Skip to main content

Svechnikov führt die jungen Offensivkräfte an

NHL.com/de präsentiert die zehn besten Angreifer, die beim NHL Draft 2018 zur Wahl stehen

von Axel Jeroma @NHLde / NHL.com/de Autor

Der NHL Draft 2018 wird am 22./23. Juni im American Airlines Center in Dallas abgehalten. Um dafür gerüstet zu sein, wird NHL.com/de im Vorfeld täglich eine umfassende Berichterstattung mit Artikeln zu den interessantesten Geschichten rund um das Ereignis anbieten. In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick auf die besten Stürmer, die zur Auswahl stehen.

Nachdem in den vergangenen drei Jahren mit Connor McDavid, Auston Matthews und Nico Hischier drei Angreifer als First-Overall-Pick gezogen wurden, gilt diesmal mit Rasmus Dahlin ein Verteidiger als Favorit für die Nummer 1. Dennoch gibt es auch in diesem Jahr wieder eine ganze Reihe hochtalentierter Offensivkräfte, die früh einen Abnehmer finden dürften. Folgende zehn Stürmer bilden die Bestenliste von NHL.com/de beim bevorstehenden NHL Draft 2018:

1. Andrei Svechnikov, Barrie (OHL)

Rechtsaußen Andrei Svechnikov wird im Klassement der NHL Central Scouting für die nordamerikanischen Feldspieler auf der Spitzenposition geführt. Bei Barrie in der OHL glänzte er in der regulären Saison mit 72 Punkten (40 Tore, 32 Vorlagen) und einem Plus-Minus-Wert von +26 aus 44 Spielen. In der Eastern Conference wurde er von den Trainern in der Kategorie "Bester Skater" auf Platz 1 und in der Wertung "Bester Schuss" auf Rang 2 gewählt. Nach einhelliger Expertenmeinung verfügt er bereits jetzt über das Niveau, um in der NHL mithalten zu können.

Tweet from @OHLHockey: WATCH THIS: Andrei Svechnikov back in fine form ������Top #NHLDraft prospect nets his 2nd #OHL hat-trick in @OHLBarrieColts win. pic.twitter.com/rdHebJzquT

2. Brady Tkachuk, Boston University (H-EAST)

Linksaußen Brady Tkachuk avancierte in der abgelaufenen Spielzeit bei der Boston University mit 23 Assists zum erfolgreichsten Vorlagengeber. Darüber hinaus gab er mit 131 an der Zahl die meisten Torschüsse ab. Einen hervorragenden Eindruck hinterließ Tkachuk bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2018, bei der er mit der Auswahl der USA die Bronzemedaille gewann. In sieben WM-Partien erzielte er drei Tore und betätigte sich bei sechs Treffern als Vorbereiter.

3. Jesperi Kotkaniemi, Assat (FIN)

Dem finnischen Center Jesperi Kotkaniemi werden bereits große Qualitäten als Spielmacher attestiert. Darüber hinaus verfügt er über einen ausgeprägten Torriecher. Für Assat verbuchte er in der Liiga, der obersten Spielklasse seines Landes, insgesamt 29 Scorerpunkte (10 Tore, 19 Assists) aus 57 Spielen. Hervorragend war seine Quote bei den Bullys. 44 Prozent der Scheibenwürfe entschied er zu seinen Gunsten. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2018 holte Kotkaniemi mit Finnland die Goldmedaille.

 

[Ähnliches: Auf die neuen Coaches wartet eine Menge Arbeit]

 

4. Grigori Denisenko, Jaroslawl JR (RUS)

Der linke Flügelstürmer Grigori Denisenko wurde in der vergangenen Saison die meiste Zeit in Loko, dem Juniorenteam von Jaroslawl eingesetzt. Nach 31 Begegnungen hatte er 22 Punkte (9 Tore, 13 Vorlagen) auf dem Konto. In den Playoffs kamen sieben Zähler aus zwölf Partien hinzu. Er gilt im aktuellen Draft-Jahrgang als einer der Spieler mit den meisten Veranlagungen auf der Linksaußen-Position.

