Skip to main content

Ducks Getzlaf könnte nach Operation zwei Monate ausfallen

Der Center konnte, seit er sich am 29. Oktober verletzt hatte, kein Spiel mehr bestreiten

NHL.com @NHL

Anaheim Ducks Center Ryan Getzlaf musste sich wegen eines Jochbeinbruchs an seiner Wange operieren lassen und könnte bis zu zwei Monate ausfallen, sagte General Manager Bob Murray am Dienstag.

Murray sprach von einem "komplizierten Bruch" des Jochbeins, der mit Schrauben stabilisiert werden musste.

Getzlaf, 32, hat seit dem 29. Oktober kein Spiel mehr bestritten, nachdem der Schuss seines Teamkollegen Corey Perry von Carolina Hurricanes Stürmer Sebastian Aho abgefälscht wurde und ihn nach 23 Sekunden beim 4:3-Shootout-Sieg der Ducks getroffen hatte. Getzlaf ging, nachdem er aus der Kabine zurückgekehrt war, im ersten Drittel noch weitere sechs Mal aufs Eis, stand jedoch ab dem zweiten Durchgang nicht mehr zur Verfügung.

Getzlaf, Anaheims Kapitän, erzielte sieben Punkte (ein Tor, sechs Assists) in sechs Spielen. Er verpasste die ersten zwei Saisonpartien und weitere drei zwischen dem 13. und 20. Oktober aufgrund einer Verletzung im unteren Körperbereich.

Die Ducks sind in der laufenden Saison von Verletzungssorgen geplagt. Neben Getzlaf, verpassten die Stürmer Ryan Kesler und Patrick Eaves sowie die Verteidiger Cam Fowler, Hampus Lindholm und Sami Vatanen mehrere Spiele.

"Ich kann mich an keine Saison erinnern, in der wir auf solche Spitzenspieler, auf solche wichtigen Leute, verzichten mussten", sagte Murray.
"Niemand wird deswegen Mitleid mit uns haben".

Die Ducks empfangen die Los Angeles Kings am Dienstag (10 p.m. ET; NBCSN, NHL.TV).

Mehr anzeigen