Skip to main content

Mark Streit von Flyers zu Penguins

Der Schweizer landet von Philadelphia über Tampa Bay in Pittsburgh; Stürmer Valtteri Filppula bei den Flyers

NHL.com @NHL

Verteidiger Mark Streit wurde am Mittwoch von den Tampa Bay Lightning zu den Pittsburgh Penguins getradet, nachdem sie sich die Rechte an ihm von den Philadelphia Flyers gesichert hatten.

Die Flyers erhielten von den Tampa Bay Lightning Stürmer Valtteri Filppula, einen Draft Pick der vierten Runde beim NHL Draft 2017 und einen Conditional Pick der siebten Runde. Tampa Bay bekommt von Pittsburgh einen Viertrundenzug beim NHL Draft 2018.

Streit, 39, befindet sich in der letzten Saison eines vierjährigen Vertrags über $21 Millionen, mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von $5,25 Millionen, berichtet CapFriendly.com. Er kann am 1. Juli zum Unrestricted Free Agent werden.

Streit machte diese Saison 21 Punkte (fünf Tore, 16 Assists) in 49 Spielen. In 11 NHL Saisons bei den Flyers, New York Islanders und Montreal Canadiens, gelangen Streit, der in der neunten Runde des NHL Drafts 2004 (Nr. 262) von den Canadiens gezogen wurde, 428 Punkte (95 Tore, 333 Assists) in 765 Spielen.

Filppula, 32, befindet sich in der vierten Saison seines fünfjährigen Vertrags über $25 Millionen, bei einem durchschnittlichen Jahresgehalt von $5 Millionen und kann nach der nächsten Saison zum Unrestricted Free Agent werden. Ihm gelangen diese Saison 34 Punkte (sieben Tore, 27 Assists) in 59 Spielen und 442 Punkte (152 Tore, 270 Assists) in 775 NHL Partien für die Lightning und Detroit Red Wings.

Filppula, der in der dritten Runde (Nr. 95) des Drafts 2002 von den Red Wings gewählt wurde, stand in jeder der letzten 10 Spielzeiten in den Playoffs und gewann 2008 mit den Red Wings den Stanley Cup. Er brachte es auf 24 Tore und 55 Assists in 152 Playoffspielen.

Mehr anzeigen