Skip to main content

Draisaitl passte am genauesten

Der Deutsche gewinnt Premier Passer und alle Ergebnisse der sechs Wettbewerbe bei den NHL All-Star Skills in San Jose

von Bernd Rösch @NHLde / NHL.com/de Chefautor

Der Spaß steht bei den Spielern, die für das NHL All-Star Wochenende eingeladen wurden immer im Vordergrund, doch dass sie dennoch gerne gewinnen, war auch am Freitag bei den SAP NHL All-Star Skills 2019 im SAP Center von San Jose spürbar. Der Skill-Wettbewerb besteht aus sechs Disziplinen, in denen jeweils der Beste ermittelt wird. Gesucht wurden der schnellste Skater, der präziseste Passgeber, der beste Torwart im Penaltyschießen, der Mann mit der stärksten Puck-Beherrschung, jener mit dem härtesten Schuss und der genaueste Schütze. Erfreulich: Unter den Siegern stand mit Leon Draisaitl auch ein deutscher NHL-Crack. Der Gewinner einer jeden Kategorie erhielt 25.000 Dollar.

 

[Beteilige Dich auf Twitter unter #NHLAllStar]

 

Bridgestone NHL Fastest Skater

Connor McDavid von den Edmonton Oilers gewann zum dritten Mal in Folge den Fastest Skater Wettbewerb. Mit einer Zeit von 13,378 Sekunden war er um 0,112 Sekunden schneller als Jack Eichel von den Buffalo Sabres. McDavid ist auch Rekordhalter mit einer Zeit von 13,02 Sekunden aus dem Jahre 2017.

Weitere Teilnehmer waren die Stürmer Cam Atkinson (Columbus Blue Jackets), Mathew Barzal (New York Islanders), Clayton Keller (Arizona Coyotes) und Elias Pettersson (Vancouver Canucks) sowie Verteidiger Miro Heiskanen (Dallas Stars)

McDavid ist in der Geschichte dieses Wettbewerbs der erste Spieler, der ihn dreimal für sich entscheiden konnte. Die zweifachen Gewinner vor ihm waren Sergei Fedorov (1992, 94), Mike Gartner (1993, 96), Scott Niedermayer (1998, 2004), Peter Bondra (1997, 99) und Sami Kapanen (2000, 2002).

"Das ist eine tolle Erfahrung und ja, man macht sich wirklich etwas Druck, denn man möchte diesen Wettbewerb gewinnen", freute sich McDavid über diese Veranstaltung und darüber, dass es ihm gelang Geschichte zu schreiben.

Video: Fastest Skater: McDavid zum dritten Mal Schnellster

Enterprise NHL Premier Passer

Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers ist der präziseste Passgeber. Er schloss die Übung am Schnellsten ab, bei der die Spieler ein festes Ziel anspielen, zufällig aufleuchtende Ziele sowie kleine Tore über ein Hindernis hinweg treffen müssen. Draisaitl benötigte eine Zeit von 1:09,088 Minuten ab. Zweiter wurde Carolina Hurricanes Stürmer Sebastian Aho mit 1:18,530 Minuten.

Weitere Teilnehmer waren die Stürmer Ryan O'Reilly (St. Louis Blues) und Mikko Rantanen (Colorado Avalanche) sowie die Verteidiger Keith Yandle (Florida Panthers), Thomas Chabot (Ottawa Senators), Roman Josi (Nashville Predators) und Erik Karlsson (San Jose Sharks).

"Ich war schon etwas nervös, vor allem nachdem Erik Karlsson, nicht gerade der schlechteste Passgeber in der Liga, seine Schwierigkeiten hatte. Aber es hat dann riesig Spaß gemacht und Passen liegt mir. Ich trainiere das auch immer im Practice", ließ Draisaitl nach seinem Erfolg wissen.

