Skip to main content

Die Woche in der Centennial History

Howe mit erstem Treffer, Gretzky wird bester Scorer aller Zeiten

von NHL.com / NHL.com

Als Teil der Feierlichkeiten rund um das einhundertjährige Bestehen der Liga wirft NHL.com jede Woche einen Blick zurück auf besonders erinnerungswürdige Momente der Ligageschichte.
Hier sind die Highlights der Woche 15. bis 21. Oktober:

21. Oktober 1988: Nach 2.283 NHL-Spielen und insgesamt 1.245 gemeinsamen Toren treten Guy Lafleur und Marcel Dionne erstmals als Teamkameraden an. Dionne trifft im Powerplay nach 7:52 des ersten Drittels und Lafleur erzielt nach 5:30 im Schlussdrittel zum letztendlichen 4:1-Erfolg der New York Rangers über die Washington Capitals im Capital Centre.

20. Oktober 1993: Rookie Torhüter Martin Brodeur von den New Jersey Devils erreicht seinen ersten Shutout, verzeichnet insgesamt 17 Saves beim 4:0-Erfolg gegen die Anaheim Mighty Ducks in der Brendan Byrne Arena.

19. Oktober 1957: Maurice Richard von den Montreal Canadiens wird zum ersten Spieler mit 500 Treffern in der NHL als er im ersten Drittel in numerischer Überzahl beim 3:1-Erfolg gegen die Chicago Blackhawks im Forum trifft. Zu dieser Zeit hatte noch kein anderer Spieler der Liga jemals mehr als 400 Tore erzielen können im Laufe seiner Karriere in der Liga.

18. Oktober 2014: Sidney Crosby von den Pittsburgh Penguins verbucht seinen 500. NHL Assist durch eine Vorlage zu zwei Toren beim 3:1 gegen die New York Islanders im Consol Energy Center. Crosby assistierte beim Powerplaytreffer durch Evgeni Malkin (33:49) und erlangte Punkt 500 durch eine Zusammenarbeit mit Patric Hornqvist in der 59. Minute, als dieser dann ins verwaiste Tor traf.

17. Oktober 1992: Jari Kurri wird zum ersten Europäer (und zum 18. Spieler der Ligageschichte insgesamt) mit 500 Toren in der NHL. Der Treffer gelang in das leere Tor beim 8:6-Erfolg der Los Angeles Kings über die Boston Bruins im Great Western Forum. Kurri erzielte diese 500 Tore in 833 NHL-Spielen.

16. Oktober 1946: Gordie Howe wird bereits in seinem ersten NHL-Spiel zum Faktor. Der damals 18-Jährige trifft direkt ins Tor und ist auch an zwei Fights beteiligt als die Detroit Red Wings gegen die Toronto Maple Leafs daheim im Olympia 3:3 spielen. Howe trägt die Nummer 17, wird am Ende seiner Laufbahn auf stolze 801 NHL-Tore kommen.

15. Oktober 1989: Wayne Gretzky überholt Howe, wird so zum besten Scorer der Ligageschichte. Er erreicht den 1850. Punkt durch einen Assist bei Bernie Nicholls Treffer im ersten Spieldrittel zur 1:0-Führung der Kings gegen sein ehemaliges Team, die Edmonton Oilers im Northlands Coliseum. 53 Sekunden vor Spielende übertrumpft er dann Howes Ausbeute mit einer Rückhand gegen Torhüter Bill Ranford zum 4:4-Ausgleich. Gretzky trifft auch in der Overtime des Spiels, nach 3:24 Minuten, zum 5:4 für Los Angeles zum Sieg.

Mehr anzeigen