5. Filip Zadina, Halifax (QMJHL)

In seiner ersten Saison in Nordamerika hinterließ Filip Zadina gleich einen nachhaltigen Eindruck. Mit 44 Toren und 82 Punkten aus 57 Spielen sicherte sich der Rechtsaußen die Michael Bossy Trophy als bester Nachwuchsspieler der QMJHL. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft war er zweitbester Scorer im Team der tschechischen Auswahl. Acht Zähler (sieben Tore, ein Assist) standen für ihn nach sieben Matches zu Buche.

Tweet from @NHL: Confirming @filip_zadina has wheeeels. #NHLCombine pic.twitter.com/PVprugi9Td

6. Joseph Veleno, Drummondville (QMJHL)

Center Joseph Veleno gilt als aggressiver Angreifer, der zugleich mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen ausgestattet ist. Im Dezember wechselte er von Saint John nach Drummondville. Für beide Teams zusammen kam er 79 Punkte in 64 Partien. In weiteren zehn Playoff-Spielen für Drummondville schoss er fünf Tore und assistierte bei sechs Treffern.

7. Oliver Wahlstrom, USA U-18 (USHL)

Rechtsaußen Oliver Wahlstrom verfügt über ein starkes Spiel im 1 gegen 1 und sorgt mit seinen fulminanten Direktabnahmen für Aufsehen. Im U-18-Programm des US-Nachwuchses ließ er mit 94 Punkten, 13 Powerplay-Toren, sechs Siegtreffern und 288 Torschüssen aus 62 Spielen aufhorchen.

Tweet from @TSN_Sports: Oliver Wahlstrom shows off his quick release as he pots his 7th goal of the tournament to give @usahockey a 2-0 lead. #U18Worlds pic.twitter.com/fqaJZB5ukS

8. Barrett Hayton, Sault Ste. Marie (OHL)

Der Linksschütze Barrett Hayton kann sowohl auf der Center-Position als auch auf dem Flügel spielen. Er ist in der Lage, ein Spiel zu lesen und verfügt über ausgeprägte Scorer-Fähigkeiten. In 63 Spielen für seinen Klub traf er 21mal ins Schwarze und bekam zudem 39 Assists gutgeschrieben. Durchweg überzeugend waren seine Darbietungen im Powerplay und Penalty-Killing.

9. Joel Farabee, USA U-18 (USHL)

Mit seinem Instinkt für gelungene Offensivaktionen machte Linksaußen Joel Farabee von sich reden. Außerdem gilt er als harter Arbeiter und guter Teamplayer. Im Nachwuchsprogramm standen für ihn nach 62 Spielen insgesamt 76 Punkte (33 Tore, 43 Assists) auf der Habenseite. Fünf Treffer markierte er in Unterzahl. Hinzu kommt noch ein bemerkenswerter Plus-Minus-Wert von +41.

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

10. Dominik Bokk, Växjo JR (SWE-JR)

Flügelstürmer Dominik Bokk spielte sich in der vergangenen Saison in der schwedischen J20 SuperElit, der höchsten Juniorenliga des Landes, in den Blickpunkt der NHL-Scouts. Für Växjö erzielte der 18-jährige Deutsche in der Hauptrunde 41 Scorerpunkte (14 Tore, 27 Assists) in 35 Begegnungen. In den Playoffs kam er achtmal zum Einsatz, schoss fünf Tore und bereitete sechs Treffer vor. Bokk gilt als technisch versierter Angreifer und guter Skater.

Im weiteren Kreis: Isac Lundestrom, Lulea (SWE); Akil Thomas, Niagara (OHL); Vitali Kravtsov, Chelyabinsk (RUS); Sampo Ranta, Sioux City (USHL); Blake McLaughlin, Chicago (USHL).

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.