Video: Premier Passer: Draisaitl schnappt sich den Sieg

Ticketmaster NHL Save Streak

Henrik Lundqvist von den New York Rangers entschied den Ticketmaster NHL Save Streak mit zwölf Saves für sich. Lundqvist riss die Arme in die Höhe als er gegen Steven Stamkos von den Tampa Bay Lightning zum neunten Save in Folge gekommen war. Den zweiten Platz belegte Lightnings Schlussmann Andrei Vasilevskiy mit acht Saves.

Devan Dubnyk (Minnesota Wild), John Gibson (Anaheim Ducks), Braden Holtby (Washington Capitals), Jimmy Howard (Detroit Red Wings) und Pekka Rinne (Nashville Predators) nahmen ebenso am Shootout teil.

"Das hat so viel Spaß gemacht. Wir haben schon vor dem ersten Versuch untereinander gescherzt. Man genießt die Veranstaltung. Richtig vorbereitet habe ich mich darauf nicht. Ein paar Dehnübungen und etwas aufgewärmt, das war es dann auch schon", erzählte Lundqvist.

Video: Save Streak: Lundqvist stoppt zwölf in Folge

Gatorade NHL Puck Control

Johnny Gaudreau von den Calgary Flames absolvierte den Hinderniskurs am schnellsten. Mit einer Zeit von 27,045 Sekunden ließ er Patrick Kane von den Chicago Blackhawks hinter sich, der 28,611 Sekunden benötigte.

Gaudreau gewann zum zweiten Mal in Folge die Puck-Control-Disziplin. 2018 benötigte er 24,650 Sekunden.

Auf die Plätze verwiesen wurden die Stürmer Claude Giroux (Philadelphia Flyers), Gabriel Landeskog (Colorado Avalanche), Elias Pettersson (Vancouver Canucks), Mark Scheifele (Winnipeg Jets), Jeff Skinner (Buffalo Sabres) und John Tavares (Toronto Maple Leafs).

Video: Puck Control: Gaudreau mit der besten Puckkontrolle

SAP NHL Hardest Shot

John Carlson von den Washington Capitals hat den härtesten Schuss und tritt in die Fußstapfen seines Mannschaftskollegen Alex Ovechkin, der diesen Wettbewerb 2018 gewann (101,3 mph). Carlson brachte den Puck auf eine Geschwindigkeit von 102,8 mph und hatte damit einen um 2,1 mph härteren Schuss als Verteidiger Brent Burns von den San Jose Sharks. Burns hatte mit seinem ersten Schuss das Ziel verfehlt. Weitere Teilnehmer waren Stürmer Steven Stamkos (Tampa Bay Lightning) und Verteidiger Seth Jones.

Rekordhalter dieses Wettbewerbs ist Boston Bruins Verteidiger Zdeno Chara mit 108,8 mph in 2012.

"Vor diesen tollen Fans an diesem Wettbewerb teilzunehmen ist etwas Großartiges. Ich weiß, dass die Fans [Hardest Shot] mögen, ich selbst habe gerne beim Accuracy Shooting zugesehen", sagte Carlson.

Video: Hardest Shot: Carlson dreistellig zum Sieg

Honda NHL Accuracy Shooting

David Pastrnak von den Boston Bruins ist der präziseste Schütze. Der Stürmer traf die fünf Ziele in 11,09 Sekunden. Zweiter wurde Pittsburgh Penguins Verteidiger Kris Letang, der 12,693 Sekunden benötigte.

An dieser Disziplin haben noch die Stürmer Nikita Kucherov (Tampa Bay Lightning), Auston Matthews (Toronto Maple Leafs), Kyle Palmieri, (New Jersey Devils), David Pastrnak (Boston Bruins), Joe Pavelski (San Jose Sharks) und Blake Wheeler (Winnipeg Jets) sowie Verteidiger Drew Doughty (Los Angeles Kings) teilgenommen.

Eine schöne Aktion hatte Matthews parat, als er sein Trikot auszog und er darunter ein San Jose Sharks All-Star Jersey mit dem Namen Marleau zu Ehren seines Teamkameraden trug, der von 1997 bis 2017 für die Sharks spielte.

Video: Accuracy Shooting: Pastrnak mit Präzision zum Sieg

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.