Skip to main content

Diese Woche in Centennial History

Bobby Orr schießt Kulttor für die Bruins zum Cup-Sieg; Toe Blake wird zum 11. Mal Champion

von NHL.com @NHL / NHL.com

Die Pittsburgh Penguins sind auf dem halben Weg dabei, zum ersten Mal seit den Detroit Red Wings in den Jahren 1997 und 1998, einen Stanley Cup Titel zu verteidigen. Pittsburgh gewann am Mittwoch Spiel 7 der Eastern Conference Zweitrundenserie und warf damit die Washington Capitals aus dem Rennen. Sollten die Penguins die Oberhand über die Ottawa Senators im Eastern Conference Finale behalten und den Sieger aus der Western Conference im Finale schlagen, würden sie den längsten Zeitraum in der NHL-Geschichte beenden, in der ein Champion seinen Titel nicht verteidigen konnte.

Als Teil der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Liga, wirft NHL.com jede Woche einen Blick zurück auf denkwürdige Momente.

Hier sind einige Höhepunkte der Woche vom 7. bis zum 13. Mai:

13. Mai 2013: Die Boston Bruins komplettieren ein historisches Spiel 7 Comeback und eliminieren die Toronto Maple Leafs als Patrice Bergeron in der Overtime zum 5-4 Sieg trifft.

12. Mai 1986: Die St. Louis Blues sorgen für das "Monday Night Miracle", als sie die Calgary Flames in Spiel 6 des Campbell Conference Finales bezwingen.

11. Mai 1968: Toe Blake fügt seiner Karriere den 11. Stanley Cup Titel hinzu, als die Montreal Canadiens im Finale ihren Sweep gegen die Blues komplettieren.

10. Mai 1970: Bobby Orr erzielt eines der berühmtesten Tore in der NHL-Historie und beschert den Bruins ihren ersten Stanley Cup Titel seit 29 Jahren. Glenn Hall war gerne am "The Goal" beteiligt.

09. Mai 2006: Joffrey Lupul erzielt alle vier Tore für die Anaheim Ducks, darunter das 4-3 Overtime-Siegtor gegen die Colorado Avalanche in Spiel 3 des Western Conference Halbfinals.

08. Mai 1973: Die Chicago Blackhawks bezwingen die Canadiens mit 8-7 und gewinnen das torreichste Spiel in der Geschichte der Stanley Cup Finale.

07. Mai 1983: Mike Bossy schießt mit vier Toren beim 8-4 Sieg gegen Boston in Spiel 6 des Wales Conference Finales den dreifachen Titelverteidiger New York Islanders erneut ins Cup-Finale.

Mehr anzeigen