbinden", sagte Präsident Paul Holmgren. "Wir danken Ron für seine vielen wichtigen Beiträge, aber es wurde klar, dass wir nicht mehr den gleichen philosophischen Ansatz haben, welche Richtung das Team einzuschlagen hat. Angesichts dieser Unterschiede sind wir der Meinung, dass es im besten Interesse der Organisation ist, eine Änderung vorzunehmen, die sofort wirksam wird. Ich habe bereits einen Prozess zur Bestimmung und Auswahl unseres nächsten General Managers eingeleitet, den wir hoffentlich so schnell wie möglich abschließen werden."

Die Flyers (10-11-2) belegen den siebten Platz in der Metropolitan Division. Nach ihrer 6:0-Niederlage gegen die Toronto Maple Leafs am Samstag lautet ihre Bilanz 1-4-1.

Philadelphia ließ 3,57 Gegentore pro Spiel zu, die drittmeisten nach den Ottawa Senators (4,35) und Florida Panthers (3,62). Sie haben das zweitschlechteste Penalty Killing (69,7 Prozent) vor den Senators (68,5 Prozent) und beim Powerplay liegen sie auf dem 25. Platz (15,7 Prozent).

Hextall, 54, fungierte in seiner fünften Saison als GM. Er wurde am 7. Mai 2014 vom Assistant GM befördert, um Holmgren zu ersetzen.

Die Flyers qualifizierten sich in den ersten vier Jahren unter Hextall als GM zweimal für die Stanley Cup Playoffs, schieden jedoch jeweils in der ersten Runde nach sechs Spielen aus, vergangene Saison gegen die Pittsburgh Penguins und 2016 gegen die Washington Capitals.

Hextall wurde beim NHL Draft 1982 von den Flyers in der sechsten Runde (Nr. 119) ausgewählt. Er verbrachte elf seiner 13 Spielzeiten in Philadelphia. Als Rookie verhalf er den Flyers 1986/87 zum Einzug ins Stanley Cup Finale und er gewann die Conn Smythe Trophy als MVP der Playoffs 1987, obwohl Philadelphia den Edmonton Oilers in sieben Spielen unterlegen gewesen war. Auch 1997 half er den Flyers zum Finaleinzug. Bei drei ihrer vier Niederlagen gegen die Detroit Red Wings war er ihr Starting-Goalie.

Er führt Philadelphias Ewigkeitsliste bei den absolvierten Spielen eines Torhüters (489) und bei den Siegen (240) an.

Nachdem er seine Spielerkarriere 1999 beendet hatte, verbrachte Hextall sieben Spielzeiten im Front-Office der Flyers als Scout und Director of player personnel. Er wurde 2006 als Assistant GM von den Los Angeles Kings eingestellt und half beim Aufbau des Teams, das 2012 den Stanley Cup gewann.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.