Skip to main content

Pierre-Luc Dubois gewinnt Selbstvertrauen

Columbus Blue Jackets Nachwuchsstürmer spielt in Traverse City und macht einen guten Eindruck

von Mike G. Morreale @mikemorrealeNHL / NHL.com Redakteur

TRAVERSE CITY, Mich. -- Das Selbstvertrauen, das Columbus Blue Jackets Stürmer Pierre-Luc Dubois jedes Mal zeigt, wenn er aufs Eis geht wirkt ansteckend.  

Das ist einer der Gründe, warum die Blue Jackets sich beim NHL Draft 2016 mit dem dritten Pick für Dubois (1,88 m, 91 Kg) entschieden haben. Er erzielte am Montag den Siegtreffer im dritten Drittel beim 3-2 gegen die Chicago Blackhawks.

Zu hören, wie Dubois sein Tor beschrieb, war so faszinierend wie die Szene selbst.

"Ich habe den Puck abgedeckt, mich gegen ein paar Leute durchgesetzt und die Scheibe tief gespielt. Ich ging außen am Verteidiger vorbei, zog mit dem Puck zum Tor und er ging rein. So einfach."

Dubois schien während den letzten beiden Spielen der Blue Jackets viel selbstbewusster und gelassener. Bei der 6-4 Niederlage zur Turniereröffnung am Freitag, gegen die Detroit Red Wings, machte er einen Assist, hatte einen Wert von -2 und keinen Torschuss. Jetzt kam er in zwei Siegen in Folge auf ein Tor, +4 und vier Schüsse.

Zusätzlich zu seiner offensiven Verbesserung, zeigte Dubois mit einigen starken Checks auch viel Härte. Er hat auch seine Mitspieler verteidigt.

"Ich bin ein ehrgeiziger Spieler und spiele gern Körperbetont", sagte er. "In den Ecken checke ich gerne und beschütze den Puck. Ich lasse mich auf dem Eis nicht gerne herumschubsen, also spiele ich hart. Ich will ein harter Gegner sein."

Dubois machte letzte Saison 42 Tore, 57 Assists und bekam 112 Strafminuten in 62 Spielen für Cape Breton in der Quebec Major Junior Hockey League. Er machte auch 12 Punkte in 12 QMJHL Playoffspielen. Er glaubt, diese Saison für den Sprung in die NHL bereit zu sein.  

"Ich denke, ich bin nahe dran, aber ich kann nur hart arbeiten und gut spielen, gut trainieren", erzählte Dubois im August der Website der Blue Jackets. "Den Rest muss das Team entscheiden. Wenn sie denken, es wäre richtig für mich wieder in die QMJHL zu gehen, dann mache ich das und arbeite hart und sorge dafür, dass ich nächstes Jahr ins Team komme. Aber wir stehen noch vor dem Trainingslager, Ich habe noch nicht mit dem ganzen Team trainiert, noch keine richtigen Spiele gemacht, aber ich denke ich bin gut in Form und ich denke ich habe dieses Jahr eine gute Chance."

 

Mehr anzeigen